Polsterbetten

moebel.de banner
192 von 5.278 Produkten gesehen

Polsterbett – das Gewisse mehr an Komfort

Polsterbett

Wie man sich bettet, so liegt man: Wer nicht nur nach einer besonders gemütlichen Liegefläche, sondern auch nach einem richtig gemütlichen Look fürs Schlafzimmer sucht, sollte unbedingt einen Blick auf Polsterbetten werfen. Die mit Schaumstoff gepolsterten Bettgestelle verwandeln dein Schlafzimmer im Handumdrehen in deinen neuen Lieblingsraum, der zum Entspannen einlädt. 

Was macht ein Polsterbett so gemütlich?

Was ist der Unterschied zwischen einem Polsterbett und einem Boxspringbett?

Welches Material eignet sich als Polsterbezug?

Gibt es Polsterbetten mit Stauraum?

Wie richte ich ein Schlafzimmer mit einem Polsterbett ein?

Was macht ein Polsterbett so gemütlich?

Es gibt fast kein Bett, das so zum Entspannen einlädt, wie das Polsterbett. Das große Kopfteil schenkt dir ein Gefühl der Geborgenheit und du kannst dich gemütlich anlehnen. Der gepolsterte Bezug gibt dir genügend Unterstützung, um aufrecht im Bett zu Lesen, zu Frühstücken oder einfach einen Kaffee zu genießen. In den meisten Fällen ist das Polsterbett rundherum gepolstert. Im Gegensatz zu Betten mit Holz- oder Metalloberfläche wirkt es so viel weicher. Die Textilien verleihen deinem Schlafzimmer zudem eine wohnliche und warme Atmosphäre. Aufgrund der Polsterung hat das Polsterbett auch keine scharfen Kanten, sondern angenehm runde Ecken, die das Gesamtbild harmonisch wirken lassen.

 Was ist der Unterschied zwischen einem Polsterbett und einem Boxspringbett?

Aufgrund der gepolsterten Flächen, die Polsterbetten und Boxspringbetten vereinen, neigen viele Menschen dazu, die beiden Bettarten zu verwechseln. Doch der Aufbau der zwei Betttypen unterscheidet sich stark. Polsterbetten bestehen aus einem klassischen Bettgestell, welches aus Bettfüßen, einem Rahmen, in dem das Lattenrost liegt und gegebenenfalls noch einer Mittelstange zur Unterstützung, besteht. Hingegen Boxspringbetten, wie der Name schon sagt, aus Boxen aufgebaut sind. Ein Unterbau, auch Boxspring genannt, bildet die Basis des Bettes und steht auf einzelnen Füßen. Auf dem Unterbau liegt die Obermatratze und abschließend bildet ein Topper die letzte Ebene des Boxspringbetts. Wenn du rein aus optischen Gründen zu diesen gepolsterten Betten tendierst, dann ist das Polsterbett eine oft günstige Alternative im Vergleich zum Boxspringbett.  

Die Matratze für dein Polsterbett

Die richtige Matratze schützt vor Gesundheitsproblemen und komplettiert dein Polsterbett somit ideal. Ob Taschenfederkernmatratze, Kaltschaummatratze5- oder 7-Zonen-Komfortschaum-Matratze, bleibt dir überlassen. Je nach deinen individuellen Bedürfnissen wählst du die Matratze, die zu dir passt. Dies ist ein großer Vorteil von Polsterbetten: Denn aufgrund des einfachen Bettgestells passt so gut wie jede Matratzenart in dein neues Bett. Wusstest du, dass du dein Polsterbett sogar als Wasserbett bekommen kannst? 

Welches Material eignet sich als Polsterbezug?

Jedes Polsterbett wird nach den allgemeinen Grundsätzen der Polsterarbeit hergestellt. Das bedeutet, dass bei der hochwertigen Verarbeitung auf Faden- und Musterverlauf sowie auf die passende Strichrichtung geachtet wird. Verzierungen wie eingenähte Knöpfe oder Nähte verleihen dem Polsterbett seinen individuellen Charme. 

Die gepolsterten Betten werden mit verschiedenen Textilien bezogen. Je nach Material erhält das Bett einen anderen Look. Achte bei der Wahl des Materials vor allem auf die Licht- und Reibechtheit. So strahlt dein Polsterbett lange in seiner ursprünglichen Schönheit. Finde je nach deinem Geschmack Polsterbetten in Samtbunte Textilpolsterbetten oder Polsterbetten aus Echt- oder Kunstleder.

Gibt es Polsterbetten mit Stauraum?

Tatsächlich bieten einige Polsterbetten zusätzlichen Stauraum an, um die Gästebettwäsche oder andere Gegenstände unsichtbar zu verstauen. Wähle dafür ein Polsterbett mit Schubladen. Meist sind diese dann auch mit dem gleichen Bezug verarbeitet, sodass sie mit dem Bett eine Einheit bilden. 

Wenn du nicht täglich an deine Habseligkeiten musst, gibt es auch Polsterbetten mit Bettkasten. Hier befindet sich der Stauraum unter dem aufklappbaren Lattenrost. Saisonale Bettwaren können hier praktisch eingelagert werden.  

Wie richte ich ein Schlafzimmer mit einem Polsterbett ein?

Dein neues Bett harmoniert im besten Fall mit der bereits vorhandenen Einrichtung und sorgt somit für eine wohltuende Atmosphäre und einen hohen Komfort in deinem Schlafzimmer. Ob dein Nachttisch aus Rattan oder Holz ist, er passt zum Polsterbett. Auch ein antiker Kleiderschrank stellt einen harmonischen Kontrast dar. Denn Polsterbetten können als einzelne Hingucker im Schlafzimmer agieren, aber auch zurückhaltend neben anderen Möbelstücken wirken. Je nachdem für welches Material und welches Polsterbettgestell du dich entscheidest. 

Besonders beliebt sind skandinavische Polsterbetten. Sie wirken sehr minimalistisch und luftig, da sie auf kleinen hellen Füßen stehen. In den klassischen Farben wie grau, helles mint oder auch trendig in rosa oder weiß, laden Polsterbetten zum Träumen ein. Eine Überdecke und ein paar Kissen im Design der Polsterung komplettieren dein Nachtlager perfekt.

Wenn du dir noch einen Extra-Hingucker im Schlafzimmer wünscht, dann ist ein Polsterbett mit Beleuchtung die richtige Wahl. Die integrierten LEDs sorgen für gemütliche Stimmung im Schlafzimmer und werden nachts zum echten Highlight.

Garantiert auf Nummer sicher – auch beim Online-Kauf

Wusstest du, dass die meisten Hersteller eine Garantie von fünf Jahren auf Polsterbetten bieten? Deine Wohlfühloase bleibt dir bei richtiger Pflege also lange Zeit erhalten. Finde gleich dein Lieblingsmodell auf moebel.de

Nach oben