Lifestyle

Die Single-Wohnung

Neues Leben, neues Wohnglück - wie wäre es zum Beispiel mit einer auffälligen Tapete?
Neues Leben, neues Wohnglück - wie wäre es zum Beispiel mit einer auffälligen Tapete?

Die erste gemeinsame Wohnung, die Renovierung, das Einrichten und dann: die Trennung ... Doch das ist kein Weltuntergang, denn jetzt kann man in vollen Zügen den eigenen Einrichtungsgeschmack ausleben! Was in keiner Single-Wohnung fehlen darf, lesen Sie hier...

Manchmal geht es schneller, als man denkt: gerade eben sprach man noch von Hausbau, Hochzeit und Kindern und im nächsten Augenblick steht man mit gepackten Koffern bei Mama und Papa vor der Tür. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und anstatt sich die Haare zu färben oder mit Süßigkeiten vollzustopfen, sollte man seine ganze Energie in eine neue gemütliche Single-Wohnung stecken! Denn Emotionen wie Wut, Hass, Trauer, Angst, vielleicht sogar Vorfreude auf das, was nun kommt, kurbeln zu Höchstleistungen an und lassen auch in Sachen Wandfarbe, Tapetenmuster oder Möbeln mutiger werden. Denn, jetzt kann man selbst entscheiden was durch die Tür der neuen eigenen Wohnung darf und was nicht!

Der positive Nebeneffekt am alleine Wohnen: man spart Geld beim Möbelkauf und im Alltag. Denn jetzt braucht man z.B. nur noch die Hälfte an Lebensmitteln, kein riesiges Ecksofa mit Kopfstütze mehr und eine Miniküche ist für Single-Bedürfnisse völlig ausreichend!

Eine Badewanne und Kerzen für die nötige Entspannung

Was aber definitiv in keiner Single-Wohnung fehlen darf, sind eine Badewanne (auch wenn man darauf keinen großen Einfluss hat...), damit man nach einem gestressten Arbeitstag so richtig ausspannen kann, und dazu natürlich Kerzen, in allen Farben und Größen! Die helfen nämlich nicht nur im Badezimmer zu entspannen, sondern verschonen besonders in der kalten Jahreszeit vor Herbst-Depressionen und verleihen jedem noch so kleinen Wohnzimmer Gemütlichkeit. Auf was man auch als Single definitiv nicht verzichten sollte, ist ein großes, wenn nicht sogar Doppelbett! Erstens kann man jetzt nachts alle Gliedmaßen von sich strecken, ohne unbeabsichtigt den Nebenschläfer zu drangsalieren, und zweitens war da ja noch die Vorfreude auf das, was nun kommt - man weiß nie ...

Sitzgelegenheiten für unerwarteten Besuch

Wie gesagt: Es muss nicht mehr das riesige Ecksofa sein, aber ein gemütlicher Dreisitzer sollte für unerwarteten Besuch bereit stehen. Denn wahrscheinlich werden in Zukunft öfter mal die Eltern auf der Matte stehen - schließlich ist ihr armes Kind nun wieder allein... Das heißt auch, dass zumindest eine kleine Essgruppe vorhanden sein sollte, damit die Gäste nicht gekrümmt am Couchtisch speisen müssen. Und sonst? - sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Männer können endlich ihren Traum vom Kicker-Poker-Raum erfüllen und Frauen ihrem Wellness-Tempel im Badezimmer den letzten Schliff verleihen - ist doch auch viel besser so, zumindest für eine gewisse Zeit. Denn wer weiß, was nun kommt ...


Text: Juliane Deckers

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen