Im Hängen wie im Stehen – Regale fürs Wohnzimmer

Eine  Das Bücherregal – die Bibliothek für zuhause
Eine Das Bücherregal – die Bibliothek für zuhause
Es muss nicht immer die klassische Wohn- oder Anbauwand sein – haben Sie schon einmal über Regale als Alternative im Wohnzimmer nachgedacht? Kaum ein Möbelstück ist so flexibel wie das Regal: Es kann sowohl aufgestellt als auch aufgehängt werden und bietet dabei Platz für Bücher, DVDs, CDs, Dekogegenstände und so weiter. Doch welche Regale gibt es überhaupt und welches Modell passt in welches Wohnzimmer? Die Antworten lesen Sie hier.

Wohnzimmerregale – soll es Furnier oder Massivholz sein?

Wer sich für das Wohnzimmerregal interessiert, sollte vorab eine sehr wichtige Überlegung anstellen, nämlich aus welchem Material das Regal fürs Wohnzimmer bestehen soll. Da gibt es zum einen laminierte Regale: Auf eine Faseroberfläche wird in diesem Fall eine dünne Holzschicht oder auch eine Kunststoffschicht aufgebracht, die Holzoptik hat. So ein Wohnzimmerregal ist vom Gewicht her sehr leicht und außerdem weitaus kostengünstiger als zum Beispiel Massivholzregale. Gerade für junge Leute, die eine Wohnung sehr preiswert einrichten möchten oder für Personen, die häufiger umziehen, kann diese Lösung sehr gut sein. Ein Massivholzregal dagegen überzeugt durch hochwertige Qualität, einen besonderen optischen Eindruck, und auch durch Langlebigkeit. Das Regal aus Massivholz für das Wohnzimmer ist allerdings je nach Holzart sehr schwer und meist auch teurer als die laminierte Konkurrenz. Daneben gibt es auch noch Regale aus Edelstahl und Glas; diese bieten eine moderne Optik, wirken allerdings allein genutzt oftmals sehr kühl und auch sachlich.

Wohnzimmerregale: Glas und Edelstahl wirken modern und zeitlos

Ein  Einzelregal fügt sich wunderbar in Ihre Wohnlandschaft ein.
Ein Einzelregal fügt sich wunderbar in Ihre Wohnlandschaft ein.
Klassiker im Bereich Regal für das Wohnzimmer sind Modelle aus Holz. Wer sich eher modern und elegant, dabei zeitlos einrichten möchte, kann allerdings auch Regale aus Glas oder Edelstahl ins Wohnzimmer integrieren. Dieser Stil wirkt sehr schlicht und pur. Sehr schön kann es auch wirken, wenn zu Regalen aus Holz im Wohnzimmer noch Regale aus Glas oder Edelstahl kombiniert werden. Dieser Stilmix wirkt spannend und verhindert, dass die Einrichtung ausschließlich aus Holz dann etwas altbacken und langweilig wirkt. Ein einzelnes Regal aus Glas oder Edelstahl kann neben den Regalen aus Holz dann als Blickfang und gleichzeitig gewollter Stilbruch fungieren.

Use it! – Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten eines Wohnzimmerregals

Ein  Würfelregal ist die unkonventionelle Variante eines Regals.
Ein Würfelregal ist die unkonventionelle Variante eines Regals.
Ein Wohnzimmerregal kann eine Ergänzung zu klassischen Schrankwand sein, in der dann beispielsweise Bücher oder CDs ihren Platz finden. Alternativ sollten Sie aber vielleicht auch einmal die Überlegung anstellen, ob Regale für das Wohnzimmer nicht die Schrankwand komplett ersetzen können. Die Vorteile von Regalen im Wohnzimmer liegen darin, dass sie zwar ausreichend Stauraum bieten, dennoch aber luftiger wirken als eine kompakte Schrankwand. Wer mag, kann hier eine Kombination von offenen und durch Türen geschlossenen Regalteilen anstellen. So können weniger dekorative Gegenstände zur Aufbewahrung hinter der Schranktür verschwinden, andere Dinge wie Bücher, CDs und Dekoartikel in den offenen Regalteilen ausgestellt werden. Auch mit einigen geschlossenen Elementen ist die Regalwand im Wohnzimmer optisch noch immer leichter als eine wuchtige Schrankwand. Vorteilhaft bei Regalsystemen ist zudem, dass sie ganz nach Bedarf auch nach längerer Zeit noch ergänzt werden können, wenn entweder der Umzug in eine größere Wohnung ansteht oder wenn sich der Bedarf an Stauraum schlichtweg erhöht hat.

