Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal
Finde über 3 Millionen Produkte
Die besten Angebote aus 250 Shops
Gardinen & Vorhänge|

Gardinen & Vorhänge

4.184 Produkte

Top-Produkte

Gardinen & Vorhänge|

Gardinen & Vorhänge

Flexible Gestaltungsmöglichkeiten für schöne Fenster

Stores und Schals bieten Dir ein breitgefächertes Feld an Deko-Ideen für Türen und Fenster. Dabei hast Du die Wahl, ob der künftige Fensterschmuck als Sichtschutz dienen soll oder vor allem als Schmuck. Natürlich kannst Du auch beides miteinander kombinieren. Je nach Material und Schnitt erzielst Du mit Gardinen und Vorhängen faszinierende Effekte. Die klassische Gardinenfarbe ist Weiß. Inzwischen haben sich jedoch auch bunte Farben und Muster etabliert: Rosa, Grün und gestreift, gepunktet. Weiße Gardinen lassen besonders viel Licht ins Zimmer. Je nach Nuance machen farbenfrohe Modelle den Raum ein wenig bis erheblich dunkler. Dabei kommt es auch darauf an, ob Du eine kleine Scheibengardine verwendest oder Gardinen und Vorhänge, die das gesamte Fenster bedecken. Farbige Gardinen eignen sich besonders gut für lichtdurchflutete, große Räume. Ist das Zimmer an sich schon etwas dunkel und relativ klein, solltest Du helle Gardinen und Vorhänge nutzen, um es aufzuhellen und optisch zu vergrößern. Es gibt eine Fülle von Scheibengardinen sowie Stores zum Aufhängen. Die Scheibenmodelle befestigst Du mithilfe von Gardinenhaltern und Gardinenstangen in gewünschter Höhe direkt am Fenster. Weich fallende, fließende Stores sind dagegen besonders elegant und edel. Sie gibt es entweder mit Gardinenband und Röllchen für Vorhangschienen oder als Schiebegardinen mit einzelnen Elementen. Auch die passenden Schals kannst Du wahlweise als Schiebevorhang, für die Gardinenleiste oder als Schlaufen- oder Ösenschal für Vorhangstangen und Seilsysteme kaufen. Diese Gardinen und Vorhänge gibt es in unterschiedlichen Längen und Ausführungen. Beliebt sind sowohl halblange Varianten bis zur Höhe des Fensterbretts als auch bodenlange Stores und Schals mit Raffhaltern.

Kreative Raumgestaltung mit Gardinen und Vorhängen

Je nach Raum und Größe der Fenster gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Gardinen und Vorhänge vorteilhaft aufzuhängen. Scheibengardinen sind luftig und modern. Sie kommen in der Küche und im Wohnbereich sehr gut zur Geltung. Eine besonders attraktive Scheibengardine ist die Caféhaus-Gardine. Diese relativ schmalen Stoffbahnen kommen oft in der Gastronomie zum Einsatz, wo sie an den großen Fensterfronten von Restaurants und Cafés im Sitzbereich als Sichtschutz dienen. Darüber und darunter lassen sie ausreichend Fensterfläche frei, damit viel Licht in den Raum dringen kann. Das sorgt für ein offenes, fröhliches Ambiente. Auch bei Dir zu Hause schaffst Du mit diesen Gardinen und Vorhängen in passender Farbe eine helle, freundliche Wohnumgebung. Große Fensterfronten im Wohn- und Schlafzimmer profitieren zudem von langen, luftigen Gardinen. Als zusätzlichen Schmuck besitzen sie entweder einen geraden Abschluss oder Zickzack- und Bogenmuster. Gardinen mit Muschelsaum verfügen an der Kante über eine bogenförmige Aussparung. Das lässt zusätzlich Licht ins Zimmer und hält den Blick frei auf die Fensterbank, auf der Du zum Schmuck hübsche Zimmerpflanzen und Deko-Objekte arrangieren kannst. Auch der Gardinenstoff selbst bietet Dir viele Möglichkeiten, das Fenster gekonnt ins rechte Licht zu rücken. Neben schlichten weißen Stoffbahnen gibt es Stores mit Lochmuster oder aufwendigen Stickereien. Auch farblich abgesetzte Bordüren oder ein Mittelbogen, der die Vorhangstange verdeckt, wirken an großen Fenstern äußerst elegant. Den letzten Schliff erhält Deine Gardine durch Vorhänge an den Seiten. Sie bilden den passenden Rahmen für die luftig-leichte Komposition aus blütenweißem Tüll, Baumwolle oder luxuriöser Seide.

Aufbau und Verarbeitung – das steckt in Gardinen und Vorhängen

Unterschiedliche Eigenschaften je nach Stoff und Faserart

Die einen sind wunderbar leicht und durchscheinend, andere dagegen schwer und robust. Blickdichte, lichtundurchlässige Stoffe kommen vor allem im Schlafbereich zum Einsatz. Für den Wohnbereich sind helle, lichtdurchlässige Gardinenstoffe ideal. Die Stores und Schals gibt es sowohl aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Seide als auch aus Kunstfasern wie Polyester, Polyamid oder Viskose. Kunstfaser-Stores sind besonders vielseitig. Je nach Bedarf können sie leicht und fein oder schwer und strapazierfähig produziert werden. Die meisten Heimtextilien für Fenster und Türen bestehen heute aus speziellen Mischungen. Es gibt viele verschiedene Stoffarten für Gardinen und Vorhänge wie zum Beispiel den relativ schweren Brokat, das flauschige Chenille, den aufwendig gemusterten Jacquard oder den duftigen Organza und das feinseidene Voile. Ein weiterer Unterschied besteht zwischen gewebten und gewirkten Gardinen- und Vorhangstoffen. Gewebte Materialien sind dabei wesentlich dichter als die gewirkten.

