Lifestyle

Unterwegs mit CouchSurfing – die Welt entdecken & neue Freunde finden

Gemütlich & einladend: So könnte der Schlafplatz für Ihre Gäste aussehen...
Gemütlich & einladend: So könnte der Schlafplatz für Ihre Gäste aussehen...

CouchSurfing ist die etwas andere Art, was von der Welt zu sehen! Direkt bei Einheimischen zu wohnen lässt einen ein fremdes Land viel intensiver kennenlernen als jeder Reiseführer und jede Touristen-Tour. Unbezahlbare Insider-Tipps, internationaler Kulturaustausch und Gastfreundschaft – das macht CouchSurfing aus!

Das Netzwerk CouchSurfing ist seit 2003 aktiv und umfasst mehr als drei Millionen Mitglieder in über 80.000 Städten in der ganzen Welt. Um die Vertrauenswürdigkeit der Mitglieder zu gewährleisten gibt es ausführliche Profile, Bewertungen von anderen CouchSurfern, ein Bürgschaftssystem und Verifizierung des Nutzeraccounts. Für die gewünschte Urlaubsstadt lässt sich hier sicher ein Gastgeber finden – diesen schreibt man einfach an und klärt dann die Details. Die Übernachtung ist natürlich kostenfrei. Oft revanchieren sich die Gäste, indem sie ein leckeres Menü aus ihrem Heimatland zaubern – oder die Gastgeber zu einem Gegenbesuch bei sich zuhause einladen.

Denn wer bei anderen übernachten will, sollte auch selbst einen Schlafplatz zur Verfügung stellen – diese Community funktioniert nämlich nur über ein gegenseitiges Geben und Nehmen. So kann man viele interessante Menschen kennen lernen und sich als guter Gastgeber und City Guide beweisen.

Ein Gästezimmer einrichten

Um die Nachtruhe und den guten Schlaf seines Gastes zu gewährleisten, ist kein zusätzliches Gästezimmer von Nöten. Aber natürlich hat so ein Zimmer seine Vorteile: Der Gast ist hier ungestört und auch der Gastgeber muss nicht befürchten, dass ein Besucher nachts heimlich die Schränke im Wohnzimmer durchforstet. So wird beider Privatsphäre gewahrt. Ein Gästezimmer kann spartanisch und doch einladend hergerichtet sein. Ein Schrank oder eine Kommode, ein Schreibtisch und ein Bett genügen, eine gemütliche Atmosphäre lässt sich durch Dekoration herstellen. Willst Du einen CouchSurfer willkommen heißen, so kannst Du die Wände mit Ansichten der Stadt oder - wer es persönlicher mag - mit selbtgemalten Kunstwerken dekorieren und einige Broschüren auslegen. Wenn kein Besuch da ist, kann das Zimmer beispielsweise als Arbeitszimmer genutzt werden.

Platz für ein Gästebett findet man aber auch in Wohnungen ohne zusätzlichen Raum. Auch in kleinen Single-Wohnungen, in der WG oder im Studenten-Wohnheim findet sich ein Platz für eine bequeme Übernachtungsmöglichkeit.

Gästebetten gibt es in allen möglichen Größen, viele bieten durch einen Bettkasten zusätzlichen Stauraum, andere wiederrum haben einen Klappmechanismus und lassen sich schnell aufbauen und im Alltag nahezu unsichtbar verstauen. Auch Luftbetten bzw. –matratzen lassen sich rasch aufpumpen und können meist so klein zusammengefaltet werden, dass sie sich einfach in einem Schrank verstauen lassen. Gäste- und Luftbetten verfügen immer über eine gewisse Höhe, sodass der Gast nicht von Zugluft gestört wird.

Ideale Lösung: Allroundtalent Schlafsofa

Wie der Name CouchSurfing besagt, erwarten die meisten CouchSurfer aber kein eigenes Bett, sondern geben sich mit einem Sofa zufrieden. Auf einem Schlafsofa finden auch zwei oder sogar drei CouchSurfer Platz. Es ist nämlich nicht unüblich, dass Paare oder Freunde gemeinsam auf diese Art verreisen und natürlich eine gemeinsame Unterkunft suchen – in der Gruppe fühlt man sich bei Fremden zuhause einfach sicherer. Im Alltag kannst Du das Schlafsofa dann als normale Couch zum Relaxen benutzen – so hast Du zwei tolle Möbelstücke in einem! Es gibt auch große Eck-Schlafsofas, die den Platz einer ganzen Polstergarnitur einnehmen können! Für kleinere Wohnzimmer empfiehlt sich eine platzsparende Polsterliege mit Bettkasten.

CouchSurfing ist auch in kleinen Wohnungen kein Problem!

Ebenso praktisch: Ein Schlafsessel! Gerade für kleine Wohnungen oder WG-Zimmer sind diese ideal. Im Alltag dienen sie als gemütlicher Sessel oder sogar als Schreibtischstuhl, wenn Besuch kommt lässt er sich mit wenigen Handgriffen zu einem gemütlichen Schlafplatz ausklappen – so kann man auch in der WG oder im Wohnheim CouchSurfer oder anderen Übernachtungsbesuch aufnehmen.

Alte Freunde wiedersehen und neue Bekanntschaften schließen

Mit dieser Ausrüstung kannst Du auch spontan Besuch empfangen. Sei es von trampenden CouchSurfern, die ohne festes Ziel reisen und so oft erst in letzter Minute einen Schlafplatz suchen können, als auch von alten Freunden, die zufällig in der Gegend sind.

Neugierig geworden? Probiere es doch selbst einmal aus! Einfach bei CouchSurfing anmelden und Gäste von allen Kontinenten empfangen und die weite Welt bereisen.

Kleiner Tipp: Am 30. Juli ist der Internationale Tag der Freundschaft! Lade doch einfach mal wieder Freunde und Bekannte ein, die Du lange nicht gesehen hast – und biete ihnen eine besonders komfortable Übernachtung mit bequemen Schlafgelegenheiten von moebel.de!

Übrigens: Das Schlafsofa vom Bild im Jet-Set-Style gibt's auch auf moebel.de!

 

Text: Jana Luttmann

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(1) Kommentar schreiben
wie cool! aber als mädl ganz allein? wer weiß wo man da landet...
Miriam Kraus 31.07.2012, 11:14Uhr
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen