Trends

Lex Pott – Jungdesigner mit Forscherdrang

von Christiane Tillmann

In einer alten Schiffswerft entwickelt Lex Pott schillernde Produkte, die mit den Eigenschaften ihres Materials und unserer Wahrnehmung spielen.

Er ist der Forscher unter den Nachwuchsdesignern: Lex Pott. Der Niederländer experimentiert gern mit Materialien und ist wohl auch deshalb Journalisten und Bloggern in den vergangenen Jahren auf der Mailänder Möbelmesse immer wieder positiv aufgefallen. Besonders seine Spielereien mit Metall stießen dabei auf großes Interesse. Sein Ziel: Das Design auf seine Essenz zu reduzieren.

Pott geht den Dingen in seiner Arbeit gern auf den Grund. Meist verwendet er rohe Naturmaterialien wie Stein oder Holz, seziert diese, beobachtet und testet sie. So wie bei seiner True Colours-Serie. Hier ließ der Absolvent der Designschule Eindhoven unterschiedliche Metalle oxidieren und schuf daraus Möbel, aber auch Accessoires wie die True Colours Vases, die – je nach Material – unterschiedliche Farbverläufe aufweisen und so jede für sich ein Unikat ist.

Spielerisch die Eigenschaften des Materials in den Fokus rücken

Die True Colour Vase von Lex Pott auf einem runden dunklen Tisch
Ob solo oder im Team: Die True Colour Vases des Jungdesigners sind ein echter Hingucker. Die Leuchte heißt Formakami und ist vom gleichen Hersteller.
Foto: &tradition

Auch bei seinen Transience-Spiegeln nutzt Pott die Eigenschaften des Materials, um damit neue Effekte zu erzeugen. So werden alte Spiegel üblicherweise blind, weil sich die Silberschicht unter dem Glas unter dem Einfluss von Wasser und Luft zu verändern beginnt. Für viele ein Makel. Nicht so für den jungen Holländer, der diesen Vorgang bei Transience absichtlich erzeugt und mithilfe von Sulfur sogar unterschiedliche Schattierungen kreiert.

Die Ideen für seine kreativen Produkte, die meist ein sehr schlichtes, geometrisches Design haben, tüftelt Pott in seinem Amsterdamer Studio aus, das in einer alten Schiffswerft liegt. Umgeben von viel Altmetall arbeitet der 31-Jährige hier mittlerweile auch für große Namen wie &traditon, Hay oder Gelderland. Lex Pott ist auf jeden Fall ein Name, den man sich merken sollte.

Im Aufmacher: Lex Pott und seine True Colours Vases für &tradition. Fotos: Femke Reijerman, &tradition

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...