Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal
Finde über 3 Millionen Produkte
Die besten Angebote aus 250 Shops
Büro|

Büromöbel

Top-Kategorien

20.852 Produkte

Top-Produkte

Büro|

Möbel fürs Büro

Der Schreibtisch – Mittelpunkt des Office-Universums

Das Herzstück Deines Büros ist der Schreibtisch mit Bürostuhl. Wichtig für Deine Gesundheit ist hier vor allem, dass beides passt. Fachleute empfehlen eine Tischhöhe zwischen 68 und 76 Zentimetern. Mach die Sitzprobe: Wenn Du auf dem Stuhl vor dem Schreibtisch sitzt, Arme und Schultern locker hängenlässt und die Unterarme aufgelegt sind, sollten Deine Ellenbogen ungefähr im rechten Winkel gebeugt sein und nur leichten Kontakt zur Arbeitsfläche haben. Passt alles? Prima! Wenn nicht: Es gibt auch höhenverstellbare Schreibtische, die sich dem Benutzer anpassen. Im Magazin findest du den passenden Schreibtisch für dein Zuhause. Oder Du veränderst die Höhe des Bürostuhls, bis die Höhe optimal ist. Apropos Stuhl: Der ist für Deine Rückengesundheit genauso wichtig wie der Schreibtisch. Ein guter Bürostuhl sollte eine bequeme Rückenlehne mit dynamischer Neigung haben, in der Höhe verstellbar sein und über Armlehnen verfügen. Im Trend sind Bürostühle, die in der Form an Autositze erinnern. Sie sehen nicht nur sehr sportlich aus, sondern geben auch Deinem Rücken idealen Halt. Ansonsten ist der Fantasie bei der Einrichtung Deines Büros keine Grenzen gesetzt - Sie wird nur durch die Raumgröße begrenzt. Für kleine Büros sind platzsparende Eckschreibtische, die auch noch einige Ordner und Bürozubehör aufnehmen können, eine zweckmäßige Variante. Auch Regal-Schreibtischkombinationen haben sich in kleinen Räumen bewährt. Wenn Du mehr Platz zu Verfügung hast, sind Regale oder Raumteiler ideal, um den Raum zu strukturieren und Platz für alles zu schaffen, was Du im Büro brauchst. Wichtig ist, dass Du Regale und Raumteiler nicht überfrachtest, sondern immer Luft zwischen Ordnern und Nachschlagewerken lässt. Leerräume verhindern, dass die Regale zu massiv wirken und den Raum erschlagen.

Mischen possible – Stilmix im Arbeitszimmer

Du willst Dein Büro aus einem Guss? Dann ist ein Büromöbel-Set das Richtige für Dich. Es beinhaltet Schreibtisch, Regale, Büroschränke und Kleinmöbel in einheitlichem Design. Besonders wenn Du Dein Büro komplett neu einrichten willst, ist ein Büromöbel-Set eine gute Wahl. Ansonsten kannst Du auch Deine neuen Möbel mit den alten mischen. Funktionale Regale passen auch zum schicken Designschreibtisch. Omas Sekretär wirkt inmitten moderner Büroregale als besonderer optischer Höhepunkt. Außerdem solltest Du auf dekorative Elemente in Deinem Arbeitszimmer nicht verzichten. Pinnwände, Magnettafeln und Boards sind nicht nur sehr praktisch, sondern auch in vielen originellen Designs zu haben und verschönern jedes Büro. Nette Accessoires, persönliche Bilder und Dekogegenstände unterstreichen die Individualität Deines Office. Dem richtigen Licht im Büro kommt eine zentrale Bedeutung zu. Erste Regel: Lass so viel Tageslicht in Dein Büro, wie möglich ist. Der Schreibtisch sollte möglichst nah am Fenster stehen und quer zu diesem aufgestellt werden. Für die Grundbeleuchtung des Büros haben sich Deckenlampen, Spots und auch Pendelleuchten bewährt. Ergänzen solltest Du diese Grundbeleuchtung mit einer Schreibtischleuchte, um Deinen Arbeitsplatz optimal ins rechte Licht zu rücken. Die Schreibtischleuchte sollte dimmbar sein, um sich an unterschiedliche Anforderungen anzupassen. Damit das Licht im Raum auch richtig wirken kann, sollten die Wände und Decken in hellen Farben gestrichen sein. Auch helle Büromöbel ohne reflektierende Flächen wirken sich positiv auf das Helligkeitsniveau im Arbeitszimmer aus. Als Kontrapunkt zu den hellen Flächen kannst Du Naturmaterialien setzen, etwa geflochtene Körbe für Kleinteile im Regal, Bilderrahmen aus Treibholz oder Briefablagen aus Vollholz. Du hast kein separates Arbeitszimmer? Kein Problem. Im Magazin erfährst du, wie du stilvoll eine Arbeitsecke im Wohnzimmer unterbringst.

