Trends

Die fünf schönsten Wohntrends für 2016

von Laura Drühe

Hauchzarte Pudertöne, tropisches Grün, coole Retro-Stücke und naturbelassene Materialien: die wichtigsten Wohntrends für 2016 im Überblick.

Wohntrend 2016: Welcome to the Jungle

Grüner wird’s nicht! Labels wie Bloomingville und H&M Home nehmen uns im Frühling mit auf eine Reise in den Urwald. Satte Grüntöne treffen auf massives Holz, tropische Pflanzenmuster auf Miniatur-Elefanten, Krabbelkäfer, Papageien und Ananas-DekorMessing sorgt dazwischen für glänzende Highlights. Und wir begrüßen alte Bekannte: Dekopflanzen und Kakteen lassen die 80er Jahre stilvoll hinter sich und avancieren zum Lieblingsmitbewohner 2016. Volle Pflanzenkraft voraus!

Wohntrend 2016: Rosarote Brille

Daybed Diva, Lampe Pendant und verschiedene Kissen, alles von Bloomingville.
Foto: Bloomingville

Rosenquarz ist neben Babyblau die neue Pantone-Trendfarbe für das Jahr 2016. Ein pastelliger Puderton, der im kommenden Frühjahr nicht nur unser Zuhause, sondern auch die Mode verschönern wird. Für Leatrice Eiseman, der Geschäftsführerin des Pantone Color Institutes, symbolisiert dieser zart besaitete Trend unseren Wunsch nach Ruhe und sanfter Geborgenheit in einer hoch technologisierten Welt, die sich immer schneller zu drehen scheint. Stilvolle Stylingpartner: dunkle Violett- und Weintöne, besonders als plakatives Colorblocking.

Wohntrend 2016: Blaue Stunde

Blaue Möbel und Textilien lassen uns von einem Tag am Meer träumen.
Foto: Jodie Johnson / Shutterstock

Blau, blau, blau sind alle unsere Kleider, Hosen und auch Möbel! Denn neben sanften Pastell- und kräftigen Grüntönen zählt auch Blau zu den neuen Trendfarben der Saison (bei Pantone ist es das hellblaue „Serenity“ sowie das dunkle „Snorkel Blue“). Inspiriert wurden die Interior-Designer von ihren Kollegen aus der Modeindustrie, die in ihre Frühjahr-/Sommerkollektionen 2016 Blau in allen Schattierungen eingearbeitet haben. Und wie funktioniert der Trend zu Hause? Als blaugestrichene Wand, mit türkis- oder pastellfarbenen Sixties-Sesseln oder auch nur in Form einzelner Akzente wie Kissen, Vasen oder Geschirr. Für den Sommer besonders schön: ein Gipsy-Mix aus Blau, Weiß und Rot im Stil marokkanischer Fliesen und Kacheln.

Wohntrend 2016: Back to Nature

Esstisch, Stühle, Hocker, Kuhfell und Leuchten von Impressionen.
Foto: Impressionen

Helle Freude! Der natürliche Scandi-Chic, den wir schon in den vergangenen Jahren liebgewonnen haben, bleibt auch weiterhin trendweisend in der Inneneinrichtung. Die Zutaten: viel Weiß und Holz, gerne unbehandelt und naturbelassen im Shabby-Look. Dazu gesellen sich Bambus, Korbgeflechte, handgefertigte Juteteppiche, Steingut, Leinen, Glas, Beton und Marmor. Schafswolle und Filz sorgen für Wärme und Geborgenheit – schließlich kann der nordische Frühling durchaus kühl werden...

Wohntrend 2016: Fifties-Flair

Tisch- und Wandlampe Bestlite, Schreibtisch Grossman und Stuhl 52, alles von Gubi.
Foto: Gubi

Schaut man sich die neuen Kollektionen der Designhäuser an, wird deutlich: Serien wie „Mad Men“ und „Masters of Sex“ scheinen die Inspirationsquelle vieler Designer gewesen zu sein. Denn die Fünfziger Jahre werden nun stilvoll recycelt und in einem coolen Vintage-Look neu interpretiert. Key Pieces: Antiquarisch anmutende Tische, Truhen und Schränke aus dunklem Holz, mit Leder oder Samt bezogene Sofas und Sessel, dazwischen Designklassiker wie Gubi-Lampen oder Vitra-Stühle. Grafische Formen, goldgelbes Messing und Pudertöne verleihen dem Wohntrend einen modernen Dreh.

Hier geht es zu den Wohntrends 2017.

Im Aufmacherfoto: Sattes Grün und tropische Pflanzen-Prints sorgen bei H&M Home im kommenden Frühling für exotisches Dschungel-Feeling. Alle Deko-Accessoires von H&M Home. Foto: H&M Home

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...