Windlichter für Balkon und Garten

von KATJA KEWERITSCH - 06.06.2015

Windlichter sind Stimmungszauberer. Wir zeigen die schönsten Exemplare und geben Tipps zum schnellen Selbermachen.

Bild

Windlichter aus Metall

Quaderförmige Windlichter aus Metall und Glas liegen voll im Trend. Mit rustikalen Stumpenkerzen und einem Olivenzweig dekorierst du sie im französischen Landhausstil. Eine zarte weiße Kerze zaubert einen simplen Look im Scandi-Style.

Bild

Bei Windlichtern gilt: mehr ist mehr

Endlich austoben! Lass deiner Deko-Leidenschaft freien Lauf und arrangiere richtig viele Windlichter auf dem Balkon oder im Garten. Das schafft viel Atmosphäre. Aber Achtung: Licht wirkt erst durch Schatten. Leuchte dein Freiluftzimmer also nicht taghell aus, sondern entscheide dich bewusst für einige dunklere Ecken. So kommt der Kerzenschein nochmal so schön zur Geltung.

Bild

So hübsch: Windlichter zweckentfremden

Viele Windlichter aus Glas eignen sich hervorragend für einen Einsatz im Urban Gardening. Vor allem kleine Sukkulenten kommen in den schicken Laternen und bauchigen Gefäßen gut zur Geltung.

Bild

Für einen natürlichen Look: Windlichter aus Bast und Bambus

Sie wirken filigran, unkompliziert und fast wie selbstgemacht: Windlichter aus Bast und Bambus passen mit ihren natürlichen Materialien wunderbar auf Balkon und Terrasse. In Kombination mit Gräsern sorgen sie für einen modernen maritimen Look. Neben Hibiskus oder Strelitzie bringen sie exotisches Flair in dein Zuhause.

Bild

Wenn Windlichter im Baum hängen, wird es romantisch

Tagsüber flattern bunte Bänder im Wind und abends leuchtet Kerzenschein in den Bäumen – aufgehängte Windlichter zaubern zu jeder Zeit eine unvergleichlich romantische Atmosphäre. Tipp für den Balkon: eine Schnur spannen und leichte Windlichter aus Bambus daran hängen.

Schöne Windlichter

Nach oben