Wohntrends

Monochrom: Die Vielseitigkeit des Ein-farben-Trends

von / moebel.de Redaktion

Völlig zu Recht sind monochrome Interieurs in aller Munde. Herrlich beruhigend, zeitlos, elegant und völlig idiotensicher. Der Begriff Monochrome stammt aus dem Griechischen und bedeutet einfarbig oder auch Ton in Ton. Dass monochrom nicht monoton ist - jedoch überraschend vielseitig, erfährst du im folgenden Artikel.

1. Schwarz-Weiß: Ein echter Klassiker

Schon über die Kombination der beiden Nichtfarben Schwarz und Weiß ließen sich ganze Bücher füllen. Je nachdem welche der Farben die überhand hat, welche der Farben die Basis bietet, ob und welche Muster zum Einsatz kommen – kleidet diesen Stil in immer neue Gewänder mit ganz unterschiedlicher Wirkung. Den Ausgangspunkt bieten die Wände. Schwarze, bzw. dunkle Wände in Kombination mit weißen Möbeln sind aktuell total im Trend - funktioniert aber eher in großen Räumen oder solchen mit hohen Decken. Eine schwarz gestrichene Wand reicht meistens völlig aus um einen schönen Kontrast zu erzielen.

Zu weißen Wänden wiederum lassen sich geschmackvoll dunkle Möbel kombinieren. Für ein leichteres Erscheinungsbild setzt man den Fokus auf weiße Wände mit überwiegend weißen Möbeln und vereinzelten dunklen Akzenten.

Ein Tipp für die monochrome Einrichtung in Schwarz-Weiß: Um den Look etwas softer erscheinen zu lassen, muss das Schwarz kein richtiges Schwarz und das Weiß kein echtes Weiß sein. Viel lässiger sieht es aus, wenn man stattdessen ein sehr dunkles Grau mit einem Cremeweiß kombiniert.

Schwarz-Weiß Kontraste

2. Es werde Licht: Weiß mit Naturholz

Der skandinavische Einrichtungsstil ist der Ongoing Liebling unter den Einrichtungsstilen auf Social Media und findet natürlich auch in monochromen Interieur-Konzepten seinen Platz. Eine reinlich weiße Einrichtung wirkt meist etwas klinisch und ungemütlich. Kombiniert man diese aber mit Naturhölzern und nutzt statt Blütenweiß sanfte Creme-Töne erhält man eine Einrichtung mit Persönlichkeit und Charme. Es entsteht ein Look der freundlich, zeitlos, modern und hell ist.

Weiß mit Naturholz für einen Scandi-Look

3. 50 Shades of Grey

Eventuell der coolste Look unter den monochromen Einrichtungs-Stilen und absolut idiotensicher. Beim grau-in-grau Look werden verschiedene Grautöne miteinander kombiniert. Die Menge an Farbtönen, die so zur Verfügung stehen, dürfen nicht unterschätzt werden. Von dunkel bis hell, warm über kalt, grün- bis blaustichig - Grau gibt es in unzählig vielen Erscheinungsformen und es wird garantiert nie langweilig. Mehr Tiefe erhält man, indem man vereinzelt schwarze Möbel dazu kombiniert, zum Beispiel im Industrie-Design, wie ein String-Regal oder eine coole Industrial Lampe.

Die Vielseitigkeit von Grau-Tönen

4. Starke Farben: Alles in einer Farbe

Monochrome bedeutet Ton in Ton und das muss nicht unbedingt für Zurückhaltung stehen. Die etwas Mutigeren unter den Einrichtern fokussieren sich bei der gesamten Einrichtung auf eine Farbe in verschiedenen Nuancen. Das kann auch ein kräftiges Königsblau, ein knalliges Gelb oder ein fröhliches Pink sein.
So entsteht eine aufregende Einrichtung mit einheitlichem Farbkonzept. Besonders interessant wirkt dieser Look, wenn mit verschiedenen Strukturen, wie Samt und Leder gespielt wird.

Cool dazu: am besten überlegt man sich zunächst, welches Metall besonders gut zum gewählten Farbton passt. Zum Beispiel Silberfarben, gebürstetes Gold, Kupfer oder Messing. Bei diesem Metallton sollte man dann bleiben, damit sich ein einheitliches Konzept ergibt.

5. Im Bunde der Familie

Hier wird die Bedeutung von monochrom etwas lockerer aufgefasst. Während zuvor alles in verschiedenen Nuancen einer bestimmten Farbe gehalten wurde, werden hier verschiedene Farben einer Farbfamilie miteinander kombiniert. Zu einer Farbfamilie gehören alle Farben, die auf einem bestimmten Grundton basieren, und gehören so lange zu einer Farbfamilie, wie der Grundton im Verhältnis der Mischung überwiegt. Bei diesem Look hat man die Möglichkeit verschiedene Farben zu nutzen und trotzdem ein stimmiges Gesamtbild zu erzielen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

OK