Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal
Finde über 3 Millionen Produkte
Die besten Angebote aus 250 Shops
Schlafsofas|

Schlafsofas

18.776 Produkte

Top-Produkte

Schlafsofas|

Schlafsofas – alles über Liegeflächen, Bettkästen und Co

Die Zeiten, in denen Bettsofas unförmige Kästen waren, die monströs für Aufsehen sorgten und meist nur von zwei Personen unter lautem Geächze und starkem Geschiebe ausgefahren werden konnten, sind zum Glück vorbei. Ein modernes Sofa mit Schlaffunktion lässt sich heute meistens von einer Person ganz leicht in eine bequeme Schlafstätte verwandeln. Ebenso gut einsetzbar sind Polsterliegen und Schlafsessel.

Checkliste Schlafsofa-Kauf

  • Selten, häufig, regelmäßig – wie oft wird auf dem Sofa geschlafen? Das ist ausschlaggebend für den Liegekomfort vom festen Polster bis zum hochwertigen Lattenrost oder der Boxspringfunktion.
  • Längs oder quer? In welche Richtung soll die Schlafcouch ausgeklappt werden? Je nach Platz ist ein Seitenschläfer-Modell (Rückenlehne und/oder Armlehnen lassen sich runterklappen) oder Querschläfer-Modell (Liegefläche wird nach vorne ausgezogen) die richtige Wahl.
  • Wohin mit dem Bettzeug? Ist woanders kein Platz, dann ist ein Schlafsofa mit Bettkasten die ideale Lösung für dich.
  • Welcher Stil passt in die Wohnung? Modelle gibt es von mediterran über Landhaus-Stil bis hin zum puristisch-urbanen Look. Kleiner Raum? Dann wirkt ein Schlafsofa auf grazilen Füßen besser.
  • Wie viele Übernachtungsgäste sollen darauf Platz finden? Nur einer? Dann kommt vielleicht auch ein besonders platzsparender Schlafsessel für dich in Betracht.

Sitztiefe und Liegefläche

Sitztiefe

Für den Sitzkomfort ist neben der Rückenlehne, die die richtige Höhe und den richtigen Winkel für deinen Rücken haben sollte, die Sitztiefe entscheidend. Genau wie bei einem Sofa ohne Schlaffunktion sollte sie auch bei einer Bettcouch deinen Sitzgewohnheiten entsprechen

Liegefläche

Wie die Liegefläche beschaffen sein sollte, hängt davon ab, wie oft das Sofa zum Schlafen genutzt wird. Faustregel: Je regelmäßiger du auf dem Schlafsofa schläfst, desto hochwertiger sollte die Liegefläche konstruiert sein. Hochwertig sind Modelle mit Federkern und Modelle mit Boxspringfunktion. Bettsofas mit einer festen Schaumstoffpolsterung reichen bei sporadischem Gebrauch völlig aus und können auch sehr hochwertig gebaut sein.

Dauerschläfer oder normales Schlafsofa

Das Schlafsofa für Dauerschläfer

Wer seine Schlafcouch dauerhaft als Bett nutzt, sollte besonders auf die Qualität der Bauteile achten, die während der Schlaffunktion in Aktion treten. Zu empfehlen sind hier auch Modelle, bei denen du auf einer extra Matratze schläfst, die ins Sofa integriert ist. So kannst du das Modell auswählen, das ideal zu deiner Körpergröße und deinem Gewicht passt. Tagsüber ist die Matratze nicht zu sehen, nachts kann sie sich dann entfalten.

Auf einem Lattenrost, dessen Härtegrad verstellbar ist, schläfst du auf einer Matratze aus Latex sowie einer Federkern- oder Taschenfederkernmatratze genauso gut wie in einem komfortablen Bett.

Wenn du wie im Luxushotel nächtigen möchtest, wählst du ein Bettsofa mit Boxspringfunktion.

Tagsüber kannst du den ergonomischen Sitzkomfort genießen und nachts garantiert die optimale Druckverteilung durch die Boxspring-Unterfederung einen erholsamen Schlaf. Es gibt bei den Schlafsofas mit Boxspringfunktion zwei Varianten: einen festen Unterbau mit Federn und die darauf aufliegende Matratze oder in die Matratze integrierte Federn, die ebenfalls für den gewünschten Liegekomfort sorgen. Ein abnehmbarer Bezug ist für die Hygiene empfehlenswert.

Das Schlafsofa für regelmäßigen Schlafbesuch

Falls du die Schlafcouch deinem Übernachtungsbesuch regelmäßig zur Verfügung stellen möchtest, solltest du dem Liegekomfort ebenfalls genug Aufmerksamkeit schenken. Eine Federkernmatratze, ein Futon oder eine Kaltschaummatratze sind hier eine gute Wahl. Darauf schläft dein Besuch auch ein paar Nächte hintereinander wie auf Wolke sieben. Natürlich solltest du auf dem Sofa auch bequem sitzen können. Besonders dann, wenn es die einzige Couch in der Wohnung ist. Du brauchst also ein Sofa mit Schlaffunktion, das Tag und Nacht eine gute Figur macht.

