Wohnbasics

Basics für die erste eigene Wohnung

von Christiane Tillmann

Klein, fein, dein! Die erste eigene Wohnung ist oft ein persönlicher Meilenstein. Was man alles für den Start braucht, verraten wir hier.

Die Kartons sind gepackt, der Umzugswagen steht vor der Tür und er ist bereits unterschrieben: dein erster eigener Mietvertrag. Zeit, deine erste Wohnung einzurichten. Zur Vorfreude auf den eigenen Haushalt kann sich aber auch etwas Ratlosigkeit einstellen. Welche Wohn-Basics braucht man eigentlich für seine erste eigene Wohnung?

Zuerst einmal: Das Wort Basic ist hier tatsächlich wörtlich gemeint. Hier geht es um eine Grundausstattung. Und die darf ruhig einfach und preiswert sein. Außerdem ist das erste eigene Heim meist keine Drei-Zimmer-Wohnung, sondern eher ein Single-Apartment, in dem sich beispielsweise Schlaf- und Wohnraum ein Zimmer teilen. Meint: Neben dem Preis spielen auch Funktionalität und Größe der Möbel und Accessoires eine wichtige Rolle.

Große und kleine Dinge zum Start

Auf die Gäste wartet ein ausgezogenes Schlafsofa mit weißer Bettwäsche und gemusterter Tagesdecke
Tagsüber eine gemütliche Couch, abends ein Bett. Eine Schlafcouch ist eine platzsparende Alternative für Single-Apartments.
Foto: Home24

Mit ein bisschen Glück gibt es schon ein paar Dinge, die man aus dem Haushalt der Eltern geerbt hat. Die sind manchmal zwar nicht schön, tun aber ihren Dienst. Tipp: Erstelle eine Liste mit den Dingen, die du bereits besitzt und jenen, die noch fehlen. Priorisiere diese, indem du dir überlegst, was du unbedingt brauchst, auf was du am Anfang ruhig verzichten kannst und was sich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt durch etwas Schöneres ersetzen lässt.

Bäder sind meistens komplett ausgestattet, hier fehlen häufig nur Kleinigkeiten. Dazu gehören in erster Linie Handtücher und ein Badvorleger, ein Duschvorhang sowie ein Regal oder Schränkchen. Besonders in Mini-Bädern eignen sich Waschbeckenunterschränke gut, um den Platz unter dem Becken optimal zu nutzen.

Die meisten Neuanschaffungen zum Einrichten deiner ersten eigenen Wohnung werden vermutlich im Wohn- und Schlafzimmer sowie der Küche gemacht werden müssen. In Single-Apartments ist ein Regal, das gleichzeitig als Raumteiler funktioniert, eine gute Investition. Eine gemütliche Schlafcouch und eine Verstaumöglichkeit für Kleidung sind ebenfalls nötig. Dabei muss aber nicht immer ein Schrank gekauft werden. Kleiderstangen, die sich beispielweise in einer Nische hinter einem Vorhang verstecken, funktionieren ebenfalls gut. Ein Tisch, egal ob in der Küche oder im Wohnzimmer, inklusive zwei Stühlen gehört ebenso zu den Basics. Wenn bereits eine kleine Küche vorhanden ist, fehlt nur noch das Interior: Hier bieten sich besonders Sets aus Töpfen, Besteck und Co. an. Meist sind es aber die kleinen Dinge, die einem am Ende eines Umzugs fehlen. Achte daher besonders auf Sachen, die du täglich nutzt, damit du dich am Ende nicht über einen vergessenen Dosenöffner ärgerst.

Foto im Aufmacher: Dmitri Ma /Shutterstock

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...