Wohnbasics

Die schönsten Frühlingstrends 2019

von Katja Keweritsch

Winter adé! Das sind die schönsten Frühlings-Trends für 2019.

In diesem Artikel:

• Den Frühling mit Blumen willkommen heißen
• Frühlings-Farbrausch für die Wohnung
• Mit luftigem Weiß wird’s frühlingshaft leicht
• Frühlingsdeko, die fröhlich macht
• Magic Cleaning im Frühling
• Frühjahrsputz – feg den Winter raus!

Den Frühling mit Blumen willkommen heißen

Tulpen, Narzissen, Krokusse und Hyazinthen schreien es uns in knalligen Farben entgegen: Frühling! Yeah! Da reicht schon ein Blick auf einen tiefblauen Krokus am Wegesrand, um uns ein Lächeln zu entlocken. Was liegt also näher, als dieses gute Gefühl zu dir nach drinnen in deine vier Wände zu holen?

  • Tulpen kommen dabei besonders hübsch zur Geltung, wenn sie gleich in mehreren Dutzend auftreten. Der Farbrausch aus imposantem Grün und sich weit öffnenden Blüten verspricht eine bunte Welt voller Sonnenschein und Fröhlichkeit. Tipp: Arrangier Tulpen doch mal inklusive Zwiebel auf einem flachen Teller. Einfach die Stengel mit einem hübschen Band zusammenbinden, dann stehen sie von ganz allein. Die Zwiebeln ab und an ein wenig wässern, dann hast du lange etwas von diesem hübschen Strauß.

  • Narzissen sehen toll zu sprießenden Birken- oder Forsythienzweigen aus. Diese Kombi ist auch prima, um später Ostereier daran aufzuhängen. Tipp: Das zarte Grün der Narzissenstengel kommt besonders schön in grünen Glasvasen  zur Geltung.

  • Hyazinthen arrangierst du am besten in sogenannten Hyazinthenvasen. Durch ihre Sanduhrform geben sie den Zwiebeln Halt und den Wurzeln genug Raum, sich zu entfalten. Achtung: Die Wurzeln dürfen das Wasser unten in der Vase nicht berühren! Alternative: Du pflanzt die Zwiebeln locker in kleine, hübsche Schalen.
https://www.instagram.com/p/BgT9I1ZjWUG/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Zuhause bei Liv (@liv_ke) am

https://www.instagram.com/p/Bs3E44wnRpD/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kerstin (@_kerstins.home_) am

https://www.instagram.com/p/BuLVyPnnqHl/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Claudi ♛ & ❃ (@claudrea_photos) am

https://www.instagram.com/p/BuJbu-oHsFr/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von blütenmeehr (@bluetenmeehr) am



Frühlings-Farbrausch für die Wohnung

Wenn die Sonne scheint, die ersten Frühblüher bunt und munter aus den Beeten sprießen und die Vögel endlich wieder zwitschern - dann lechzen wir in unserem Zuhause nach Farbe. Prima! Schnapp dir die Frühlingsmotivation und setz endlich lang gehegte Renovierungspläne in die Tat um. Wann wenn nicht jetzt die Küche pastellgrün streichen? Oder das Wohnzimmer rosa? Du musst nicht gleich mit der großen Knallbuntkeule anrücken, nur weil draußen die Tulpen so schön rot blühen. Pastelltöne machen genauso glücklich. Wem komplett neu gestrichene Wände zu viel des Guten sind: Wie wäre es mit vereinzelten Farbtupfern? Beispielsweise mit einer korallenroten Leinwand? Oder gelb lackierten Metallornamenten? Beide haben den Vorteil, dass du sie ganz schnell entfernen kannst, wenn dir spätestens im Herbst der Sinn wieder eher nach gedeckten Farben steht.

Fotos: Little Greene, Alpina, Muuto, Dulux Deutschland

Mit luftigem Weiß wird’s frühlingshaft leicht

Fenster auf – Sonne reinlassen. Den ganzen dunklen Wintermief hinauslüften (wie das am besten klappt, kannst du hier (https://www.moebel.de/magazin/so-geht-richtig-lueften-1742) nachlesen). Wenn die noch niedrig stehende Sonne dabei tief in deine Fenster luschert, kannst du ihre strahlende Helligkeit mit einem einfachen Trick vervielfachen - und zwar mit viel Weiß. Weiße Wände, weiße Hussen über Sofa und Sesseln, weiße Bettwäsche, weiße Vorhänge – Weiß strahlt, wenn helles Frühlingssonnenlicht darüber gleitet. Alles wirkt dann luftig und leicht. Als wäre dein Zuhause auf Watte gebettet. Tipp: Besonders gut klappt dieser Trick im Schlafzimmer, wo nur wenige Möbel und Gegenstände vom Wolkenschlosseffekt ablenken.

