Trends

Feines Flechtwerk – Dekorieren mit Rattan und Korb

von Christiane Tillmann

Rattan ist zurück! Das uralte Naturmaterial ist eine tolle Alternative zu Holz oder Metall und verleiht dem Zuhause einen exotischen Look.

Schon die alten Ägypter und Römer wussten sie zu schätzen: Flechtmöbel. Seit Tausenden von Jahren begleiten sie den Menschen, sind aber trotzdem nie wirklich aus der Mode gekommen. Im Moment erleben Rattan- und Korbprodukte sogar ein regelrechtes Comeback. Als Möbel, Detail oder Accessoire halten sie Einzug in unser Zuhause.

Aber was genau ist eigentlich Rattan? Der Begriff selbst ist aus dem malaiischen „Rotan“ entlehnt, der sich auf eine lianenartige Palmenart, die „Calamus Rotang“ bezieht. Deren lange Auswüchse bilden die Grundlage unserer Flechtmöbel, die auch heute oft noch händisch geerntet und auch verarbeitet werden. Dabei kommt eine Eigenschaft der Pflanze besonders zur Geltung: ihre Biegsamkeit. Rattan gibt sowohl beim Flechten als auch im späteren Gebrauch nach und ist so besonders komfortabel. Darüber hinaus ist es sehr strapazierfähig, weswegen das Material auch gern im Outdoor-Bereich angewendet wird.

Körbe aus dem Set Bagages von Loberon
Cooler Look! Zweifarbige Körbe, wie hier das Set Bagages von Loberon, liegen aktuell voll im Trend.
Foto: Loberon.de

Rattan erobert die Wohnung

Mittlerweile haben Rattanprodukte ihr Image als reine Balkon- und Terrassenmöbel abgelegt. Mit unserer Sehnsucht nach Natur, nach Holz und rauem Stein durften auch Flechtsessel und Co. nach drinnen umziehen. Als Sessel oder Beistelltisch leisten sie uns hier Gesellschaft, mal sehr klassisch und mal äußerst innovativ, denn Rattan, das uralte Material, kann auch Design. Kenneth Cobonpue ist dafür der beste Beweis. Der philippinische Designer hat sich auf Produkte aus Rattan spezialisiert und zaubert beeindruckend innovative Kreationen aus dem Naturmaterial.

Das „neue“ Rattan kommt in ganz unterschiedlichen Formen ins Haus und passt sowohl wunderbar zum Landhaus-Look und Shabby Chic als auch zu einem cleanen, modernen Wohnstil. Dabei wird das Naturmaterial häufig durchgefärbt (zum Beispiel in Schwarz oder einer Knallfarbe wie Türkis) und mit stählernen Elementen ergänzt. Bei natürlichen Wohnstilen wird das Rattan oft nur klar lackiert oder aber geweißt, sodass ein gewisser Vintage-Look entsteht. Besonders angesagt sind aktuell Deko-Körbe für Blumen, die zur Hälfte in schlichtem Schwarz oder Weiß eingefärbt werden.

Im Aufmacher: Das Rattan-Betthaupt Louison von Tikamoon bringt Wärme in das skandinavisch eingerichtete Schlafzimmer und ist definitiv ein Eyecatcher. Foto: Tikamoon

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...