Wohntrends

Windlichter für Balkon und Garten

von Katja Keweritsch

Windlichter sind Stimmungszauberer. Wir zeigen die schönsten Exemplare und geben Tipps zum schnellen Selbermachen.

Windlichter aus Metall

Quaderförmige Windlichter aus Metall und Glas liegen voll im Trend. Mit rustikalen Stumpenkerzen und einem Olivenzweig dekorierst du sie im französischen Landhausstil. Eine zarte weiße Kerze zaubert einen simplen Look im Scandi-Style.

Windlichter aus Metall
Fotos: Loberon, House Doctor

Bei Windlichtern gilt: mehr ist mehr

Endlich austoben! Lass deiner Deko-Leidenschaft freien Lauf und arrangiere richtig viele Windlichter auf dem Balkon oder im Garten. Das schafft viel Atmosphäre. Aber Achtung: Licht wirkt erst durch Schatten. Leuchte dein Freiluftzimmer also nicht taghell aus, sondern entscheide dich bewusst für einige dunklere Ecken. So kommt der Kerzenschein nochmal so schön zur Geltung.

Windlichter in großen Gruppen arrangieren
Foto: Leonardo über home24.de

So hübsch: Windlichter zweckentfremden

Viele Windlichter aus Glas eignen sich hervorragend für einen Einsatz im Urban Gardening. Vor allem kleine Sukkulenten kommen in den schicken Laternen und bauchigen Gefäßen gut zur Geltung.

Windlichter zweckentfremden
Fotos: IBLaursen, Maisons du Monde

Der Mix macht‘s

Porzellan, Glas, Bambus – trau dich ruhig und mixe ganz unterschiedliche Windlichter bei deiner Deko. Achte auf ähnliche Formen oder die gleiche Farbsprache. Und arrangiere immer mehrere Modelle zu einer Gruppe. So wirkt das Ganze besonders natürlich und harmonisch.

Windlichter aus unterschiedlichen Materialien
Fotos: House Doctor

Windlichter 2.0: mobile Akku-Leuchten mit LEDs

Wenn dir Kerzenschein abends zu dunkel flackert, kannst du es ja mal mit der modernen Variante klassischer Windlichter versuchen: Mobile Akku- Leuchten mit LEDs spenden bis zu zwanzig Stunden Licht bevor sie zum Rechargen wieder angedockt werden müssen. Ihr Licht ist warmweiß und kann bei hochwertigen Modellen sogar unterschiedlich stark eingestellt werden.

LED-Windlichter
Foto: Fermob

Für einen natürlichen Look: Windlichter aus Bast und Bambus

Sie wirken filigran, unkompliziert und fast wie selbstgemacht: Windlichter aus Bast und Bambus passen mit ihren natürlichen Materialien wunderbar auf Balkon und Terrasse. In Kombination mit Gräsern sorgen sie für einen modernen maritimen Look. Neben Hibiskus oder Strelitzie bringen sie exotisches Flair in dein Zuhause.

Windlichter aus Bast und Bambus
Fotos: Bloomingville, Wittkemper über home24.de, House Doctor

Windlichter aus Blechdosen basteln

So schön wie simpel: Hämmere vorsichtig ein hübsches Muster in eine ausgewaschene Blechdose. Farbig lackieren und mit Bändern verzieren. Fertig ist ein preisgünstiges, individuelles Windlicht für deinen Balkon oder Garten.

Mal was Anderes: Windlichter in besonderen Formen

Neben den klassischen Laternen und bauchigen Glaswindlichtern kannst du dich auch für außergewöhnliche Modelle entscheiden: Laternen aus Papier oder in Form eines Hauses, Teelichthalter zum Aufhängen oder in klassischer Lampenoptik. Solche Eyecatcher sind kleine Diven: Sie stehen gern im Mittelpunkt und ertragen maximal eine Gruppierung mit ihresgleichen.

Windlichter in besonderen Formen
Fotos: House Doctor, Loberon, Opossum Design, Butlers

DIY – Windlichter aus Marmeladengläsern und Zeitungspapier

Einen entzückenden Retro-Charme im Shabby-Style verbreiten Windlichter aus Marmeladen- oder Weckgläsern, die du mit Ausschnitten aus Büchern oder Zeitungen verzierst. Grobes Packband und kleine silberne Anhänger verstärken den Look. Wichtig: Wenn du die Windlichter draußen stehen lassen möchtest, solltest du sie mit Klarlack überziehen, um das Papier zu schützen.

Klassische Laternen als Bodenwindlichter

Weil ihr sanftes Licht von unten kommt, lassen Laternen, die auf dem Boden stehen, Balkon oder Terrasse gleich ein wenig größer erscheinen. Aber auch tagsüber wirken sie großzügig und edel. Besonders voluminöse Exemplare vertragen es gut, allein zu stehen. Kleinere Modelle machen sich hübsch als Gruppe arrangiert.

Windlichter für den Boden
Fotos: House Doctor, Loberon, IBLaursen

Tolle Idee: Windlichter mit Stoff gestalten

Du hast dich schon immer gefragt, was du mit all diesen schönen Stoffresten anfangen sollst? Gestalte ein Windlicht! Du kannst den Stoff auf ein Marmeladenglas oder eine Blechdose kleben. Entweder als hübsches Einzelstück oder in einem aufwändigen Patchwork, wenn du gleich mehrere deiner Lieblingsmuster verarbeiten möchtest. Tipp: Überzieh den Stoff mit Klarlack, damit ihm Wind und Wetter nichts anhaben können.

Besonders edel – Windlichter aus Glas

Egal ob bunt oder klar – Glaswindlichter wirken besonders hübsch, wenn du sie zu einem kleinen Ensemble gruppierst. Achte bei solchen Lichtinseln darauf, ähnliche Formen oder Farben zu verwenden. Manchmal hilft auch ein Tablett oder Teppich, um die Windlichter optisch zusammenzuhalten und einen harmonischen Look zu kreieren.

Windlichter aus Glas
Fotos: Holmegaard (2x), IBLaursen

Wenn Windlichter im Baum hängen, wird es romantisch

Tagsüber flattern bunte Bänder im Wind und abends leuchtet Kerzenschein in den Bäumen – aufgehängte Windlichter zaubern zu jeder Zeit eine unvergleichlich romantische Atmosphäre. Tipp für den Balkon: eine Schnur spannen und leichte Windlichter aus Bambus daran hängen.

Bild im Aufmacher: Wittkemper Living über home24.de

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

OK