Kurationen

Zum Träumen schöne Bettwäsche

von Sebastian Kagerer

Nichts geht über das einzigartige Gefühl, frisch geduscht in ein neu bezogenes Bett zu schlüpfen. Hier kommt die passende Lieblings-Bettwäsche.

Baumwolle, Satin und Leinen, Seersucker und Flanell: Je nach Vorliebe und Jahreszeit eignen sich unterschiedliche Webarten und Materialien für einen angenehmen und erholsamen Schlaf. Besonders Flanellbettwäsche sorgt im Winter mit ihrer aufgerauten Struktur für ein flauschiges und wärmendes Gefühl auf der Haut. Doch auch in allen anderen Varianten lässt es sich gut schlafen – schließlich kommt es bei der Wahl der richtigen Bettwäsche stark auf persönliche Vorlieben und Schlafgewohnheiten an. Generell gilt: Bettwäsche aus natürlichen Fasern ist besonders atmungsaktiv und gewährleistet ein angenehmes Schlafklima.

Bettwäsche ruhig mal als mutige Deko einsetzen

Längst sind Bettbezüge nicht einfach nur funktionale Überzüge – neben dem Schutz der eigentlichen Bettdecke und des Kissens sollen sie auch gut aussehen. Farben und Muster tragen einen Großteil zur dekorativen Gestaltung des Schlafzimmers bei. So kann man sich nach Lust und Laune kreativ austoben und mit unterschiedlichen Bezügen immer wieder einen neuen Look fürs Schlafzimmer kreieren.

Im Aufmacherfoto: Baumwoll-Satin ist ein besonders dichtes Gewebe und daher angenehm glatt und kühl auf der Haut. Die spezielle Webart schenkt der Bettwäsche ihren edlen Schimmer. Foto: Urbanara

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...