Sortieren nach
Beliebtheit: höchste zuerst 
€-€€€
€€€-€
 

Filter

  • reduzierte Produkte
Wir informieren dich regelmäßig über passende neue Produkte.
Im Ergebnis suchen:
Sortierung:
-15%
Teesieb Löffel, gold
€ 6,90
€ 5,87
zzgl. Versand : € 4,90
-15%
Teesieb Löffel, silber
€ 6,90
€ 5,87
zzgl. Versand : € 4,90

Teekocher



TeekocherTee kochen leicht gemacht! 

In einigen Ländern wird die Zubereitung von Tee zur Zeremonie mit streng vorgeschriebenen Abläufen oder jeden Tag zu bestimmten Uhrzeiten geradezu zelebriert. Fakt ist, dass Tee zu den aromatischen Getränken gehört, dessen richtige Zubereitung entscheidend für die Qualität ist. Wer kein "Kunstbanause" sein möchte und auf Teebeutel zurückgreift, muss sich also zwingend mit den unterschiedlichen Zubereitungsempfehlungen unzähliger Teesorten auseinandersetzen. Wenn Zeit und Muße dafür fehlen, kann ein Teekocher oder Teebereiter Abhilfe schaffen.

Der Teekocher als Pendant zu den Kaffeemaschinen ist in seiner Handhabung ganz unkompliziert. Wir sagen Ihnen, wie Teekocher funktionieren und welches Modell sich vielleicht auch für Ihre Küche eignen könnte:

Der Teekocher für das richtige Aroma

Bei der Zubereitung von Tee kommt es auf darauf an, wie grob die losen Teeblätter geschnitten wurden. Denn umso feiner der Tee, desto kürzer fallen in der Regel die Ziehzeiten aus. Ziehen feine Teeblätter zu lange im heißen Wasser, wird der Tee zu "stark" und erhält bitteren Beigeschmack. Dies gilt für viele Teesorten, wie etwa für Schwarztee oder Grüner Tee.

Bei dem Teekocher handelt es sich um ein vollautomatisches Küchengerät. Im oberen Teil des Teebereiters befindet sich ein Teesieb, in das die Teeblätter eingefüllt werden. Wie bei einer Kaffeemaschine kocht der Teebereiter das Wasser auf und gießt es über den Tee. Während das Wasser bei Kaffee lediglich durchläuft, verbleibt es beim Teekocher im Bereich des Tees, sodass der Ziehvorgang startet. Der Clou am Teekocher ist die Möglichkeit der Ziehzeiteinstellung. In der Regel verfügen die Geräte über Zeitintervalle von zwei bis zu 16 Minuten, was für alle gängigen Teesorten ausreicht.
Nach Erreichen der voreingestellten Ziehzeit läuft der fertige Tee aus dem oberen Ziehbehälter in die untere Servierkanne. Durch den feinmaschigen Teefilter gelangen auch keine störenden Teerückstände in die untere Kanne. Einige Modelle verfügen über eine Warmhaltefunktion, sodass auch direkt mehrere Tassen Tee aufgebrüht werden können.

Die Vorteile des Teekochers liegen auf der Hand. Das aufwendige Wasserkochen mit dem Wasserkocher, dem Herd oder der Mikrowelle entfällt komplett. Des Weiteren ist es beim Handaufbrühen doch fast immer so, dass während der Ziehzeit irgendetwas dazwischen kommt oder der Tee schlicht vergessen wird. Wahre Teefreunde werden den Teekocher daher durchaus zu schätzen wissen. Zumal er in jedem Küchenregal Platzt findet.
Einige Hersteller bieten auf diesem Bereich auch eine Kombination aus Kaffeemaschine und Teekocher an. Hierbei wird jedoch zum Schutz der jeweiligen Aromen nicht das gleiche Wasser- und Kannensystem genutzt, sondern nebeneinander integriert. Diese Modelle eignen sich insbesondere für Familien, in denen beide Heißgetränke gerne getrunken werden.

Für diejenigen, die dennoch gerne selbst bei der Teezubereitung Hand anlegen möchten, eignen sich die nicht-elektrischen Teebereiter in Kannenform. Hierbei handelt es sich um Glaskannen mit integriertem Teesieb. Das kochende Wasser muss bei diesen Modellen von Hand eingefüllt, die Ziehzeit kontrolliert und anschließend der Tee vom Wasser getrennt werden. Einige Teekocher verfügen dafür über einen Pressmechanismus.

 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen
 
Bekannt aus Presse und TV