Wohnzimmerregale – Aufhängen oder aufstellen?

Wenn Sie sich für das Regal als Regalsystem für das Wohnzimmer entscheiden, haben Sie die Wahl, ob Sie das Regal lieber aufhängen oder aufstellen möchten. Hier spielt das Platzangebot eine erhebliche Rolle, denn Hängeregale können auch dort genutzt werden, wo keine Stellfläche mehr vorhanden ist. Auch hier kann es die Kombination aus beiden Möglichkeiten sein, die zum einen für reichlich Stauraum sorgt und die zum anderen auch einen modernen Stil liefert. Wer gezielt Hängeregale einsetzt, kann die Optik des gesamten Wohnzimmers auflockern und sich gleichzeitig mehr Stauraum schaffen. Bedenken sollte man dabei, dass das Regal im Wohnzimmer, das aufgestellt wird und eine Höhe von einem Meter überschreitet, unbedingt an der Wand fixiert werden sollte. Nur so lässt sich optimale Kippsicherheit erzielen.

Ein Regal als Raumteiler im Wohnzimmer

Gerade ein großer Raum verlangt, damit er nicht zu langweilig wird, nach einer strukturierten Aufteilung. Mit einem Regal lässt sich das Wohnzimmer sehr schön unterteilen. Dazu kann ein Regal genutzt werden, das keine Rückwand hat und das damit von beiden Seiten befüllt werden kann. Ein solches Regal für das Wohnzimmer kann als Raumteiler dienen und verschiedene Bereiche eines Raumes voneinander abteilen. So kann beispielsweise der Essbereich durch ein Regal vom Wohnzimmer abgegrenzt werden, ohne dass eine störende Wand gezogen werden muss. Das Regal für das Wohnzimmer hat nämlich je nach Einsatzart nicht nur praktischen Nutzen. Es kann darüber hinaus auch als dekoratives Wohnelement in die Wohnung integriert werden und so eben einen Arbeitsplatz oder einen Essbereich vom restlichen Wohnzimmer optisch abgrenzen.

Die richtige Pflege von Wohnzimmerregalen

Hängeregale  – platzsparend und funktional
Hängeregale – platzsparend und funktional
Laminierte Oberflächen sind besonders pflegeleicht. Die Reinigung kann hier mit einem Staubtuch oder bei Bedarf mit einem feuchten Lappen erfolgen. Auch lackierte Holzregale oder Regale aus Edelstahl können leicht feucht gereinigt werden. Dabei ist das mattierte Edelstahlregal natürlich pflegeleichter, denn Fingerabdrücke sind hier nicht so deutlich erkennbar wie bei einem hochglänzenden Edelstahlregal. Das Holzregal benötigt je nach Oberflächenbehandlung dagegen eine andere Pflege. Geölte Hölzer sollten nur trocken bzw. bei Bedarf leicht feucht abgewischt werden. Naturbelassene Hölzer sind am empfindlichsten, denn sie zeigen schnell Spuren, wenn sie mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Daher sollten sie nur trocken gereinigt werden. Zudem sollten auch Vasen oder andere Behältnisse mit Flüssigkeiten nur mit entsprechendem Untersatz auf dem Regal abgestellt werden. Ansonsten lassen sich nämlich schnell unschöne Wasserspuren auf der Oberfläche erkennen, die nicht mehr so leicht zu entfernen sind.

Im Wohnbereich ist eine Treppe vorhanden - kein Problem für das Regal

Ist im Wohnzimmer eine Treppe vorhanden, ist es mit dem Regal kein Problem, diese Treppe in den Wohnbereich zu integrieren und trotzdem Stauraum zu schaffen. Mit einem gut gewählten Regalsystem lässt sich die Treppe nämlich in die Einrichtung einbeziehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein Stufenregal, das sich an die Treppenstufen in der Höhe anpasst und das deshalb an die Treppe herangestellt werden kann. So lässt sich optische Harmonie schaffen, wenn die oftmals als störend empfundene Treppe im Wohnzimmer ganz einfach in die Einrichtung integriert wird. Ebenso wie die Treppe lässt sich übrigens auch die Tür im Wohnzimmer durch ein Regal umbauen und so auch über der Tür dann noch Stauraum schaffen. Dadurch, dass das Regal im Wohnzimmer sehr flexibel nutzbar ist, bieten sich hiermit auch sehr viele interessante und vor allem individuelle Einrichtungsmöglichkeiten, mit denen auch schwierige Raumformen effektiv ausgestattet und störende Elemente innerhalb der Einrichtung integriert werden können.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen