Wohntrends

Wohnen im Brooklyn Style - so geht's

von / moebel.de Redaktion

Manhattan und Brooklyn, das sind zwei sehr bekannte Stadtteile New-Yorks, getrennt durch die Brooklyn-Bridge. Die berühmte Brücke trennt das luxuriöse Manhattan von dem lässigen und authentischen Brooklyn – und das ist kein Zufall. Der Brooklyn-Style entstand als eine Art Gegenbewegung, gegen das Establishment, gegen das feine, teure und allzu chice Manhattan. Entstanden ist ein ultra lässiger und ungezwungener Style, den es sich lohnt mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wir präsentieren euch 5 Dinge die den Brooklyn Style ausmachen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von New York City (@newyork.universe) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Joe Raskin (@rochdalian) am

1. Persönlichkeit: Möbel erzählen Geschichten

Ein alt anmutender Antiquitäten-Schrank, ein abgewetzter Sessel oder eine besondere Skulptur - erlaubt ist, was die Persönlichkeit unterstreicht und eine Geschichte erzählt. Besondere Einzelstücke, die herausstechen und sich nicht unbedingt dem Rest der Einrichtung anpassen sind unbedingt gewollt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Stephanie vdN (@hipster.home.munich) am

2. All Natural: Natürliche Materialien aufgearbeitet

Gebürstetes Metall, massive Hölzer, verarbeitetes Treibholz oder Stein - im Gegensatz zum glatten und geschönten Manhattan dominieren im Brooklyn-Style rohe und natürliche Materialien.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Brandee Byrd (@brandeebyrdinteriors) am

3. Multi-Kulti: Einflüsse aus aller Welt

Die Bewohner von Brooklyn sind wie im Rest von New-York äußerst multikulturell. Hier leben Menschen aus allen erdenklichen Teilen der Welt. Dies spiegelt sich auch im Brooklyn-Style, mit seinen kolonialen Einflüssen, wieder. Hier hängen afrikanische Masken an den Wänden, zieren asiatische Vasen die Sideboards oder bunte Perserteppiche liegen auf den Böden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von France & Son (@franceandson) am

4. Der Mix macht’s: Materialmix unbedingt

Leder, Samt, Rattan, Beton, Cord, Seide, Holz oder Metall - ja wirklich alle Materialien sind erlaubt, dürfen miteinander kombiniert werden und runden den Brooklyn-Style ab.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Brandee Byrd (@brandeebyrdinteriors) am

5. Die Seele des Brooklyn Style: Der Wunsch nach Rebellion

Ein echter Brooklyner lässt sich nichts vorschreiben und unterwirft sich nicht irgendwelchen Trends. Unkonventionell, unabhängig und ein wenig rebellisch – so lautet die Zauber-Zutat für den unverwechselbaren Brooklyn-Style.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Stephanie vdN (@hipster.home.munich) am

Lese-Tipp:

Wer auf den Geschmack gekommen ist, dem sei das wunderbar inspirative Buch Brooklyn Interiors von Kathleen Hackett ans Herz gelegt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

OK