Kurationen

Unsere 50 liebsten Retro-Esstische

von Janina Temmen

Diese Tische bezaubern mit schmal zulaufenden Tischbeinen, abgerundeten Ecken oder farbigen Linoleumplatten. Der Fokus aber liegt auf naturbelassenem Holz.

Dinner mit Don Draper? Dagegen hätten wir nichts einzuwenden. Nicht nur, weil der Serienheld aus „Mad Men“ ein wirklich ansehnlicher Tischnachbar ist. Auch weil vom Retro-Look der TV-Staffel inspirierte Esstische ein Augenschmaus sind: ihre organischen Formen im Fifties- und Sixties-Look machen sie schon attraktiv. Dazu kokettieren die Retro-Tische neuerdings sogar noch mit unserem modernen Lieblingsstil, dem Skandi-Chic.

Was den Retro-Stil bei Esstischen ausmacht

Naturbelassenes Holz, das sich zurückhaltend in nostalgische Formen legt — so könnte man beschreiben, was Retro-Esstische ausmacht. Die Trend-Tische zitieren die Formsprache der Wirtschaftswunder-Zeit, allerdings in formell zurückhaltender Art: Konisch zulaufende Holzbeine tragen die Tischplatte auf eine elegante Weise. So wirken die Tische schlank, fast leichtfüßig wie eine Ballerina. Auch die Tischplatte verzichtet meist auf scharfe Ecken und Kanten. Nur manchmal erlaubt sie sich ein kleines Augenzwinkern hin zu Retro-Details wie kleinen Schublädchen, die in die Tischplatte integriert sind. Auch die in den Fünfzigern so gehypten farbigen Linoleumplatten haben hier und dort wieder ein Comeback.

Diese Holztische lieben den Stilmix

In Sachen Holz mixen wir ja schon lange locker die verschiedensten Holzarten - von dunklem Walnussholz bis hin zu hellem Eichenholz ist in unserem Zuhause alles dabei und verträgt sich auch bestens. Bei den Retro-Esstischen ist das genauso: Sie kleiden sich mit Vorliebe in Walnuss- oder Eichenholz, erlauben neben sich aber auch Stühle in anderen Holzarten, aus Metall, weich gepolstert oder mit Plastikschale. Das macht die Retro-Esstische so geeignet für die Jetztzeit. Denn die ist bunt und vielseitig.

Retro-Farben machen gute Laune

Apropos Farbe: Die typischen Retro-Farben Türkis, Orange und Senfgelb kommen auch bei den Esstischen vor, als Tischplatte nämlich. Dann erinnern sie mitunter an ein American Diner in den Fünfzigern. Denn in den amerikanischen Fast-Food-Restaurants gab es damals organisch geformte Sitzbänke, die mit knallfarbigem Kunstleder bezogen waren, und dazu glänzende Chromtische. Ein Date, das dort begann, roch fast immer nach rosaroter Zukunft. Diesen Optimismus dürfen die modernen Retro-Esstische gerne mit in unser Zuhause bringen.

Foto im Aufmacher: Esszimmer-Set Torio von Studio Copenhagen über Fashion for Home

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...