Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal
Finde über 3 Millionen Produkte
Die besten Angebote aus 250 Shops
Standregale in Flur & Diele|

Standregale in Flur & Diele

250 Produkte

Top-Produkte

Standregale in Flur & Diele|

Standregale für Flur und Diele

Standregale – praktisch, raffiniert und immer zeitlos

Standregale sind ideal, um Bücher, Aktenordner, DVDs oder CDs raffiniert in Szene zu setzen. Sie lassen sich beliebig stellen und kombinieren und sind zeitlos schön. Dadurch verbindet man für Haus, Wohnung oder Büro das Notwendige mit dem ästhetischen Aspekt. Standregale gibt es in verschiedenen Ausführungen wie Breite, Höhe oder Farbe und durch geschickte Kombination bilden sie tolle Akzente in jedem Raum. Sie lassen sich auch optimal als Raumteiler einsetzen – kurz: Standregale zählen zu den vielseitigsten Möbeln. Daher sind sie die Favoriten unter den Einrichtungsgegenständen. Standregale als Raumteiler Wenn ein großer Raum viele Funktionen erfüllen muss, bietet es sich an, optisch abgetrennte Bereiche zu schaffen. Die einen nehmen Paravents oder große Pflanzen, die anderen lieben es praktisch und verwenden dazu Standregale. Mit ihnen kann man einen Raum nicht nur in sinnvolle Abschnitte einteilen, man kann in Standregalen selbst noch passende Dinge aufbewahren, zum Beispiel Ordner für die Büroecke, DVDs und CDs für die Fernsehecke und natürlich passende Deko-Gegenstände. Standregale können, müssen aber nicht zwingend an der Wand stehen. Auch frei in den Raum hinein ragend, machen sie eine gute Figur. Hell oder dunkel? Mit der richtigen Farbwahl der Standregale, die Raumgröße optisch beeinflussen Dunkle Standregale verkleinern einen Raum optisch etwas. Daher sollten für einen relativ kleinen Raum eher hellere Standregale gewählt werden. Je heller die Holzfarbe ist, desto größer erscheint der Raum hinterher, auch wenn es sich dabei nur um eine optische Täuschung handelt. Wer einen kleinen Raum noch mit dunklen Regalen ausschmückt, muss damit rechnen, dass die Raumgröße anschließend noch etwas gedrückter wirkt. Aus diesem Grunde greifen die meisten eher in die optische Trickkiste und stellen in kleineren Räumen möglichst helle Standregale auf. So entsteht wenigstens der Eindruck, dass der Raum größer wirkt, als er tatsächlich ist. Praktische oder ästhetische Gründe? Der Vorteil von Standregalen Fragt man andere, weshalb sie Standregale festen Schränken und Vitrinen vorziehen, hört man in den meisten Fällen, dass sie so schön praktisch sind. Man kann sie vielseitig verwenden, beliebig miteinander kombinieren – auch in unterschiedlichen Höhen – und sich so einen einzigartigen, individuellen Stil schaffen. Allerdings spielt auch der ästhetische Aspekt eine große Rolle: Die einen lieben eine schlichte Optik, andere schätzen anspruchsvolle Verzierungen. Standregale gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: furniert, in Massivholz, mit geschnitzten Verzierungen und in allen gängigen Farben von Naturholz über kunstvoll gebeizt bis hin zu Kunststofffurnier in allen Trendfarben. Einen weiteren praktischen Aspekt sollte man nicht vergessen: Während man Wandregale feste in der Wand verdübelt und beim Abbau auf ein Meer von Bohrlöchern blickt, stehen Standregale von selbst. Möglicherweise empfiehlt es sich, jedes Standregal mit einer Schraube an der Wand zu befestigen. Das dient aber nur der zusätzlichen Stabilität. So steht eine Stabilisierungsschraube gegen eine Vielzahl von Befestigungsschrauben. Wenn man bedenkt, dass jedes Bohrloch bei Auszug wieder verschlossen werden muss, dürfte die Entscheidung zugunsten von Standregalen nicht schwerfallen. Hier finden Sie eine Vielzahl von Standregalen in den besten Shops für Möbel auf einen Blick aufgelistet. Lassen Sie sich einfach von der Vielseitigkeit inspirieren.

Nach oben