Wohnbasics

Kamin ohne Schornstein: Ideen für Deko-Kamine

von Katja Keweritsch

Ein romantisches Kaminfeuer kann jetzt auch in deinem Wohnzimmer knistern. Die neuen Elektro-, Gas- und Ethanol-Kamine machen es möglich.

In diesem Artikel:

  • Feuer aus der Steckdose: der Elektro-Kamin
  • Der Gaskamin: Flammenspiel auf Knopfdruck
  • Die Biovariante: der Ethanol-Kamin
  • Einen Deko-Kaminsims selber bauen
  • Kaminfeuerromantik mit Apps und DVDs

Feuer aus der Steckdose: der Elektro-Kamin

Adieu Asche, Ruß und Rauch – bei einem strombetriebenen Elektro-Kamin musst du dich weder um Schmutz noch einen stets gefüllten Holzvorrat sorgen. Einfach den Stecker in die Steckdose schieben, schon lodert das Feuer. Da kein Kaminanschluss notwendig ist, entfallen auch Genehmigung und Abnahme durch den Schornsteinfeger.

Was das Flammenspiel angeht: Besonders echt wirkt es mit einem Spiegelsystem oder einer so genannten Opti-Myst-Technologie, einer Kombination aus Wassernebel und der darauf abgestimmten Spezialbeleuchtung. Eine integrierte Heizung ergänzt den realistischen Feuereffekt und lässt sich bequem per Fernbedienung vom Sofa aus schalten. Aber Vorsicht: Mit bis zu 50 Cent pro Stunde können Heizung plus Flammenbild ganz schön teuer werden. Deinem Geldbeutel und der Umwelt hilft es deshalb, wenn du auf energiesparende LEDs im Elektro-Kamin achtest.

Da es sowohl elektrische Eck-, Stand- und Wandkamine gibt, bist du ziemlich flexibel, was den Standort deines neuen Kuschelpartners angeht. Das einzige, was nicht funktioniert: den Elektro-Kamin mitten im Raum zu platzieren. Da du immer einen Stromanschluss benötigst, laufen dann nämlich Kabel durch dein Wohnzimmer. Für diesen Fall bieten sich eher Ethanol-Kamine an.

Der Gaskamin: Flammenspiel auf Knopfdruck

Ja, es riecht nicht nach knisternd brennendem Holz. Okay. Aber Gaskamine haben andere Vorteile. Zum einen ist Gas ein sauberer Brennstoff mit einer etwa 3.400-fach geringeren Feinstaubemission als Holz. Zum anderen musst du weder Asche entsorgen noch nachschüren. Eine Erdgas- oder Propangasflasche reicht für bis zu 25 kuschelige Stunden vor dem Kamin.

Das Flammenspiel deines Gaskamins zündest du einfach per Knopfdruck und regulierst die Temperatur per Handy oder Fernbedienung - in seinem Wirkungskreis steht der Gaskamin dabei einem Holzofen in nichts nach. Und mit einer präzise dosierten Zugluftregelung wirkt das Feuer hinter Holzscheit-Imitaten genauso gemütlich.

Nachteil eines Gaskamins: Du benötigst zwar für die neue geschlossene Verbrennung keinen Schornstein mehr, aber ganz ohne Wanddurchlass für die Rauchgase geht es dann doch nicht. Das macht den Gaskamin zwar zur idealen Alternative einer Holzfeuerstelle, schließt ihn aber für Mietwohnungen aus. Zum Glück gibt es inzwischen Elektro- und Ethanol-Kamine, die diese Lücke füllen.

Die Biovariante: der Ethanol-Kamin

Lodernde Flammen dank Kartoffeln, Getreide und Zuckerrohr – umweltfreundlicher geht nicht. Denn aus diesen zu Alkohol vergorenen Pflanzen besteht Ethanol bzw. Bioethanol. Du kannst es in flüssiger Form, wahlweise als Gel oder Paste in deinen Ethanol-Kamin einsetzen und anzünden. Beim Verbrennen entsteht kein Rauch, so dass du weder Schornstein, Wanddurchlass noch Steckdose benötigst und deinen Ethanol-Kamin vollkommen frei im Raum platzieren kannst.

Achte dabei auf einen stabilen Stand deines Ethanol-Kamins und stell ihn nicht auf einen flauschigen Teppich. Denn auch wenn die Wärme, die beim Verbrennen von Ethanol entsteht, keine Heizung ersetzen kann, handelt es sich doch um echtes Feuer.

Der Nachteil von Ethanol: Es ist nicht ganz ungefährlich. Denn: Flüssig und offenstehend kann es ein explosionsfähiges Luftgemisch bilden. Deshalb musst du dich bei der Lagerung unbedingt an die Herstellerangaben halten! Zudem solltest du einen Ethanol-Kamin immer mit einem Stabfeuerzeug anzünden, genügend Abstand halten und niemals etwas nachfüllen solange der Kamin noch heiß ist.

Einen Deko-Kaminsims selber bauen

Es geht natürlich auch ganz ohne Feuer. Denn so ein herrschaftlicher Kaminsims lässt uns bereits an ein prasselndes Feuer denken, ohne dass auch nur ein Holzscheid brennen muss. Dieses Video zeigt eine Bauanleitung für ein Kaminsims aus Pappe.

Kaminfeuerromantik mit Apps und DVDs

Wenn der Platz in deinem Wohnzimmer partout nicht für einen Deko-Kamin reicht, musst du dennoch nicht auf ein knisterndes Feuer verzichten - Apps und DVDs sei Dank. Hier kommen unsere Vorschläge:

  • Android: Fireside von noscor (kostenfrei), eine mit knisterndem Sound unterlegte, endlose Filmsequenz  
  • iOS: Fireplace von Zenoki (1,99 €), statt Knistern kann man eigene Musik einspielen, zudem gibt es einen Sleeptimer, der die App automatisch beendet
  • DVD: Kaminfeuer von Tchibo (5,99 €), 70 min., drei verschiedene Feuer-Szenarien, Knisterton teilweise kombiniert mit klassischer Musik
  • DVD: Kaminfeuer (6,49 €), 60 min., eine Stunde lang Kaminfeuer und sonst nichts, wahlweise mit oder ohne zusätzliche Musikuntermalung

Im Aufmacher: V.l.n.re.: Windlichter von Hübsch-Interior, Opti-Myst-Elektro-Kamin von Münkel, Elektro-Kamin Dickinson von Viadurini.

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...