Vitrinen veredeln Wohnräume

Eine Vitrine zeichnet sich durch ihre großen Glasflächen an den Vitrinenwänden und vor allem an den Vitrinentüren aus. Vitrinen sind für den Betrachter meist komplett einsehbar und bieten einen tollen Raum zur Ausstellung Ihrer Lieblingsstücke: schönes Geschirr, Dekorationen oder die hübschen Andenken aus dem letzten Urlaub können hier ehrenwürdig platziert werden. Von innen beleuchtet ist sie ein sehr edler Hingucker in Ihrem Wohnraum. Eine Vitrine als eine Art ‚Schaukasten‘ zieht in einem Wohnraum ganz sicher alle Blicke auf sich. Sie sollten sich daher aber auch vorab überlegen, ob sie gerne Einblicke in Ihre Geschirrbesitztümer und ähnliches zulassen möchten. Wenn nicht, eignet sich ein geschlossener Schrank wohl besser. Wer allerdings ein bisschen angeben möchte, für den ist die Vitrine perfekt.

Eine Vitrine ist für die Aufbewahrung und Ausstellung von Geschirr und Deko-Artikeln besonders praktisch. Der Blick auf die ansehnlichen Gegenstände ist Ihnen rund um die Uhr möglich und gleichzeitig schützen die Glastüren und Glaswände der Vitrine vor Staub. Das spart viel Putzarbeit und Zeit und ist somit wirklich eine praktische Option für die Gestaltung Ihrer Wohnräume. Vitrinen sind außerdem universell einsetzbar: sie passen nicht nur in Ihr Wohnzimmer, sondern können auch beliebig in anderen Räumen untergebracht werden. In der Küche dienen sie zur Aufbewahrung von Geschirr, Servietten und vielleicht den Lieblingskochbüchern. Im Flur können in kleinen Hängevitrinen Urlaubsandenken verstaut werden und im Schlaf- oder Kinderzimmer lassen sich in einer Vitrine Fußballpokale und Reittrophäen stilvoll verstauen.

Nun liegt es nur noch an Ihnen, sich für eine geeignete Vitrine zu entscheiden. Bei den Maßen und der Vitrinenart wird einem viel Auswahl geboten. Von sehr kleinen bis großen Vitrinen ist auf dem Markt alles vertreten. Ob Hänge-, Stand-, oder Eckvitrine – das gilt es nun zu entscheiden. Und auch bei der Auswahl des Designs und des Materials sollten Sie entscheidungsfreudig sein. Vitrinen gibt es in allen möglichen Maßen und Stilrichtungen; da wird sicher auch für Sie das passende Möbel mit dabei sein! Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, welche Vitrine für Sie die richtige sein könnte, wird Ihnen unsere Übersicht über die verschiedenen Vitrinenarten die Entscheidung mit Sicherheit erleichtern.

Ansehnliche Aufbewahrungsorte: Standvitrinen

Gegenstände stilvoll verstauen: In einer  Standvitrine
Gegenstände stilvoll verstauen: In einer Standvitrine
Standvitrinen sind, wie der Name es schon verrät, Vitrinen, die auf dem Boden stehend platziert werden. Sie können allein stehend im Raum positioniert werden, oder bei ähnlichem Material direkt mit anderen Möbeln – zum Beispiel einer Kommode oder einem Schrank – kombiniert werden. Standvitrinen gibt es in den verschiedensten Größenordnungen. Von der kleinen Standvitrine für den Flur bis hin zur großen Standvitrine für die gesamte Küchenausstattung ist auf dem Markt alles erhältlich. Hinsichtlich des Designs ist das Angebot ebenfalls breit gefächert: Von der rustikalen Holz-Standvitrine über die weiße Hochglanz-Vitrine bis hin zur komplett verglasten Standvitrine mit einem Edelstahlkorpus haben Sie die freie Wahl.

Praktische Wandveredelungen: Hängevitrinen

Ein  praktischer und schicker Wandschmuck: die Hängevitrine
Ein praktischer und schicker Wandschmuck: die Hängevitrine
Hängevitrinen sind in ähnlich großer Vielfalt, wie die Standvitrinen erhältlich. Hängevitrinen werden direkt an der Wand montiert und können so über einer Kommode oder an der Wand in einer Essecke angebracht werden, so nehmen sie keine Stellfläche am Boden weg – perfekt für kleine Räume! Sie sind ein edler Blickfang im Raum, in dem Geschirr und Dekorationsgegenstände toll zur Schau gestellt werden können. Der Clou: Die darin zur Schau gestellten Stücke können so auch nicht einstauben oder verblassen. Insbesondere im Küchen- oder Essbereich sehen Hängevitrinen im rustkalen Landhauslook sehr ansprechend aus. Einige Modelle sind dabei auch mit Haken für Heimtextilien oder in Kombination mit einer Schiefertafel erhältlich. Hängevitrinen sind in Materialien wie Massivholz, lackiertem Holz, Hochglanz-Holz oder Edelstahl verfügbar.

Schicke Raumecken mit Eckvitrinen

Wenn Sie eine Ecke Ihres Wohnraumes besonders zur Geltung bringen wollen, sollten Sie über den Kauf einer Eckvitrine nachdenken. Mit Eckvitrinen können normalerweise wenig genutzte Raumecken wunderbar veredelt werden. Und das ist auch noch super praktisch: Geschirr und Deko-Artikel staubfrei ausstellen zu können, erspart Ihnen die eine oder andere Staubwisch-Aktion. Eckvitrinen sind häufig in rustikaleren Massivholzvarianten erhältlich. Wer den gemütlich-wohnlichen Landhausstil liebt, sollte sein Lieblingsgeschirr daher unbedingt in einer Eckvitrine unterbringen.

Sammlerstücke eindrucksvoll ausstellen: in Sammlervitrinen

Hier  können Sie Sammlerstücke vorführen: in einer Sammlervitrine
Hier können Sie Sammlerstücke vorführen: in einer Sammlervitrine
Wer hat nicht schon einmal im Gäste-WC eine Sammlervitrine mit Überraschungseier-Figuren oder Sandsorten aus aller Welt entdeckt? Oder der Muschelsammlung von den letzten Traumreisen? Für Mitbringsel, Andenken und Liebhaberstücke aller Art eignet sich eine Sammlervitrine. Sie verfügt über viele kleine Fächer, in denen Sie Ihre Schätze übersichtlich und gut einsehbar einsortieren können. Es gibt jedoch auch Sammlervitrinen mit größeren Fächern, in denen auch ausladendere Sammlerstücke, wie größere Modellautos etc. Platz finden.
Den Inhalt bestens vor Staub geschützt und edel verglast machen Sammlervitrinen als kleiner Hingucker in allen Wohnräumen richtig was her!
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen