WMF Pfannen
  • 1880 in Geislingen gegründet
  • Fünf Unternehmenssparten
  • Produziert u. a. Haushaltswaren
  • Rostfreier Cromargan® Edelstahl

WMF: Gebrauchsgegenstände in bekannt-hervorragender Qualität

 

1880 begann die Geschichte der Württembergischen Metallwarenfabrik WMF. Als Zusammenschluss mehrerer Metallfabriken machte man sich vom schwäbischen Geislingen auf, Haushalts- und Hotelwaren an die Kundschaft zu bringen. Heute produziert WMF für seine fünf Unternehmenszweige u. a. Kochgeschirr, Essbestecke, Küchengeräte und Kaffeemaschinen. Während die Anteilseigner von WMF über die Jahre regelmäßig wechselten, blieb das ausgezeichnete Markenimage bestehen. Besondere Oberflächenveredelungen brachten den WMF-Erzeugnissen den Ruf als kunstgewerbliche Gebrauchsgegenstände ein. Auch heute begeistern diese designorientieren Gebrauchsgegenstände Köche und Kochfans auf der ganzen Welt.

 

Das beste Beispiel für die gelungene Kombination aus hochwertigen Materialien, Ideenreichtum und Funktion sind WMF Pfannen. Innovationen wie säureresistenter, rostfreier Cromargan Edelstahl sowie Durit Protect Antihaftversiegelung lassen das Braten immer gut aussehen und sicher gelingen. Für fettarmes Zubereiten in der Pfanne bieten sich zudem Aluguss-Pfannen dank spezieller Beschichtung an. Echte Profis geraten bei WMF Pfannen mit Ceradur ins Schwärmen: Die hitzebeständige Keramikversiegelung zeigt sich gepaart mit widerstandsfähigem Cromargan als langlebiger Begleiter beim Braten.

 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen
 
Bekannt aus Presse und TV