Wohnbasics

Kleine Schreibtische

von Natalie Schulz

Die neuen Schreibtische präsentieren sich schlank und rank und passen in jedes noch so kleine Home Office. Das Gute: Sie bringen dennoch viel Stauraum für Kabel & Co. mit.

Retro, Retro, Retro – dieser Trend macht auch vor kleinen Schreibtischen nicht Halt. Typisch für moderne Vintagestücke ist die Kombination aus Stahlgestell und Holzplatte, was zu fast jedem Einrichtungsstil passt. Der Trend geht hin zu grazilen Beinen, andere Hersteller verzichten gleich ganz darauf und konstruieren Schreibtische für die Wandmontage. Wandhängende Sekretäre machen sich vor allem in kleinen Fluren gut. Lässt sich dann noch die Front schließen, spart man nicht nur Platz, sondern hat auch alles blitzschnell aufgeräumt.

Ein schmaler Holzschreibtisch mit einem Laptop und Büroutensilien sorgt für einen dezenten Arbeitsplatz
Schmal wie ein Regalbrett, doch alles findet Platz auf diesem modernen Schreibtisch. Noch mehr Dekoideen für kleine Schreibtische findest du in unseren Wohnideen von Schwarz Design.
Foto: Schwarz Design

Tipps fürs Arbeiten am Schreibtisch

  • Als Mindestmaß für Schreibtischplatten wird eine Größe von 160 x 80 cm empfohlen. Weil das technische Equipment in den letzten Jahren jedoch deutlich kleiner geworden ist, tun es kleinere Schreibtische auch. Wichtig: Wer an Monitoren ab 21 Zoll arbeitet, sollte darauf achten, dass der Abstand zwischen Auge und Bildschirm 60 bis 70 cm beträgt. Der Blick sollte dabei leicht nach unten geneigt sein, sodass die oberste Zeile eines Textes etwas unter Augenhöhe liegt.
  • Bei der Höhe des Schreibtisches gilt: Wer nur im Sitzen arbeitet, für den reicht ein nicht verstellbares Modell mit einer Höhe von 72 cm. Besser fürs Arbeiten ist eine verstellbare Tischplatte, deren Höhe zwischen 68 und 78 cm variiert werden kann. Und am besten ist ein Tisch, der sich zum Stehpult hochfahren lässt – maximal bis 118 cm. Abwechselnd sitzend und stehend zu arbeiten schont Rücken und Gelenke.
  • Ob bunt oder unifarben – matte Oberflächen erleichtern das Arbeiten, da sie Kontraste und Spiegelungen ausgleichen und so die Augen schonen.
  • Egal in welchem Zimmer der Schreibtisch steht, die Blickrichtung sollte idealerweise parallel zu Fensterflächen und Beleuchtung verlaufen. Das vermeidet Blend-Effekte.

Im Aufmacher: Schreibtisch Halling von Fashion for Home. Foto: Fashion for Home

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...