Wohntrends

Matratzen Test aus Stiftung Warentest

von Katja Keweritsch

Größe, Gewicht & Körperbau bestimmen die ideale Matratze. Stiftung Warentest hat dazu einige Modelle untersucht. Hier sind die Sieger.

In diesem Artikel:

  • Die wichtigsten Testergebnisse auf einen Blick
  • Lies hier, ob du vom Körperbau her ein H-, E-, I- oder A-Typ bist
  • Matratzen für den H-Typ (groß, schwer, kompakt)
  • Matratzen für den E-Typ (groß, schwer, breitere Schultern)
  • Matratzen für den I-Typ (klein, leicht, gerade)
  • Matratzen für den A-Typ (klein, Schwerpunkt Becken)
  • Artikel rund um Matratzen und Betten

Hier findest du von Stiftung Warentest ausgezeichnete Matratzen zum Bestellen.

Die wichtigsten Testergebnisse auf einen Blick

  • In der Matratze Joko von Hn8 fand Stiftung Warentest größere Mengen eines Flammenschutzmittels, vor dessen krebserzeugendem Potenzial die Europäische Kommission gewarnt hat.
  • Die meisten Matratzen sind weicher als die Hersteller angeben. Deshalb immer probeliegen.

Lies hier, ob du vom Körperbau her ein H-, E-, I- oder A-Typ bist

Um die Liegeeigenschaften verschiedener Matratzen besser untersuchen zu können, hat die Stiftung Warentest uns Menschen in vier verbreitete Körpertypen unterteilt. Denn: Je nach Körperbau, Gewicht und Größe wird eine Matratze beim Schlafen unterschiedlich belastet. Lies hier, welcher HEIA-Typ du bist:

  • Typ H: hat eine große, kompakte Statur. Schultern, Brust und Bauch sind etwa gleich kräftig, die Hüften meist etwas schmaler. Mehr Bauch als Po. Apfelfigur.
  • Typ E: große, normale bis schlanke Statur. Schultern breiter als Hüfte. Leichte V-Figur. Weder kräftiger Bauch noch Po.
  • Typ I: klein bis mittelgroß. Schlank. Hüfte und Schultern gleich breit. Gerade Figur. Weder kräftiger Bauch noch Po.
  • A-Typ: kleine bis mittelgroße Statur. Schmale Schultern, schlanke Taille. Eher kräftige Oberschenkel und Po. Birnenfigur.

Matratzen für den H-Typ (groß, schwer, kompakt)

Die beste Matratze, die Stiftung Warentest je im Labor hatte, ist für große und schwere Menschen gerade richtig: Bodyguard von bett1.de. Selbst Seitenschläfern bietet der bis heute unangefochtene Testsieger von 2015 im Bauchbereich genügend Unterstützung. Auf dem zweiten Platz der Matratzen für H-Typen landet Casper von casper.com. Die Matratze aus dem Direktversand bietet immerhin für sieben der acht getesteten Varianten gute Liegeeigenschaften. Mit 475 Euro ist sie allerdings mehr als doppelt so teuer wie Bodyguard (ca. 200 Euro), zudem wesentlich weicher, so dass sie im direkten Vergleich schlecht abschneidet.

Matratzen für den E-Typ (groß, schwer, breitere Schultern)

Die seit 2015 unangefochtene Testsieger-Matratze Bodyguard von bett1.de ist natürlich auch für Menschen mit einem E-Typ-Körperbau am besten geeignet. Sie stützt den Körper gleichmäßig in allen Liegezonen und Schlafpositionen. Auch die One-fits-all-Matratze Casper von casper.com bietet großen Menschen mit einer etwas stärkeren Schulterpartie gute Unterstützung. Allerdings ist sie mit 475 Euro bei einer Größe von 90 x 200 cm teuer. Den dritten Platz teilen sich die sehr ähnlichen Matratzen Irisette Dreams von Badenia und Grafenfels Weiss von grafenfels.de. Mit 229 Euro und 279 Euro sind sie wesentlich preisgünstiger als Casper, schneiden aber in der Haltbarkeit beim Dauerwalzversuch schlechter ab.

Matratzen für den I-Typ (klein, leicht, gerade)

Wenn du vom Körperbau her zu den I-Typen zählst, kannst du zwischen einer recht hohen Anzahl an zu dir passenden Matratzen auswählen. Auch die sogenannten Direktvertreiber von One-fits-all-Matratzen gehören dazu: casper.com, paul-paula.de und felix-matratze.de. Sie bieten ihr Produkt nur im Internet an und wirbeln den milliardenschweren Matratzenmarkt damit ganz schön durcheinander. Zwar hat Stiftung Warentest nun nachgewiesen, dass ihre Behauptung, dass wirklich jeder auf der jeweiligen Matratze perfekt schläft, nicht stimmt. Aber für kleine, leichte Menschen des I-Typs eignen sie sich prima. Neben dem seit 2015 stabilen Testsieger Bodyguard von bett1.de kommen für I-Typen ansonsten auch noch Irisette Dreams von Badenia, Blue Active G von Diamona, Grafenfels Weiss von grafenfels.de und Yumi von Matratzen Concord infrage.

Matratzen für den A-Typ (klein, Schwerpunkt Becken)

Seitenschläfer mit einem A-Typ-Körperbau benötigen vor allem im Beckenbereich eine zusätzliche Unterstützung. Am besten erfüllt diese Voraussetzung der seit 2015 amtierende Testsieger Bodyguard von bett1.de. Aber auch die One-fits-all-Matratzen der Online-Anbieter casper.com, paul-paula.de und felix-matratze.de kommen für dich infrage, wobei du auf Felix besonders tief einsinkst. Probeliegen ist deshalb unerlässlich! Bei den Direktanbietern ist das Standard: Sie schicken dir die Matratze nach Hause, du darfst bis zu 100 Tage probeschlafen und die Matratze bei Nichtgefallen einfach wieder zurückschicken. Aber auch andere Anbieter räumen ein Rückgaberecht ein – einfach nachfragen. Weitere gute Matratzen für A-Typen: Irisette Dreams von Badenia, Blue Active G von Diamona, Cumulus Med KS von f.a.n. Frankenstolz, Grafenfels Weiss von grafenfels.de, Yumi von Matratzen Concord, Sensation 19 von Tempur.

Artikel rund um Matratzen und Betten

Bild im Aufmacher: Shutterstock / pixs4u

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...