Fotos: bemz, Oyoy, Woodnotes

Frühlingsdeko, die fröhlich macht

Raus mit den schweren Wolldecken und her mit den leichten Accessoires! Wir brauchen jetzt Farbe, Inspiration und frühlingshafte Frische in unseren vier Wänden. Besonders einfach gelingt das natürlich mit neuen Kissen auf Sofa und Sessel. Dazu ein bunter Strauß Tulpen und der Frühling ist eingezogen. Manchmal reichen aber auch schon ganz kleine Farbtupfer, um uns ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern – die bunten Köpfe von Salz- und Pfeffermühle, die hübsch gemusterte Schale oder die farbigen Topflappen. Weiterhin total angesagt: Wandbehänge aus Makramee. Waren sie im Winter noch beige, kommen sie jetzt im Frühjahr rot, gelb oder rosa daher. Ein toller Farbtupfer, den du superschnell wieder austauschen kannst, wenn Herbst und Winter in dir den Wunsch nach gedeckteren Tönen wecken.

Fotos: Oyoy, Bloomingville

Magic Cleaning im Frühling

Klar – Magic Cleaning ist nur ein anderer Ausdruck für Aufräumen. Geprägt vom amerikanischen Ordnungsguru Marie Kondo (Buchtipp). Aber: Oft hilft es, wenn wir uns mit versöhnlichen Begriffen ein wenig selbst an der Nase herumführen. Magic Cleaning. Magisches Aufräumen. Klingt super. Und funktioniert! Und zwar vor allem im Frühling. Sonne, Blumen und blauer Himmel wecken ungeahnte Energie und motivierende Kraft in uns. Deshalb: Nutz den Frühling, um ungeliebten Ballast aus deinem Zuhause zu entfernen. Weniger ist mehr. Ob du gleich dein ganzes Bücherregal farblich sortierst, alle Vorratsdosen beschriftest oder doch „nur“ den Kleiderschrank entrümpelst – egal. Hauptsache du machst was. Du wirst fühlen, wie mit jedem Ding, das du guten Gewissens aussortierst, eine Last von dir abfällt. Tipp: Wenn du nicht weißt, wie und wo du beginnen sollst, lass dich von Marie Kondo und ihren Tricks inspirieren.

https://www.instagram.com/p/Bsh4LPND-8G/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von by Diana / Stuttgart (@doandlive) am

https://www.instagram.com/p/Bt82ttpHALA/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sybille Caesar (@villa_ce) am

https://www.instagram.com/p/BtnX2V6Bgaq/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von THE HOME HABIT (@thehomehabit) am

Frühjahrsputz – feg den Winter raus!

Eigentlich ist es ganz einfach: schnapp dir ein Tuch und leg los. Und zwar von oben nach unten. Nutz die Power, die dir die ersten Sonnenstrahlen geben, dreh die Musik auf und feg den Staub des Winters einfach raus!

Die richtigen Putzmittel

Verzichte auf aggressive Spezialreiniger. Die sind teuer und schaden sowohl dir als auch der Umwelt. Was du wirklich brauchst: einen Allzweckreiniger für Oberflächen und Böden, Spülmittel für leichte Verschmutzungen und zur Reinigung der Fenster, Scheuermilch für hartnäckigen Schmutz im Bad, Essigessenz oder Zitronensäure zum Entkalken und einen Sanitärreiniger fürs WC. Das ist alles.

Die richtige Putzreihenfolge

Als erstes geht’s ans Aufräumen: Geh durch alle Räume und sortier alle (wirklich alle!) Dinge an ihren Platz. Dabei kannst du entweder von Zimmer zu Zimmer gehen oder du versuchst es mit der KonMari-Methode (https://www.moebel.de/magazin/buchtipp-magic-cleaning-von-marie-kondo-819). Dann arbeitest du dich von oben nach unten vor. Als nächstes befreist du alle Decken, Wände und Lampen von Spinnweben. Es folgen Fenster- und Türrahmen: entstauben und feucht abwischen. Und wenn du schon dabei bist: Reiß die Fenster auf und lass Luft und Sonne in dein Zuhause. So macht das Fensterputzen auch mehr Spaß. (Super Fensterputz-Tipps gibt es hier). Erst jetzt beginnst du damit, alle Oberflächen abzuräumen, zu entstauben und abzuwischen. Danach kommen Schränke und Schubladen an die Reihe: ausräumen und auswischen. Es folgen die Heizkörper und Grünpflanzen mit großen Blättern (vorsichtig feucht abwischen). Erst ganz am Ende kümmerst du dich um die Böden: Teppiche ausklopfen und gründlich staubsaugen – auch hinter Schränken und unter Sofas. Alle glatten Böden nach dem Staubsaugen wischen.

Gönn dir am Ende ein zufriedenes Sonnenbad auf Balkon oder Terrasse, genieß etwas Leckeres zu Essen und freu dich über deinen erfolgreich absolvierten Frühjahrsputz!

https://www.instagram.com/p/Bt74NKrjoti/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Weltbild (@weltbild_official) am

Bilder im Aufmacher: Alpina, tollwasblumenmachen.de, Oyoy

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

OK