Tischlein, deck dich! – Ein Ratgeber rund um Tische und Tischkultur

Ob im Wohnzimmer, im Schlafzimmer oder in der Küche – der Tisch ist ein Ort der Zusammenkunft im Kreise der Familie und mit Freunden; an ihm wird gesessen, geklönt und gegessen. Was würden wir nur tun, wenn wir ihn nicht hätten? Hier lesen Sie ein Möbel-ABC rund um Tische und Tischkultur mit allen Infos rund um dieses einzigartige Möbelstück, welche Varianten der Markt bereit hält und wie Sie genau die finden, die perfekt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passen.

Klein und fein zum „Beistellen“ – Der Beistelltisch

Wohin nur mit so kleinen Dingen im Wohnzimmer wie dem Telefon, der Lesebrille oder der Zeitung? Na klar, der Beistelltisch rettet die Situation. Er ist klein, leicht, handlich und dient als praktische Ablage. Der Vorteil: Beistelltische sind platzsparend und passen wohl in jede erdenkliche Ecke Ihres Raums. Deswegen erfreut er sich schon lange großer Beliebtheit und zierte bereits im 17. Jahrhundert prunkvoll eingerichtete Zimmer der Oberschicht. Der Kleinste unter den Tischen wird übrigens auch als „Guéridon“ bezeichnet – aus dem Französischen stammend heißt das so viel wie „kleiner runder Tisch mit einem Fuß“ und geht auf einen aus Holz geschnitzten, Tablett tragenden Galeerensklaven als Motiv zurück.

Heutzutage gibt es Beistelltische in unterschiedlichen Designs, sodass Sie sich bewusst sein müssen, welchen Stil Sie im Wohnzimmer verfolgen. Soll das Möbel nun aus Holz, Metall oder Acryl gefertigt sein? Eher rustikal oder sehr puristisch, modern? Schauen Sie zunächst welche Möbelstücke Sie bereits besitzen. Ein Beistelltisch rundet oftmals, nachdem Sofa, Couchtisch und eine Wohnwand ihren Platz gefunden haben, das Mobiliar des Wohnzimmers ab. Meist fügt sich der Beistelltisch ohne Probleme in die bestehende Einrichtung ein.

Der beste Begleiter für das Sofa? – Der Couchtisch

Der  beste Freund des Sofas? – Der Couchtisch
Der beste Freund des Sofas? – Der Couchtisch
Was wäre ein Sofa im Wohnzimmer ohne Couchtisch? – Nichts natürlich! Es ist einfach wunderbar, wenn man sich in seine Polstergarnitur sinken lassen kann und wenn Getränke und Snacks für den Abend direkt vor der Nase auf dem Couchtisch platziert sind, sodass einem gemütlichen Fernsehabend nichts mehr im Wege steht. Couchtische sind dabei unheimlich praktisch, weil sie wie ihr kleiner Bruder, der Beistelltisch, als Ablagefläche dienen. Und da Sie schätzungsweise die meiste Zeit im Wohnzimmer auf dem Sofa verbringen, wird der Couchtisch ebenso oft in Beschlag genommen. Daher ist die Anzahl an Couchtischen auf dem Möbelmarkt auch fast schon unüberschaubar groß. Suchen Sie einen schlichten, zum Aufklappen oder vielleicht einen mit versteckten Ablageflächen (zusätzlicher Stauraum)? Darf er aus Holz, Kunststoff, mit indirekten Lichtquellen oder aus Rattan sein? Mit einem Couchtisch können Sie auch hier besondere Akzente setzen.

