Trends

Deko Must-have: Die neuen Tabletts

von Christiane Tillmann

Tabletts sind viel zu schade, um bloß Apfelschorlen darauf von A nach B zu tragen. Schließlich sind sie echte Multitalente – wieso, verraten wir hier.

Wer in einem Tablett allenfalls einen praktischen Servierhelfer sieht, der lässt sich eine tolle Dekorationsgelegenheit entgehen. Denn mittlerweile hat das Tablett sein Image als Kellnergehilfe abgelegt und kommt ganz groß raus – egal, ob auf dem Esstisch, der Fensterbank oder im Bad. Kaum verwunderlich also, dass auch die Designer das trendy Stück für sich entdeckt haben und – sehr zu unserer Freude – angefangen haben, mit neuen Formen, Materialien und Farben zu spielen.

Bestes Beispiel dafür ist Kaleido von der dänischen Marke Hay. Eigentlich ein ganz schlichter Entwurf, der aber dank seiner matten, metallenen Oberfläche in Trendfarben wie Mint oder Neongelb supermodern wirkt. Hinzu kommt, dass Kaleido in verschiedenen Größen erhältlich ist und ineinander gestapelt oder miteinander kombiniert werden kann. Es ist also modular und sehr individuell, was in Bezug auf den Zeitgeist aktuell absolut ins Schwarze trifft.

Das Tablett, der funktionale Accessoire-Tausendsassa

Ein Arrangemant aus feinen Glasvasen auf einem hölzernen Tablett
Set Edeline aus Tablett und Vasen von Loberon.
Foto: Loberon

Auf modernen Tabletts lassen sich Lieblingsteile wie kleine Skulpturen, hübsche Vasen und liebgewonnener Krimskrams also wunderbar in Szene setzen. Aber auch die Funktionalität spielt nach wie vor eine wichtige Rolle. Denn gerade in kleinen Räumen, in denen vielleicht nicht unbedingt Platz für einen großen Couchtisch ist, können Tabletts Abhilfe schaffen. Dazu gibt es einmal Modelle mit ganzem oder halbem Bein, die mancher vom Frühstücken im Bett kennt. Diese Tischchen können dank Klappmechanismus schnell auf- und abgebaut und platzsparend verstaut werden. Sie eignen sich jedoch genauso gut als permanenter Beistelltisch-Ersatz.

Darüber hinaus gibt es weitere clevere Design-Lösungen, die das Tablett direkt ins Möbel integrieren oder als Erweiterung dienen. Dazu gehören Stücke, die einfach über die Sofalehne gelegt werden und eine flexible Abstellfläche für eine Tasse Tee, eine Zeitschrift und die Fernbedienung bieten. Oder Hocker mit einem hölzernen oder metallenen Aufsatz, die je nach Gelegenheit entweder zum Sitzen oder als Ablage genutzt werden können. Grund genug also, jetzt ein Tablett zu shoppen!

Im Aufmacher: Tablett Kaleido von Hay. Foto: Hay

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...