Wohnbasics

Sechs typische Fehler beim Flur-Einrichten

von Christiane Tillmann

Wozu solltest du dir Gedanken über die Flureinrichtung machen – du verbringst hier eh kaum Zeit. Stimmt. Aber für deine Gäste ist es der erste Eindruck.

Der Flur hat als Visitenkarte unserer Wohnung eine besondere Aufgabe: Er soll Besucher, die vielleicht nur einen ganz kurzen Blick auf unser Zuhause werfen, eine Idee von dem geben, wer wir sind. Und da macht die Design-Variante einfach mehr her als der dunkle Wohnschlauch mit Schuhberg und Jacken-Kuddelmuddel. Aber so weit musst du es ja gar nicht kommen lassen. Lies hier, wie du Einrichtungsfehler im Flur vermeidest.

Fehler 1: Du rumpelst deinen Flur zu

Auch wenn du kein Ordnungsfanatiker bist: Gerade in so einem speziellen Raum wie dem Flur darf's auch schon mal mit der Struktur übertrieben werden. Daher: Immer schön allem einen Platz zuweisen und diesen tatsächlich auch benutzen. Schuhe kommen in den Schrank, der Schlüssel in die Schüssel und die Tasche unter die Garderobe. Das spart am Ende nicht nur Zeit, sondern lässt extra-kleine Eingangsbereiche auch größer wirken.

Alles unter Dach und Fach und keine Chance zur Haufenbildung mit der Möbelserie Lindholm von Home24.
Foto: Home24

Fehler 2: Du sparst an Stauraum

Womit wir bei Punkt zwei wären. Du meinst, Möbel sind in deinem eh schon engen Flur überflüssig? Im Gegenteil! Die richtigen Möbel am rechten Platz helfen dir dabei, Punkt 1 umzusetzen. Alles, was geht, sollte hinter geschlossenen Türen verschwinden. Speziell schmale Möbel wie Schuhkipper oder Kleiderhaken statt Garderoben helfen dabei, Zeugs elegant im Zaum zu halten.

Fehler 3: Die Türen interessieren dich nicht

Der Flur ist wohl das Zimmer mit den meisten Türen, was einerseits doof ist, da damit natürlich Stellfläche wegfällt, andererseits aber auch Stylingmöglichkeiten bietet, die du nicht ungenutzt lassen solltest. Ist dein Flur schmal und lang solltest du die Türen am besten im gleichen Ton lackieren wie du deine Wand streichst. So treten diese nämlich optisch zurück. Wer einen Riesen-Flur hat, kann experimentieren. Wie wäre es zum Beispiel mit schwarzen Türen – oder blauen?

Fehler 4: Der Flur-Boden sieht aus wie eine Patchwork-Decke

Hauptsache strapazierfähig, der Rest ist egal? Meistens läuft es beim Flurteppich darauf hinaus. Wer auf einen Schlag mehr Style im Flur haben möchte, setzt auf einen einheitlichen Bodenbelag. Das sorgt für einen großzügigen Gesamteindruck, während viele kleine Läufer oder bunte Fliesen den Raum optisch zerteilen und gedrungener wirken lassen.

Links: Mit Dekoration wie dem Spiegel Round II von Home24 kannst du den Stil deiner Wohnung unterstreichen. Das gilt auch für den Flur. Rechts: Die Wandkonsole ist aus der Kollektion Villa von Tikamoon.
Fotos: Home24, Tikamoon

Fehler 5: Du lässt Deko und Accessoires einfach weg

Ist ja schließlich nur der Flur, gell? Dennoch ist und bleibt er Teil deiner Wohnung und drückt damit, siehe oben, auch deine Persönlichkeit aus. Außerdem lassen sich Accessoires prima nutzen, um den Raum zu optimierenSpiegel strecken und vergrößern so optisch, während eine gekonnt inszenierte Bildergalerie Besucher in ihren Bann zieht.

Fehler 6: Du siehst den Flur nur als Durchgangszimmer

Eigentlich hältst du dich ja nie länger als zwei Minuten am Stück in diesem Raum auf. Jacke an, Schuhe an, fertig. Wozu also allzu viele Gedanken an die Einrichtung verschwenden? Weil hier oft ungenutzter Platz lauert, der sich prima verwenden lässt. So manche Nische wird mit nur wenigen Handgriffen zum Mini-Office oder bietet Platz für einen zusätzlichen Schrank.

Foto im Aufmacher: WestwingNow

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
 
 
Loading...