Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal
Finde über 3 Millionen Produkte
Die besten Angebote aus 250 Shops
Schreibtische|

Schreibtische

3.493 Produkte

Top-Produkte

Schreibtische|

Schreibtische

Schreibtische sorgen für Ordnung am Arbeitsplatz

Auch im privaten Arbeitszimmer ist nichts ärgerlicher als chaotischer Kabelsalat. Im Vorbeigehen kann jeder an einem Kabel hängenbleiben, die Verbindung zwischen Geräten trennen und diese sogar beschädigen. Diese Gefahr ist noch größer, wenn Dich Deine Kinder und ihre Freunde im Arbeitszimmer besuchen oder du Haustiere hast. Moderne Schreibtische besitzen deshalb Führungsschienen, in denen die Kabel vertikal und horizontal verlegt werden. Umso wichtiger ist ein gutes Kabelmanagement, wenn Du Dich für einen der höhenverstellbaren Schreibtische entscheidest. Brauchst Du viele Unterlagen griffbereit am Arbeitsplatz oder arbeitest Du gleichzeitig an unterschiedlichen Projekten, solltest Du ein besonderes Augenmerk auf die sogenannte dritte Ebene der Schreibtische richten. Damit werden alle Gerätebehälter und Fächer bezeichnet, die direkt am Möbelstück angebracht sind. Diese verschaffen Dir zusätzlichen Stauraum, den Du problemlos mit einem Handgriff erreichen kannst. Eine wichtige Frage bei der Wahl der optimalen Schreibtische lautet außerdem: Wie viel Zeit verbringst Du tatsächlich an Deinem heimischen Schreibtisch? Wenn Du teilweise vom Home Office aus arbeitest, benötigst Du einen ähnlich komfortablen Schreibtisch wie im Büro. Nutzt Du den Tisch hingegen nur in der Freizeit, kannst Du einige Abstriche beim Arbeitskomfort machen und stattdessen Schreibtische wählen, die ideal zur Wohnungseinrichtung passen. Vielleicht reicht in diesem Fall sogar ein kleiner Eckschreibtisch aus, mit dem Du ein Stück ungenutzter Fläche in der Wohnung sinnvoll ausfüllst. Für qualitativ hochwertige Kinderschreibtische gelten übrigens dieselben Kriterien wie bei Schreibtischen für Erwachsene. Hier findest Du zahlreiche Möbelstücke, die für ein paar Jahre mit den Kindern mitwachsen.

Schreibtische und ihre vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten

Welche Schreibtische für Deine engere Wahl infrage kommen, hängt maßgeblich davon ab, an welchem Platz im Raum Du den Tisch aufstellen möchtest. Arbeitest Du viel am Rechner, solltest Du ihn so platzieren, dass von einer Seite natürliches Licht auf den Arbeitsplatz fällt. Auch ein problemloser Zugang zu den Steckdosen und zum Telefon- und Internetanschluss sollte gegeben sein. Diese Punkte klärst du ab, indem Du vorher die Stellfläche für den Schreibtisch genau ausmisst. Kombinieren kannst Du dieses Möbelstück fast beliebig mit Sitzgruppen und allen Arten von Büromöbeln. Triffst Du Dich in Deinem Arbeitszimmer beispielsweise regelmäßig mit Kollegen oder Kunden, hast du mehrere Möglichkeiten: Du kannst einen komfortablen und eleganten Schreibtisch wählen, den du zentral im Raum platzierst und auch als Besprechungstisch nutzt. Bequemer und angenehmer für die Besucher ist es jedoch, wenn Du für Besprechungen eine kleine gesonderte Sitzgruppe oder einen Bistrotisch mit Sitzgelegenheiten zur Verfügung hast. Das wichtigste Möbelstück, das häufig gemeinsam mit dem Schreibtisch ausgewählt und gekauft wird, ist ein passender Bürostuhl. Beide Möbelstücke sollten so aufeinander abgestimmt sein, dass ein rückenschonendes und ergonomisches Arbeiten für Dich möglich ist. Sehr wichtig ist auch die Schreibtischlampe, auf sie kannst Du am Arbeitsplatz nicht verzichten. Gern gewählt werden hier klassische Schreibtischlampen mit einem Schwenkarm oder einem beweglichen Leuchtkopf. So hast Du immer die bestmögliche Beleuchtung zu jeder Tageszeit und für jede Tätigkeit. Du wählst die Schreibtische auch nach rein ästhetischen Gesichtspunkten: Von Holz bis zu Kunststoff werden Schreibtische aus zahlreichen Materialien hergestellt, sodass Du mit Sicherheit ein Stück findest, das mit Deiner Wohnungseinrichtung harmoniert.