Hotspot der ganzen Familie – Der Esstisch

Der Esstisch ist Treffpunkt für die ganze Familie. Dem Namen nach erfüllt er ein ganz wichtiges Kriterium: An ihm wird gegessen. Hier ist wichtig, wo genau Sie ihn im Raum platzieren, damit so viele Menschen an ihm Platz finden, wie Sie möchten. Gibt es einen separaten Platz im Wohnzimmer, den Sie als „Essbereich“ auserkoren haben? Darf es ein quadratischer, rechteckiger oder runder Tisch sein? Auch die Frage des Materials sollten Sie sich stellen. Wollen Sie eher ein dezentes Design oder ein optisches Highlight setzen? Interessanter wirkt ein Stilmix wie zum Beispiel ein rustikaler Holztisch mit transparenten Stühlen aus Plexiglas. Übrigens: Oft werden passend zum Esstisch auch Stühle im gleichen Design angeboten. Der Set-Kauf ist oftmals eine kostengünstigere Alternative als alles einzeln zu kaufen. Haben Sie eigentlich keinen Platz für einen Essbereich, dann entscheiden Sie sich für ein Modell, das Sie ausklappen oder ausziehen können.

Die wahren Platzsparwunder – Satztische

Clevere  Platzsparwunder – Satztische
Clevere Platzsparwunder – Satztische
Satztische stellen eine gute Alternative zum klassischen Beistelltisch dar. Sie haben den entscheidenden Vorteil, dass sie ineinander stellbar sind. Benötigen Sie demnach mehr Abstellfläche, ziehen Sie die Tische einfach auseinander, benötigen Sie weniger Platz, dann stellen Sie die einzelnen Tische wieder ineinander. Oftmals werden Satztische auch mit Rollen an den Tischbeinen angeboten, wodurch ihr Verschieben noch einfacher wird. In kleineren Räumlichkeiten mausern sich die Satztische sogar zu Platzsparwundern, weil wenig Platz eingenommen wird und nur bei Bedarf die Abstellfläche vergrößert werden kann. Raum verschaffen Sie sich auch, wenn Sie sich für ein Modell aus Plexiglas entscheiden, da dieses transparent und luftig daherkommt.

Das i-Tüpfelchen für Tisch & Tafel: Tischdecken & -läufer

Tischdecken und –läufer machen aus jedem  Essen „das perfekte Dinner“
Tischdecken und –läufer machen aus jedem Essen „das perfekte Dinner“
Nachdem Sie gekocht haben, geht es an die Tischdekoration. Zu einem perfekten Dinner gehören allerdings nicht nur ein stimmiges Gedeck, sondern auch die passende Tischdecke oder ein Tischläufer. Ruck-zuck erhalten Ihr Tisch und das Essen so den gewissen Rahmen, den es oftmals braucht, um ein gelungenes Essen stilecht abzurunden. Von Baumwolle über Leinen bis hin zu natürlichen Materialien ist dabei fast alles auf dem Tischdecken-Markt erhältlich. Möchten Sie Ihren Tisch komplett einkleiden oder denken Sie vielleicht daran, nur einen Teil in Form eines Läufers oder Tischsets abzudecken? Beide Varianten haben ihren ganz persönlichen Charme. Schauen Sie am besten auch, welche Lösung für Ihren Esstisch aufgrund der Form eher in Frage käme.

Der beste Ort für Ihre Kostbarkeiten: Truhentische

Hier können Sie schnell auch mal was verschwinden lassen:  Truhentische
Hier können Sie schnell auch mal was verschwinden lassen: Truhentische
Suchen Sie einen originellen Tisch, der obendrein multifunktional ist und nicht nur als Ablagefläche dient, sondern auch Stauraum bietet? Dann entscheiden Sie sich doch für einen rustikalen Truhentisch im Landhausstil. Truhentische bestehen aus Holz und die Deckel sind mit größtenteils schmiedeeisernen Scharnieren und einem Schloss versehen. Der antike Eindruck wird durch bestimmte Lasuren hervorgerufen – diese Truhe ist wirklich ein Blickfang in Ihrem Wohnzimmer! Positiver Nebeneffekt: Den herumfliegenden Dingen wie Fernsehzeitung und anderen kleinen Zetteln ist so ein Ende gesetzt. Wie sagt man so schön: Klappe zu, Affe tot – einfach den Deckel schließen und im Nu verschwinden alle optischen Störfaktoren.
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen