Wohnbasics

Der Beistelltisch Tray Table von Hay

von Laura Drühe

Dieser Designklassiker sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch praktisch: Der Tray Table kommt mit abnehmbarem Tablett und platzsparendem Design.

Luftiger Couchtisch oder schlichter Nachttisch? Ihr habt die Wahl. Denn der Tray Table der dänischen Designmarke Hay ist ein äußerst anpassungsfähiger Zeitgenosse. Sein Markenzeichen: das filigrane Gestell aus pulverbeschichtetem Stahl, auf dem als Tischplatte ein abnehmbares Tablett thront. Weingläser, Teetassen oder Suppenteller können nun also bequem von A nach B transportiert werden. Und dank ihres hohen Randes sind die Tabletts ganz einfach zu tragen.

2010 auf den Markt gekommen, hat sich der Tray Table längst zum Liebling der Designszene gemausert. Erhältlich ist er in verschiedenen Größen und Farben. Quadratisch in 30 x 30 x 30 cm (Schwarz und Weiß), 40 x 40 x 40 cm (Schwarz, Weiß, Gelb, Blau, Rot und Grau) sowie 60 x 60 x 35 cm (Schwarz, Weiß, Grau), rechteckig in 40 x 60 x 50 cm (Schwarz, Weiß, Grau).

Fans des minimalistischen Skandinavienstils lieben den Tray Table vor allem für seine klare, geometrische Formensprache. Genau diese reduzierte Linienführung ist es auch, die den Beistell-, Couch-, Servier- und Nachttisch so zeitlos macht. Da dürfen die übrigen Styling-Partner ruhig etwas opulenter ausfallen – etwa Kelim-Teppiche, farbenfrohe Kissen oder dunkel gestrichene Wände. Dank ihrer unterschiedlichen Größen lassen sich die Tray Tables ineinanderschieben und sind somit – grüppchenweise arrangiert – eine leichte Alternative zum massiven Couchtisch. Erhältlich ab ca. 159 Euro

Die dänische Designmarke Hay

Kaum zu glauben, aber das Designlabel Hay ist noch nicht einmal 15 Jahre alt. 2003 präsentierte Unternehmensgründer Rolf Hay erstmals seine Möbelkollektion auf der Kölner Möbelmesse imm cologne. Seitdem erweitert die dänische Kultmarke ihr Sortiment kontinuierlich und umfasst heute neben Möbeln auch Wohnaccessoires, Heimtextilien und Papeterie.

Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen anzubieten, um vielen Menschen hochwertiges Design zu ermöglichen – das ist nicht nur das Anliegen von Rolf Hay und seinem Team, sondern auch ein zutiefst skandinavisches Designverständnis der Nachkriegsära. Ein Grund, weshalb sich Hay vor allem auf das dänische Mid-Century-Design der 50er und 60er Jahre spezialisiert hat und dieses nun neu und zeitgenössisch interpretieren möchte.

Fotos: Hay

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...