Typische Materialien für Schreibtische

Der unumstrittene Klassiker – Schreibtische aus Massivholz

Durch die individuelle Oberflächenstruktur wird jeder Schreibtisch zum Einzelstück. Die massive Bauweise sorgt für ein Höchstmaß an Stabilität. Achte aber darauf, dass diese Tische von Anfang an einen festen Standort haben, weil sie sehr schwer sind. Gern werden Schreibtische gewählt, die ganz oder teilweise aus Spanplatten gefertigt sind. Diese sehen Massivholzmöbeln zum Verwechseln ähnlich, sind allerdings etwas weniger robust und vor allem leichter. Bei vielen Modellen besteht das Tischgestell aus Aluminium oder Stahl. Wenn Du Wert auf elegante und komfortable Schreibtische legst, findest Du zahlreiche Schreibtische mit Metallrahmen und einer Tischplatte aus Sicherheitsglas. Diese Modelle wirken äußerst harmonisch, weshalb sie gern in Besprechungsräumen genutzt werden. Schreibtischplatten aus Kunststoff sind äußerst robust und pflegeleicht und damit eine sehr gute Alternative zu den Werkstoffen Holz und Glas. Diese Schreibtische gibt es in zahlreichen Farben, sodass Du in Deinem Arbeitszimmer auch farblich neue Akzente setzen kannst.

Auf die Qualität kommt es an

Qualitativ hochwertige Materialien und eine perfekte Verarbeitung sind nur zwei von vielen Kriterien, die einen hochwertigen Schreibtisch ausmachen. Dass die notwendigen Sicherheitskriterien mehreren DIN-Normen entsprechend eingehalten werden, ist bei den in Deutschland verkauften Schreibtischen selbstverständlich. Ebenso wichtig wie diese Kriterien ist natürlich auch der individuelle Komfort, den Du bei der Arbeit am Schreibtisch genießen möchtest. Schließlich verbringst Du oft mehrere Stunden am Stück an diesem Arbeitsplatz. Achte deswegen darauf, dass Du in einer rückenschonenden Position am Tisch arbeiten kannst. Wenn Du alle wichtigen Utensilien und Unterlagen griffbereit in der Nähe verstauen kannst, trägt dies ebenfalls zum individuellen Qualitätsempfinden bei. Die verschiedenen Qualitätsstufen lassen sich aufgrund der vielfältigen Materialien nicht pauschal beurteilen. Einen Anhaltspunkt für die Qualität des neuen Schreibtisches liefern Dir Testberichte in Zeitschriften und von Nutzern in Internetportalen. Auch der Preis kann ein Anhaltspunkt für die Qualität sein.