Zurück zur Natur – auch im Office

Die puristischen Zeiten im Büro sind zum Glück vorbei

Arbeitszimmer von heute sind Kreativitätsinseln. Im heimischen Büro wird nicht nur die Steuererklärung vorbereitet, sondern auch Hobbys nachgegangen. Das Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung ist außerdem ein ganz persönlicher Rückzugsort. Auch deshalb sind Büros heute wohnlicher geworden. Und: Wer sein Büro einrichtet, arbeitet produktiver individuell - ob auf der Arbeit oder in den eigenen vier Wänden: Bis zu 30 % mehr Leistung sind drin. Deshalb ist das Geld in die Büroeinrichtung gut angelegt. Nicht zuletzt sind Büros soziale Treffpunkte und kommunikative Orte, an denen neue Ideen entstehen und wachsen können. Deshalb sollten sich Deine Gäste in Deinem Büro wohlfühlen und eine gemütliche Sitzecke vorfinden. Wieder voll im Trend sind natürliche Materialien - Schränke und Schreibtische aus Vollholz etwa, die viel Wärme ausstrahlen und zu einer gemütlichen Arbeitsatmosphäre beitragen. Auch an die klassischen Büropflanzen, die den Raum beleben, solltest Du bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes denken.

Holz mit Siegel im Arbeitszimmer

Es gibt gute Gründe, sein Büro mit Vollholzmöbeln auszustatten. Holzmöbel sind näher an der Natur und wirken gemütlich. Und sie liegen voll im Trend! Wenn Dir neben der Wohnlichkeit auch die Nachhaltigkeit am Herzen liegt, solltest Du beim Kauf Deiner Büroausstattung auf das FSC-Siegel achten. FSC steht für "Forest Stewardship Council". Dahinter verbirgt sich ein internationales Zertifizierungssystem für die Waldwirtschaft. Holzprodukte mit dem FSC-Siegel stammen aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern. Unter anderem schreibt der FSC-Standard vor, dass die ökologischen Funktionen des Waldes erhalten und bedrohte Tier- und Pflanzenarten geschützt werden müssen. In Deutschland sind mittlerweile circa 10 % der Waldfläche nach FSC-Kriterien zertifiziert. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Deine neuen Büromöbel aus Vollholz mit Lasuren, Naturharzölen und Wachsen auf natürlicher Basis behandelt wurden. Die offenporige Oberfläche leistet einen wichtigen Beitrag zum Raumklima, da sie Schadstoffe filtert und die Luftfeuchtigkeit reguliert.

