Trends

Der Trend zum Marmor-Muster geht in die zweite Runde

von Christiane Tillmann

Der Marmor-Trend dauert an. Und mit den aktuellen Mustern tun wir so als ob und verleihen Textilien, Accessoires und Co. eine angesagte steinerne Optik.

In ist, was drin ist – sagt man jedenfalls so. Manchmal gilt das aber auch für das, was drauf ist, denn im Fall des Marmortrends muss gar nicht alles Stein sein. Auch ein guter Druck tut’s dabei allemal. Schließlich ist der um einiges günstiger als das echte Material. Und es lassen sich dank neuester digitaler Drucktechniken auch Textilien, Holz und Co. mit dem entsprechenden Design schmücken. So kommt der Fake- Marmor an Orte, an denen man ihn gar nicht erwartet, zum Beispiel auf Leinwände oder den Waschbeckenstöpsel.

Der neue Marmor treibt es bunt

Der neue Marmor leuchtet nicht nur in klassischem Grau-Weiß, sondern nimmt ganz unterschiedliche Farben an – vermischt mit dem Wasserfarben-Trend und in Verbindung mit Details aus Pastell oder Metall. Dann leuchtet Marmor auch mal zartrosa oder blau.

Besonders zu Edelmetallen macht Marmoriertes eine gute Figur. Kupfer, Chrom oder Messing geben dem coole Material einen Hauch Wärme zurück. Da Marmor grundsätzlich einen kleinen Hang zum Protz hat, ist es ratsam, es in eher kleinen Dosen einzusetzen und es auch mit dem Bling Bling nicht zu übertreiben. Besser: Holz dazu kombinieren. Eiche und Co. erden den Look und machen ihn natürlicher.

Im Aufmacher: Bettwäsche Marble von Ferm Living. Foto: Ferm Living

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...