Kurationen

Unsere Top 50 grauen Ecksofas

von Janina Temmen

Auf der Suche nach mehr Platz erobern Ecksofas bisher ungenutzte Orte. Und finden: Die Gemütlichkeit! Vor allem in Grau sind sie so die ideale Relax-Basis…

Ecken haben keinen guten Ruf — völlig zu Unrecht! Denn sie können ausgesprochen gemütlich sein. Vorausgesetzt man nutzt sie richtig, zum Beispiel mit einem Ecksofa. So ein Sofamodell kann sich aufs Vornehmste in jede Wohnzimmerecke quetschen. Anstelle von ungenutztem Raum ist dort dann eine behagliche Lümmelwiese.

Ecksofas fördern den Paarfrieden

Niemand sitzt mehr brav, kerzengerade und mit beiden Füßen auf dem Boden auf seinem Sofa. Höchstens für ein paar Minuten. Dann möchte man sich fallen lassen, die Beine von sich strecken und entspannen. Ist man alleine auf einem Sofa, geht das. Was aber, wenn man es sich zu zweit gemütlich machen will? Seite an Seite ausstrecken? Abwechselnd einer sitzen, einer liegen? Ecksofas lösen dieses Paar-Problem: Denn hier können sich beide aneinander kuscheln und trotzdem noch die Beine ausstrecken. Einer in die eine, einer in die andere Himmelsrichtung.

Ein Komfort-Allrounder mit Stil

So kompakt, so komfortabel sein — das schafft nur ein Ecksofa. Wenn es dann auch noch Grau ist, hat man eine perfekte Relax-Grundlage geschaffen. Denn die Farbe Grau nimmt sich galant zurück. So kann man entweder die ruhige Ausstrahlung des Sofas genießen oder es mit Kissen, Decken und Teppich zum individuellen Style-Piece aufwerten.

Im Aufmacher: Polsterecke Trendmanufaktur in Dunkelgrau von Otto. Foto: Otto

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...