Ein bisschen Feng Shui fürs Büro

Feng Shui ist im Kommen, auch in Büros. Das Ziel der chinesischen Lehre von Wind und Wasser ist die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung. Nicht nur das Licht spielt dabei eine große Rolle für effizientes Arbeiten im Büro, sondern auch die Platzierung der Möbel im Raum. Den Schreibtisch als zentrales Element solltest Du so aufstellen, dass Du die Eingangstür und möglichst viel Raum im Blick hast. Das steigert Deine Kreativität. Stellst Du dagegen den Schreibtisch direkt an die Wand, werden Denken und Einfallsreichtum begrenzt. Dein Schreibtisch sollte immer aufgeräumt sein, um konzentriertes Arbeiten zu unterstützen. Außerdem sollte die Arbeitsplatte aus einem warmen und freundlichen Material sein. Von Glasplatten auf dem Schreibtisch raten Feng Shui Berater dagegen ab. Zur Motivation kannst Du auf dem Schreibtisch einige Deiner Lieblingsgegenstände in Reichweite positionieren. Runde, halbrunde und ovale Tischformen sollen übrigens Kommunikation und Kreativität fördern.

Kleine Geschichte des Büros

Das Homeoffice erscheint als moderne Erfindung. Dabei waren bis vor 200 Jahren die Bereiche "Wohnen" und "Arbeiten" nicht voneinander getrennt. Der landwirtschaftliche oder handwerkliche Betrieb wurde von der Großfamilie getragen. Und auch die ersten Büros lagen im Kaufmannshaus der Renaissance. Der Schreibtisch war damals das wichtigste Möbel des Kontors. Und eine Bank, auf die Papierstapel mit den einzelnen Geschäftsvorfällen nebeneinander abgelegt, sozusagen "auf die lange Bank" geschoben wurden. Im 19. Jahrhundert revolutionierte die Industrialisierung die Arbeitswelt und schuf, der wachsenden Verwaltungsaufgaben wegen, auch das moderne Büro. Die preußischen Amtsstuben wurden zum Vorbild für die Verwaltung von Staaten genauso wie für Großunternehmen. Geschrieben wurde an Stehpulten - Schreibtische waren den Vorgesetzten vorbehalten. Mit der Erfindung der Schreibmaschine entstanden auch immer mehr Schreibsäle - Großraumbüros, in denen hauptsächliche Frauen in Rekordzeit die Korrespondenz erledigten. Architektonisch hat sich in all den Jahren indes nicht viel getan - das Büro wurde meist unter rein rationalen Gesichtspunkten betrachtet.

Wohlbefinden & Kreativität am Arbeitsplatz

Das Büro – viel mehr als ein Arbeitsplatz

Deine Welt ist das Büro? Auf der Arbeit oder Zuhause? Moderne Wohnwelten kommen nicht mehr ohne eigenes Büro aus. Zum einen, weil sich die Arbeitswelt ändert - immer mehr Arbeiten können im Homeoffice erledigt werden. Durch den Siegeszug des Computers wird auch ein Teil der Freizeit am PC zugebracht - E-Mails checken, Urlaubsbilder bearbeiten oder im Internet surfen - all das macht im wohnlich gestalteten Büro einfach Spaß.

Die vier Säulen des Büros

Ein Schreibtisch und ein Stuhl - das war's? Weit gefehlt! Für Dein komplettes Büro brauchst Du passende Regale oder Raumteiler. Die sehen nicht nur gut aus, sondern sind echte Ordnungshüter in Deinem Arbeitsbereich. Büroschränke sind eine gute Alternative, wenn Du geschlossenen Stauraum brauchst. Wenn Dein Arbeitszimmer aus einem Guss sein soll, kannst Du auch auf Büromöbel-Serien zurückgreifen.

Probier's mal mit Gemütlichkeit – auch am Arbeitsplatz

Auch Arbeit ist mit Emotionen verbunden. Längst ist erwiesen, dass Wohlbefinden im Büro Produktivität und Kreativität steigert. Das gilt für den heimischen Arbeitsplatz genauso wie für den in der Firma: Design, Farben und Licht spielen eine zentrale Rolle bei der Büroeinrichtung. Persönliche Gegenstände und eine originelle Gestaltung des Arbeitszimmers unterstreichen die individuelle Note und steigern die Aufenthaltsqualität im Büro.

Nach oben