Kolumne

Big is beautiful!

BIG ist beautiful! Vielleicht lieben wir Größe, weil wir „klein“ und „eng“ auch oft mit Eingeschränktheit verbinden. Groß im Denken, im Fühlen, im Handeln, im Sein – Weite, Grenzenlosigkeit, heute mein Thema für moebel.de!

 

So sehr ich auch schon in kleinen Betten (140 cm) zu zweit glücklich war, so sehr liebe auch ich mit wachsender Jahreszahl die Breite (200 cm). Keine Grenzen spüren, kein Nippes, kein Kleinkram, nichts, was untergehen könnte und sich meinem Sichtfeld entzieht, weil auch mein Blick weiter statt enger wird. Große Betten zum Austoben und natürlich fürs Familien-Glück am Sonntagmorgen! Und im Wohnzimmer? Verbannen wir doch mal die Deko aus Kleinstteilen und stürzen uns auf das, was den Raum dominiert: XXL-Sofas, die fast das ganze Zimmer ausfüllen.

 

Wozu brauchen wir auch freien Boden, wenn wir drinnen doch eh nicht spazieren gehen? Und dann lümmeln wir uns fest, bis wir am Stoffbezug kleben. Schwere Vorhänge, große Kuschelkissen, Bodenkissen, XL-Sitzsäcke für drinnen und draußen – unser Paradies hat geöffnet! Sessel sind kaum noch klein, weil wir am Esstisch einfach länger verweilen. Wir sind nicht wie Kinder, die ein Essen in der Runde „nur“ als Nahrungsaufnahme sehen. Nein, wir bleiben sitzen, bis auch das letzte Wort gefallen und die letzte Kerze abgebrannt ist. Große Bilder an den Wänden, am liebsten natürlich originale Kunstwerke. Weg mit den kleinen Rahmen, die einfach nur mal so an Wände genagelt wurden, mit Motiven dahinter, die schon lange nicht mehr up to date sind.

 

Große Teller und Schüsseln für viel Pasta und leckere Pesto. Esstische überhaupt – wir brauchen keine ausklappbaren mehr, wir lassen sie von vornherein im XXL-Format. Und da arbeiten wir, spielen wir und chillen wir dann, am besten mit Blick auf den großen wilden Garten hinter den großen freien Fenstern. Große Spiegel versprechen noch mehr Weite – so schummeln wir uns unsere doch viel zu kleinen Räume groß! „Alles muss raus“ ist die Devise! Alles außer: the big ones! Boxspringbetten sind wie SUVs – man entfernt seinen Allerwertesten vom Asphalt bzw. vom Teppich, will schweben und sich großmachen. Große Truhen von Antikmärkten ersetzen den Couchtisch, große Tabletts dienen, um den Gästen Leckereien zu kredenzen. Man trinkt nicht mehr aus kleinen Bechern, sondern genießt jetzt lieber aus langstieligen Gläsern.

 

Ja, die Welt ist heute BIG! Vielleicht hat Größe etwas mit Haltung zu tun. Mit dem Anspruch, sich mitzuteilen, nicht übersehen zu werden, sein Revier zu markieren, Spuren zu hinterlassen. Und weil wir Sommer haben, geht es im Garten gleich weiter: Mit großen Sonneninseln, die für Nähe zum Anderen sorgen. Alles was BIG ist, lädt Paare und Freunde ein, gemeinsam zu genießen. Kuscheln und näher rücken kann man immer noch, aber erst einmal schaffen wir Möglichkeiten, um Menschen zu versammeln. Und weil es so gemütlich ist, bleiben sie auch länger. An Essstühlen sind Armlehnen nützlich, denn nach ein paar Stunden hängen die Arme schon mal vom Körper wie schwere Hanteln.

 

BIG, BIGGER, XXL – da fällt mir glatt noch eine große Bettdecke für zwei ein. Und das ist jetzt mal einer meiner Lieblingstipps, ich spreche da aus eigener Erfahrung: 2,20 m x 1,80 m – geil! Verzeihung: traumhaft! Und nun aber los – husch husch weg mit den Kleinteilen, die uns den Weg versperren. Schaff Platz für BIG ONES! Zum Beispiel für jene hier auf moebel.de!

Deine Conni Köpp (Wohnexpertin)

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen