Trends

Interview: Corinna Berghoff vom Label Anna Wand

von Henrietta Reese

Anna Wand macht Wandsticker, Lampen und Kissen mit zauberhaften Motiven. Wir sprachen mit der Gründerin über ihren Wohnstil, Trends und das Wohnen mit Kindern.

Während einer Ausstellung verliebte sich die Werbetexterin Corinna Berghoff in eine richtig gut gemachte Wandgestaltung und beschloss daraufhin, ihr eigenes Designlabel Anna Wand zu gründen. Das Ergebnis: Wandtattoos und Bordüren, aber auch zauberhafte Kissen und Lampenschirme sowie spezielle Designs für Baby- und Kinderzimmer. Wir haben Corinna Berghoff getroffen und mit ihr über ihren persönlichen Wohnstil, aktuelle Trends und das Wohnen mit Kindern gesprochen.

Liebe Corinna, wie würdest du deinen eigenen Wohnstil beschreiben und was inspiriert dich beim Einrichten?

Meine Möbel sind zeitlos schlicht in Weiß, Grau und Taupe. Ehrlich gesagt habe ich gar nicht so viele Möbel. Aber ich liebe Abwechslung und Farbe! Bunte Wohnaccessoires wie Kissen, Lampenschirme, Bilder und Bordüren spielen deshalb bei uns die Hauptrolle. Und ich kann sie nach Lust, Laune und Jahreszeit variieren. Ich liebe es außerdem, Altes mit Neuem zu mischen und Trends einfließen zu lassen. Sukkulenten in große Glasgefäße gepflanzt finde ich zum Beispiel gerade klasse.

Was sind deine absoluten Lieblingsstücke zu Hause?

Das Herzstück in unserer Wohnung ist ein alter indischer Teak-Schrank im türkisfarbenen Shabby-Look. An der Front hat er Glasscheiben und egal, was man in ihm unterbringt, ob Kristall von Oma, Designbücher oder exotische Reiseandenken aus Asien: es sieht einfach alles toll darin aus. An dem Griff habe ich eine wunderschöne große Hamsa – die Hand der Fatima – befestigt, eine Erinnerung aus Marrakesch. Mit dem Schrank wohnt die Welt bei uns.

„Räume für Erwachsene sollten nicht dauerhaft zum Kinderspielplatz werden.“

Ein Schwerpunkt in deinem Shop sind Produkte für Babys und Kinder. Was verändert sich beim Wohnen, wenn ein Kind dazu kommt?

Klar, Sicherheitsaspekte wie Steckdosen etc. müssen natürlich eingehalten werden. Aber da es ja hier ums Einrichten geht: Ich habe erlebt, dass Erwachsene ihre Räume für Kinder aufgeben.

Räume für Erwachsene sollten – wenn die Möglichkeit besteht und die Kinder ein eigenes Zimmer haben – nicht dauerhaft in Kinderspielplätze umfunktioniert werden. Wenn, dann nur mit mobilen Elementen wie Krabbeldecken oder Spielkisten, die abends wieder weggeräumt werden können. Wenn die Kinder schlafen, haben die Eltern so ihren Erwachsenenbereich wieder zurück.

Drei Eulen als Print für die Wanddeko
Das Motiv „Kleine Nachteulen“ gibt es auch auf Leinwand.
Foto: Anna Wand

Kinder brauchen ihren eigenen Freiraum, der mit fröhlichen Farben und kindgerechten Designs fantasie- und liebevoll eingerichtet ist. Im Zimmer sollte aber auch noch Luft für eigene Kreativität und Persönlichkeit sein: für selbstgemachte „Kunstwerke“, Fotos und Lieblingsstücke. Ein Kinderzimmer, das bis auf den letzten Millimeter durchgestylt ist und in dem im wahrsten Sinne des Wortes nichts „verrückt” sein darf, ist sturzlangweilig. Wenn ein Zimmer perfekt eingerichtet ist, kann man schließlich nichts mehr hinzufügen.

Wichtig ist, dass die ganze Familie an einem Ort zusammen sein kann, im Wohnzimmer oder in der Küche zum Beispiel.

Du bist ja bestimmt viel auf Messen unterwegs – was ist gerade einer der großen Trends beim Einrichten?

Klar gibt es jedes Jahr neue Richtungen und Stile, momentan viele grafische Muster in gedeckten Retrofarben, Dschungel-Look oder frische bunte Mustermixe. Auch Tapeten liegen gerade wieder voll im Trend. Inhaltlich erlebe ich immer mehr Bewusstsein für Produkte fernab der Massenproduktion. Die Menschen legen Wert auf Qualität, Design und Nachhaltigkeit.

Welches ist aktuell dein Lieblingsprodukt aus eurem Sortiment und warum?

Mein aktuell favorisiertes Produkt ist der Lampenschirm. Wir entwickeln ständig neue Ideen, wie gerade unseren „Verwandlungslampenschirm”, der je nach Lichtintensität z.B. durch Dimmen oder bei zunehmender Dunkelheit im Raum das innen gedruckte Motiv mehr oder weniger stark erleuchten lässt.

Hingucker in der Küche über dem Esstisch: Zwei Lampenschirme, die in der Innenseite bedruckt sind
Die Lampenschirme haben ein innenseitig bedrucktes Motiv und kommen bei Dämmerung richtig schön zur Geltung.
Foto: Anna Wand
Beliebtes Motiv von Anna Wand: Die Heißluftballons
Die Hot Air Balloons kommen gut an – nicht nur bei Kindern.
Foto: Anna Wand

Ich denke aber eher in Designs als in Produkten. Mein Lieblingsdesign und auch das meiner Mitarbeiter ist unser neues Kinderzimmer-Motiv Hot Air Balloons. Das sind supersüße Elefanten, Nilpferde und Affen, die in Heißluftballons fröhlich durch die Wolken reisen.

Vielen Dank, liebe Corinna.

Foto im Aufmacher: Corinna Berghoff. Foto: Ulrike Myrzik für Callwey

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...