Trends

Wohn-Design im Transparent-Look: Trendmaterial Glas

von Christiane Tillmann

Wer im Glashaus sitzt – darf sich freuen. Glaubt man den Möbelmessen, liegt das Material nämlich gerade wieder voll im Trend. Warum, lest ihr hier.

Transparent? Nein, danke! In den vergangenen Jahren setzte man besonders auf geschlossene Möbelfronten, die ein aufgeräumtes, fast schon cleanes Bild vermittelten. Glänzen durfte es zwar, aber durchscheinendes Glas war eher nicht gefragt – daran haftete noch zu viel 80er- und 90er-Feeling. Bis jetzt. Mittlerweile erfährt der durchsichtige Werkstoff nämlich eine regelrechte Renaissance.

Und das gilt sowohl im Möbel- als auch im Accessoire-Bereich. Design-Shootingstar Sebastian Herkner setzte bereits vor einigen Jahren mit seinem Bell Table für Classicon ein Zeichen. Der Beistelltisch, der aus einem bunten Glasfuß und einer Messingplatte besteht, zeigt, wie vielfältig und einzigartig das Material sein kann und wie viel Handwerkskunst dazu gehört, es zu formen. Mittlerweile haben das auch andere Marken erkannt und widmen sich dem Thema Glas wieder – mit neuen Ideen und Techniken.

Drei Tische von Sebastian Herkner: Die runden Tischplatten sind aus Messing und die Tischfüße aus buntem Glas
Sebastian Herkner stellt seinen Tisch Bell für Classicon auf gläserne Füße.
Foto: Connox

Gläserne Möbel und Accessoires feiern ein Comeback

Besonders beliebt ist aktuell die Kombi aus kühlem, glattem Glas mit Naturmaterialien wie Holz, Kork, Marmor oder einem Edelmetall. Das wirkt wärmer. Auch muss das Glas nicht mehr perfekt sein. Blasen und Einschlüsse sind ein Zeichen von Handarbeit und gleichzeitig schön individuell. Farbe spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Dunkles Rauchglas, aber auch colorierte Produkte in Trendtönen wie Aubergine, Mint oder Dunkelblau sind besonders beliebt.

Designer wie Pieke Bergmans oder Tom Dixon gehen sogar noch einen Schritt weiter und verleihen dem Glas auch eine neue Form, indem sie das erhitzte Material im Prinzip sich selbst überlassen. So entstehen beim Glasbläser organische Formen, die an Seifenblasen erinnern. Mit einer irisierenden Oberfläche verstärkt Tom Dixon diesen Effekt bei seiner Leuchte Melt Pendant. Sie sieht aus wie eine Mischung aus funkelndem Bernstein und Seifenblase. Ein traumhaft schöner Hingucker.

Im Aufmacher: Lampe Melt Copper Cluster von Tom Dixon. Foto: Tom Dixon

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...