Kurationen

Unsere 50 liebsten Freischwinger mit und ohne Armlehne

von Janina Temmen

Still sitzen kann man auf diesen Stühlen gar nicht: Freischwinger sind immer leicht am Federn. Das macht sie so bequem – und so gut für den Rücken.

Aus Angst vor Unfällen wurden Lehrer und Eltern früher nie müde, einem einzutrichtern, dass man „nicht mit dem Stuhl kippeln“ soll. Dabei ist das eigentlich gesund für den Rücken. Freischwinger lösen dieses Dilemma: Sie stehen sicher auf Kufen und sind trotzdem ständig in Bewegung.

Schwingen statt stillsitzen

Als der Architekt Mart Stam in den 20er Jahren erstmalig einen Freischwinger aus einem Stahlrohrrahmen und Formsperrholz entwarf, war das eine kleine Design-Sensation. Mittlerweile kennen wir die Schwingstühle aus dem Büro, dem Konferenz- oder Wartezimmer und natürlich auch aus Esszimmern. Denn der lässig federnde Stuhl findet sich überall dort, wo jemand lange und bequem sitzen möchte. Für den Komfort sorgt das Zusammenspiel aus federndem Rahmen und ergonomisch geformtem Sitz. Weich gepolstert oder mit hoher Rückenlehne werden Freischwinger fast so bequem wie Sessel.

Freischwinger-Trends

Möbelikonen wie der Freischwinger S 43 von Mart Stam für Thonet sind zeitlos. Maximal Details werden über die Jahre angepasst. Trotzdem hat sich in der Kategorie Freischwinger seit dem Pionier-Entwurf viel getan: Das verchromte Stahlrohrgestell gibt es jetzt beispielweise auch als Flachrohr-Gestell oder es ist farbig pulverbeschichtet (passend zum Bezug). Die Rückenlehne verzückt neuerdings gerne auch mal mit einer engen Taille, modischen Absteppungen oder Abnähten und praktischen Griffen. So wirken die Freischwinger nicht mehr nur markant männlich, sondern haben einen weicheren Look.

Der Freischwinger ist ein starker, sportlicher Stiltyp

Freischwinger kombinieren ihre Metallrahmen am liebsten mit Lederbezügen — oder setzen auf den starken Kontrast von glänzendem Metall und weißem Polsterbezug. Das wirkt elegant und passt perfekt zu einer klassisch-modernen Einrichtung. Für etwas Auflockerung sorgt das Hin-und-Hergefeder der Stühle von ganz alleine.

Foto im Aufmacher: Freischwinger Marny mit Armlehnen von Delife. Foto: Delife

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...