So sind Schreibtische aufgebaut

Der grundsätzliche Aufbau von Schreibtischen gleicht der Konstruktion von Tischen allgemein: Die Basis bildet ein Tischgestell, auf dem die Arbeitsfläche montiert ist. Oft sind Schreibtische auch mit Ablagefächern, Schubladen oder Regalen ausgestattet, die Dir Ablageflächen für Büroutensilien, Ordner und Bürogeräte bieten. Daneben gibt es diese Büromöbel auch mit integrierten Containern, die ebenfalls zusätzlichen Stauraum bieten. So bleibt die Arbeitsfläche sauber und aufgeräumt, das konzentrierte und störungsfreie Arbeiten wird vereinfacht. Darüber hinaus findest Du zahlreiche Kombinationen aus Schreibtischen und weiteren passenden Möbelstücken. Dazu gehören etwa Ablagetische oder Regale, die Du entweder mit dem Schreibtisch kombinieren oder in Griffnähe aufstellen kannst. Durch diese fast grenzenlose Vielfalt an Möglichkeiten werden Schreibtische zum universellen Büromöbel für jeden Bedarf und für jede Einrichtung. Bei einigen Herstellern hast Du außerdem die Möglichkeit, Dir aus einzelnen Bauelementen Deinen ganz persönlichen Wunsch-Schreibtisch zusammenzustellen. Kombiniere Funktionalität mit pfiffigem Design!

Schreibtische im Wandel der Zeit

Schreibtische in ihrer heutigen Form entstanden aus dem Bedarf einer modernen Dienstleistungsgesellschaft im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts heraus. Im Lauf der vergangenen Jahrzehnte wurden Schreibtische zunehmend den strengeren Sicherheitsanforderungen am Arbeitsplatz und der wachsenden Zahl von Geräten zur Bürokommunikation angepasst. Das Möbelstück an sich ist aber keine Erfindung des Industriezeitalters. So gilt der Sekretär, der sich im 17. und 18. Jahrhundert großer Beliebtheit erfreute, als direkter Vorläufer des Schreibtisches. Im Laufe der Biedermeierepoche diente dieses Möbelstück auch repräsentativen Zwecken. Während Sekretäre hauptsächlich in den Wohnungen wohlhabender Privatleute zu finden waren, wurden in Unternehmen Schreibpulte eingesetzt. Dabei handelt es sich um Tische mit abgeschrägter Fläche, die ausschließlich zum Lesen und Schreiben genutzt werden. Schreibpulte sind schon seit dem frühen Mittelalter in Gebrauch und wurden zunächst ausschließlich für liturgische Zwecke verwendet. Meist fanden Schreibpulte in Form von Stehpulten Verwendung, wie sie auch heute noch bei Kundgebungen und politischen Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

Platzfragen rund um den Arbeitsplatz

Damit der Platz auf dem Schreibtisch nicht knapp wird

Die meisten Schreibtische haben eine Standard-Arbeitsplatte mit einer Fläche von 160 x 80 cm. Wenn Du einen Flachbildschirm nutzt, reicht diese Tiefe zwar aus, insgesamt kann der Platz aber knapp werden. Du solltest vor dem Kauf überlegen, wie viel Platz Du inklusive Deiner Arbeitsmaterialien tatsächlich benötigst. Im Zweifelsfall kannst Du Dich für eine etwas größere Arbeitsplatte entscheiden, die es schon für einen geringen Aufpreis gibt.

Schreibtische als variabler Arbeitsplatz

Möglicherweise reichen die 72 Zentimeter Standardhöhe nicht aus, um bequem am Schreibtisch zu sitzen. Wähle deshalb möglichst ein höhenverstellbares Büromöbel aus. Die Arbeitshöhe sollte sich mindestens um zehn Zentimeter verändern lassen. Dann kannst Du an langen Arbeitstagen zwischendurch auch im Stehen arbeiten. Viele Modelle sind mit einer elektrischen oder einer gasfederunterstützten Verstellung ausgestattet, mit der Du die Höhe mühelos einstellst.

Mehr Platz rund um den Schreibtisch

Wichtige Büroutensilien wie Locher, Hefter, Hängeregister oder Ordner werden zwar immer wieder benötigt, sollten aber nicht unnötig Platz auf der Arbeitsplatte der Schreibtische beanspruchen. Am besten ist es, wenn Du den Platz rund um Deinen Schreibtisch mit Beistellcontainern erweitern kannst. Entscheidest Du Dich für einen Rollcontainer, hast Du die Möglichkeit, Deinen persönlichen Arbeitsplatz jederzeit neuzugestalten und die Arbeitsflächen zu variieren.

Nach oben