Sortieren nach
Beliebtheit: höchste zuerst 
€-€€€
€€€-€
 

Filter

Keine Produkte in dieser Kategorie

Carport



Mehr als nur ein Unterstand für das Auto: Carports für jedes BedürfnisCarports schützen Ihr Auto vor Hagelschäden und Rost

Ein Carport bezeichnet einen offenen Unterstand für Autos. In der Regel sind Carports zu allen Seiten offen, grundsätzlich sind aber auch Varianten mit einer oder mehreren Wänden möglich. Es gilt aber, dass die Einfahrt in einen Carport immer unbedingt frei ist. Genau wie eine Garage sollen Carports vor der schädigenden Witterung schützen: Regen, Schnee, Eis, Wind oder vom Wind getragene Pollen, die auf den Scheiben Schlieren hinterlassen. Garagen haben den Vorteil, dass man sie abschließen kann. Wer in der Stadt wohnt, der sollte also lieber beim Klassiker, der Garage bleiben. Besonders praktisch sind auch Garagen, die man von außen und von innen, etwa direkt durch das eigene Wohnzimmer  betreten kann.

Carport vs. Garage – Vor- und Nachteile

Die Bauweise der Carports allerdings bietet im Gegensatz zu Garagen den Vorteil, dass Feuchtigkeit daraus schneller abfließen oder sich verflüchtigen kann. Gärten und Grundstücke sind meist von Zäunen umgeben. Die Anschaffung eines Carports dient also auch dem Rostschutz des Autos. Außerdem ist die Genehmigung für einen Carport in der Regel weit unkomplizierter zu bekommen als die für eine Garage. Die genauen Regelungen dazu unterscheiden sich in ihren Details aber von Bundesland zu Bundesland. Im Übrigen lassen sich die Nachteile des Carports leicht durch eine Versicherung oder zusätzliche Schutzmaßnahmen, wie Zäune und Überwachungsanlagen auf dem Grundstück ausgleichen.

Mehr Platz durch einen Carport

Zudem bietet ein Carport einen weiteren wichtigen Vorteil: Durch die offene Bauweise ist mehr Platz vorhanden. Eben dieser Platzgewinn sowie die tagsüber besseren Lichtverhältnisse sind beim Ein- und Ausparken sehr angenehm, ebenso bei selbst durchgeführten Reparaturen am Auto.

Die verschiedenen Arten und Bauweisen der Carports

Carports können aus Holz oder Stahl gefertigt werden. Aber es gibt auch Varianten aus Aluminium oder Kunststoff. Besonders schick und angesagt sind im Moment Carports aus Holz. Sie wirken besonders natürlich und integrieren sich perfekt in den Garten oder Innenhof des Grundstücks. Sehr beliebt sind auch kombinierte Versionen aus Holz mit Glasdach – sie wirken besonders edel.
Die übliche Dachform für einen Carport ist ein Flachdach. Allerdings kann man auch teurere Varianten wie zum Beispiel ein Satteldach anschaffen. Die Halterung des Carports kann ebenfalls variieren, vom einfachen Holzsockel bis zu dekorativen Säulenkonstruktionen, die das Dach halten, ist alles möglich.

Nicht zu unterschätzen: der Preisvorteil eines Carport

Carports sind günstiger als Garagen, nicht nur in der Anschaffung und Genehmigung, sondern auch wegen der besseren Platzverhältnisse und der praktischen, schnelleren Bauweise. Durch die offene Bauweise wird der Garten immer noch ausreichend mit Licht versorgt. Die attraktive Säulenbauweise ist meist ästhetischer als massive Wände. Sollte man einmal eine andere Planung bevorzugen, müsste eine Garage gänzlich abgebaut werden, wohingegen ein Carport nur demontiert werden muss. Aber wer sollte das schon wollen. Auch wenn kein Auto darin steht, kann man es als eine offene Laube nutzen und hat somit auch immer noch einen viel besseren Blick in den Garten, der durch so eine Anschaffung auch zusätzlich verschönert wird.

Besonders für Familien, die mehrere Autos haben lohnt sich die Anschaffung eines Carports für mehrere Autos eher als die Anschaffung einer Garage. Auch Autosammler sollten sich ein besonders großes Modell anschaffen, damit auch für weitere Anschaffungen noch genügend Platz ist. Nicht zuletzt lassen sich auch nachträglich einfach und unkompliziert Segmente für einen weiteren Carport hinzufügen.

 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen
 
Bekannt aus Presse und TV