Das Schlafsofa für den sporadischen Gebrauch

Wenn dein Sofa hauptsächlich als Sitzmöbel dient, solltest du darauf achten, dass es diesen Zweck am besten erfüllt. Dein Besuch schläft auf festen Polstern die eine oder andere Nacht auch total bequem. Allerdings solltest du darauf achten, dass bei einer Liegefläche, die sich aus verschiedenen Polsterteilen zusammensetzt, sich keine großen Rillen oder Höhenunterschiede zwischen den einzelnen Elementen bilden.

Bettkasten und Federkern

Tolles Extra: Der Bettkasten

Wenn du Kopfkissen und Bettdecke nicht extra im Schrank verstauen oder gleich zur Hand haben willst, empfehlen sich Modelle mit Bettkasten. Die Gästebettwäsche wird im Stauraum aufbewahrt wenn sie nicht gebraucht wird. Und wenn die Decken rausgeholt werden kannst du deine Sofakissen in der integrierten Aufbewahrung verschwinden lassen.

Bettkasten und Federkern

Die Kombination aus Bettkasten und Federkern bietet zweifachen Luxus: Kissen und Decken können direkt dort aufbewahrt werden, wo sie zum Einsatz kommen, und der Federkern garantiert hohen Schlafkomfort.

Schlafsofa und Raumgröße

Wohnzimmer

Ist das Schlafsofa das einzige Sitzmöbel im Wohnzimmer, entscheidest du dich vielleicht für ein größeres Ecksofa mit Schlaffunktion oder für ein Schlafsofa mit Ottomane. Darauf kannst mit vielen Gästen einen gemütlichen Abend verbringen und wer keine Lust mehr hat, nach Hause zu fahren, bleibt einfach da.

Arbeitszimmer

Wenn die Schlafcouch im Arbeitszimmer ihren Platz hat, passt sie sich als filigranes Möbel auf Beinen in den oft kleinen Raum ein. Du könntest dich für einen Seitenschläfer entscheiden, bei dem nur die Seitenlehnen umgeklappt werden, das Sofa aber keinen zusätzlichen Raum nach vorn beansprucht.

Kinderzimmer

Soll das Bettsofa einer Rasselbande im Kinderzimmer als Spielwiese dienen, bieten sich Modelle in kindgerechter Größe mit gemusterten Bezügen an. Es sollte keine Ecken haben, damit Kinder sich nicht stoßen können.

Gästezimmer

Couch, Liege, Ecksofa: Wie einfach ist der Umbau zum Bett?

Der Umbaumechanismus kann mittels Klappen, Ziehen oder Schieben funktionieren. Man unterscheidet zwischen Querschläfern, bei denen die Liegefläche nach vorn ausgezogen oder –geklappt wird, und Seitenschläfern, bei denen Rücklehne und/oder Armlehne zur Liegefläche umgeklappt werden. Darüber hinaus gibt es Modelle zum Drehen und Liegen, die oft ganz ohne Umbau als Schlafplatz dienen.

  • Beim Querschläfer-Modell wird die Sitzfläche nach vorne verlängert.
  • Das Seitenschläfermodell nutzt die Breite der Sitzfläche als Schlaffläche, ist also kein schmales Sofa
  • Das Ecksofa wird durch eine einfache Drehfunktion zu zwei Einzelbetten oder einem Doppelbett.
  • Die Liege ist ein extrem platzsparender Schlafplatz, nur die Rückenlehne wird umgeklappt.

Der Schlafsessel

Wenn du nur einen Besucher bei dir beherbergen möchtest, ist ein Schlafsessel die optimale Lösung. Abends wird aus dem gemütlichen Lesemöbel oder dem Fernsehplatz ein super Gästebett, indem du die Polster ausziehst oder ausklappst.

Stoffbezug, Mikrofaser oder Leder

Glattleder:

pflegeleicht, lässt sich gut reinigen. Je hochwertiger das Leder, desto wärmer fühlt es sich an. Billiges Leder fühlt sich meistens sehr kalt an.

Mikrofaser:

schmutzabweisend im täglichen Gebrauch, fühlt sich warm und weich an, kann sich aber statisch aufladen.

Kissenbezüge aus Baumwolle:

waschbar, sind aus hygienischer Sicht eine gute Wahl wenn oft auf dem Sofa geschlafen wird.

Polyester:

sehr pflegeleicht, angenehmes Hautgefühl, kann aber zum Schwitzen anregen.

Schlafsofas im Test

Obwohl seit Jahrzehnten in Wohnungen, Häusern und Lofts geklappt, geschwenkt und ausgezogen wird, um die Schlaffunktion des Sofas zu nutzen, hat Stiftung Warentest bisher noch keine Schlafsofas getestet. Die Stiftung Warentest gibt aber den Einkaufsratgeber Möbel kaufen heraus. Darin: Hinweise zu wichtigen Auswahlkriterien, die auch für Sofas mit Bettfunktion gelten.

Nach oben