Wohnbasics

Ideen für Silvester-Deko im ganzen Haus

von Katja Keweritsch

Silvester muss es glitzern! Wie du mit Papiersternen, Ketten und tickenden Uhren Glanz und Gloria in dein Zuhause bringst, erfährst du hier.

Trend: Schmücken in Gold, Schwarz und Weiß

In diesem Jahr gilt: Nicht kleckern – klotzen! Besonders angesagt ist dabei die Farbkombi aus Gold mit Schwarz und Weiß. Je konsequenter du dich an diesen Farbcode hältst, desto glamouröser und dramatischer wirkt deine Deko.

Die Wunderkerze im Sektglas

Immer wieder schön: Wenn du ein gesetztes Essen planst, zünde an jedem Platz in einem schmalen Sektglas eine Wunderkerze an. Du schenkst dir und deinen Gästen einen kurzen funkensprühenden Moment Besinnlichkeit, der das alte Jahr würdig verabschiedet.

Ein Abreißzettel mit Wünschen

Eine süße DIY-Idee für ein kleines Giveaway: Gestalte einen Abreißzettel mit Wünschen, bei dem jeder sich nehmen darf, was er braucht. Dabei kannst du die Wünsche ganz individuell für jeden Gast formulieren oder du kreierst eine ganz allgemeine Liste mit Liebe, Glück und Zeit für Freunde und Familie.

Ein von @papptier gepostetes Foto am

Deko aus Glücksbringern und leeren Sektflaschen

Wenn du eine Party feierst, kannst du kleine Glücksbringer wie Kleeblätter, Schornsteinfegerfiguren, Schweinchen und Marienkäfer überall in deinem Zuhause verteilen und sie deinen Gästen beim Abschied im neuen Jahr mitgeben. Auch eine schöne Idee: Leere Sektflaschen nicht in der Speisekammer verstecken, sondern sie mit einem vorher angefertigten Anhänger aus Schleifen und Federn schmücken, zu Gruppen arrangieren und überall verteilen. Das verleiht deiner Party einen lässig dekadenten Boho-Look.

DIY-Deko mit Papierrosetten

Nimm zwei Blatt Papier und falte sie zieharmonikaförmig. Mit der Schere rundest du auf einer Seite die Enden ab oder schneidest sie zu einer Spitze. Wenn du willst, kannst du zusätzlich kleine Einkerbungen in den Rand schneiden (auf beiden Seiten). Jetzt klebst du die Papierstreifen aufeinander. Sobald das hält, klebst du die obere Fläche des einen Streifens auf die unterste Fläche des anderen, so dass beide Streifen an beiden Enden miteinander verbunden sind. Stülpe sie nach außen und du hast eine Papierrosette. Tipp: Zum Stabilisieren kannst du in der Mitte Flüssigkleber auftragen.

Coole Schnäuzer

Einfach aus schwarzer Pappe ausschneiden und aufkleben – fertig sind Schnauzbärte für deine Sektgläser, mit denen du einen Hauch 20er-Jahre-Glam versprühst. Goldene Perlenketten und weiße Leinentischdecken verstärken den Look.

Goldener Konfettiregen aus gefüllten Ballons

Zwei auf einen Streich: Den Abend über sind die mit Helium und goldenem Konfetti gefüllten Ballons unter der Decke eine traumhafte Deko. Um Mitternacht lässt du sie mit einer spitzen Nadel platzen und beregnest deine Gäste mit Gold, Glück und Glitzer.

Eine Tischdecke aus Glitzerstoff

Ein einfacher glitzernder Stoff aus dem Bastelladen bildet die glamouröse Grundlage für eine edle silberne Tafel. Dazu passen weißes Geschirr und bauschige Sträuße aus Schleierkraut. Für einen Schneekönigin-Look mit türkisfarbenen Accessoires ergänzen.

Bei Gold und Silber gilt: mehr Silber

Bei dieser Kombi ist die richtige Mischung wichtig: Viel Silber mit ein bisschen goldfarbener Deko wirkt edel und nonchalant. Tolle zusätzliche Farbtupfer: Rosa oder Türkis. Viel Gold mit ein wenig Silber bekommt schnell einen billigen Look.

Ein von Kim (@kimkhazel) gepostetes Foto am

Minimalistisch mit Stil

Wem der opulente Boho-Style too much ist, der hält sich an einen schlichten skandinavischen Look mit weniger Glitter und mehr natürlichen Materialien. Einige große Papierrosetten, Girlanden und weiße Leinentischdecken reichen schon, um für festliche Stimmung zu sorgen.

Viele, viele Uhren als Deko

Platziere überall in deinem Zuhause alte Wecker und Taschenuhren. Du kannst sie stellen, so dass alle gleichzeitig das neue Jahr mit lautem Alarm begrüßen. Oder (falls es im Trödelladen nur kaputte Modelle gab): Richte die Zeiger so aus, dass alle Mitternacht anzeigen. Für eine hübsche Deko reicht das allemal.

Farbcode fürs Buffet

Besonders cool und durchdacht wirkt es, wenn du deinen gewählten Deko-Farbcode auch auf die Speisen des Buffets ausdehnst. Klar funktioniert das nicht bei allen Gerichten, aber einige können ja in farblich passenden Schüssel, Dosen oder Terrinen verschwinden. Oder du improvisierst mit Lebensmittelfarbe.

Hübscher Begrüßungsdrink

Mach es dir einfach: Statt aufwändige Cocktails zur Begrüßung zu kredenzen, bastele Fähnchen für Strohhalme und befestige alles an kleinen Sektflaschen. Das sieht hübsch aus und gibt dir Zeit, dich in Ruhe um deine Gäste zu kümmern.

Trage dick auf – zum Beispiel mit einer Pompon-Wolke

Versuche, deine Deko zu bündeln. Eine schwarze Pompon-Wolke wirkt intensiver, beeindruckender und durchdachter als einzelne Pompons überall verteilt. Beschränke dich bei deinen Accessoires auf einen deutlichen Farbcode aus höchsten drei Tönen. Dann wirkt es nicht zu wild.

Edle Winterstimmung mit Discokugeln

Discokugeln müssen nicht immer nach stilbefreiten 80ern aussehen. Im Zusammenspiel mit weißen Papierrosetten und silbernen Accessoires zaubern sie eine edle Winterstimmung, die sie zum Glitzern und Funkeln bringen.

Jeder bringt was mit? Dann gib ein Farbschema vor

Wenn du nicht genug Deko für eine große Party hast, bitte doch einfach deine Gäste, etwas mitzubringen. Gib ihnen dabei ein bestimmtes Farbschema vor, beispielsweise nur Accessoires in Pink oder Gelb. So hat jeder etwas zum Fest beigesteuert und du erhältst eine absolut einmalige Silvester-Deko.

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...