Die richtige Länge für Deine Gardinen und Vorhänge

Gardinen und Vorhänge kannst Du sowohl als Meterware nach Wunschmaß oder als Fertigstores und -schals kaufen. Dabei beachtest Du bei den fertigen Produkten wiederum den Unterschied zwischen Varianten mit fester und solchen mit variabler Größe. Letztere haben eine feste Breite. Die Länge kürzt Du zu Hause auf das gewünschte Maß und fixierst die Teile anschließend mit einem Bügelband. Damit die Gardinen und Vorhänge später genau an Dein Fenster passen, musst Du vorher ausmessen, wie viel Stoff Du benötigst. Die Länge für Gardinen und Vorhänge mit Kräuselband misst Du ab der Unterkante der Vorhangschiene bis zu der gewünschten Höhe oder zum Boden, Gardinen und Vorhänge mit Schlaufen ab der Oberseite der Gardinen- und Vorhangstangen. Beim Messen der Fensterbreite rechnest Du je nach Geschmack einen Überhang von fünf bis zehn Zentimetern hinzu. Wählst Du Stores und Schals mit Faltenwurf, musst Du die ermittelte Breite je nach Art und Ausprägung der Raffung um den Faktor 1,5 bis 3 erhöhen.

Praktisches Zubehör für die Vorhänge

Neben den Gardinen und Stores gibt es praktisches Zubehör, damit Deine neuen Gardinen am Fenster die optimale Wirkung erzielen. Sehr schick sind zum Beispiel Raffhalter in Vorhangfarbe. Sie werden an der Wand neben dem Fenster befestigt und ziehen die Stores zur Seite weg. Dadurch kannst Du sie in einer eleganten Kurve vom Fenster weg drapieren. Das wirkt vor allem im Schlafzimmer oder einem Wohnbereich mit großen Fenstern sehr attraktiv. Außerdem verändern Material und Beschaffenheit der Gardinenstange das Aussehen der Gardinen und Vorhänge. Magst Du es lieber modern und schlicht oder im klassischen Stil mit verzierten Abschlüssen und Schnörkeln? Auch Designerstangen mit geometrischen Formen und klaren Linien sind sehr beliebt. Du kannst Dir aussuchen, ob es eine einzelne Stange sein soll oder ein Set bestehend aus zwei Stangen für Gardinen und Vorhänge. Alternativ zu den Stangen gibt es auch diverse Schienen- und Seilsysteme für Schlaufen- und Ösenschals.

Gardinen und Vorhänge – Heimtextilien mit langer Geschichte

Gardinen und Vorhänge sind schon seit der Antike bekannt. Die alten Ägypter nutzten diese Stoffbahnen zur Abschirmung des grellen Sonnenlichts. In Griechenland wurden Stoffe schon als Schmuck vor die Fenster und Säulen gehängt. Im Mittelalter dienten Wandteppiche und Vorhangstoffe an Türen und Durchgängen vor allem als Wärmeisolation. Im Laufe der Zeit lösten dekorative Aspekte den praktischen Nutzen ab. Besonders in Adels- und Bürgerhäusern waren reich verzierte Gardinen und Vorhänge ein Zeichen von Wohlstand und Reichtum. Seit dem Zeitalter der Klassik gibt es die dekorativen Vorhangschienen, um das Ensemble aus Stores und Schals gekonnt in Szene zu setzen. Die Romantik dagegen bescherte uns die praktische Gardinenstange mit Ringen. Heute kommen zu der klassischen Auswahl neue Materialien wie Mikro- oder Kunstfaserstoffe sowie Schlaufen- und Ösenschals oder die modernen Schiebegardinen hinzu. Du entscheidest ganz nach Lust und Laune, ob Du Dein Fenster mit Gardinen und Vorhängen dekorieren, verdunkeln oder zusätzlich wärmeisolieren möchtest.

Gardinen und Vorhänge – praktisch und kreativ

Gemütliches Wohnambiente dank Stores und Schals

Gardinen und Vorhänge verwandeln nüchterne Fenster im Nu in attraktive Hingucker. Je nach Vorliebe kannst Du mit den Stoffbahnen und Schiebevorhängen einen modernen oder klassischen Einrichtungsstil geschmackvoll unterstreichen und dabei mit dekorativen Extras aussagekräftige Akzente setzen. Denn blütenweiße oder fröhlich bunte Stores und dazu passende Schals verleihen den Glasfronten im Haus Wärme und Eleganz zugleich.

Praktischer Sichtschutz und faszinierender Blickfang

Gardinen und Vorhänge schützen Fenster und Glastüren vor neugierigen Blicken. Dabei sorgen die feingewebten oder gewirkten Stoffe dafür, dass trotzdem ausreichend Licht in die Zimmer fällt. Du wählst zwischen blickdichten Stores und Scheibengardinen sowie transparenten und halbtransparenten Produkten. Auch die Vorhangstoffe kannst Du je nach Bedarf als luftiges, durchscheinendes Darüber arrangieren oder als Blickschutz aufhängen.

Stores zur Verdunkelung und als Wärmeisolation

Neben ihrem dekorativen Wert sind Gardinen und Vorhänge auch die ideale Verdunkelung von Fenstern und Glastüren im Schlaf- oder Gästezimmer. Stores aus besonders dichten und dicken Materialien setzt Du im Winter außerdem gezielt für die Wärmedämmung an den Fenstern ein. Wenn Du sie zuziehst, halten sie die Kälte zuverlässig ab und sorgen im Raum für Behaglichkeit und Wohlbefinden.

Nach oben