Kurationen

Schreibtisch-Accessoires mit Stil

von Janina Temmen

Doch, auch ein Tacker kann richtig gut aussehen. Hier kommen die schicksten Ordnungshelfer, Tischleuchten und Deko-Dinge rund um den Schreibtisch.

Mausgraue Standard-Büros könnten bald der Vergangenheit angehören, denn es rollt eine Stil-Revolution durch die Arbeitszimmer. Ausgelöst hat sie der Brite Tom Dixon. Der Designer mit Vorliebe für Metall und alles, was glänzt, hat sich in diesem Jahr verstärkt dem Thema Schreibtisch-Accessoires gewidmet. Mit dem Ergebnis, dass sogar Locher, Tacker und Stiftebecher modemäßig ganz vorne mit dabei sein wollen.

Individuelle Kleinigkeiten haben im Büro eine große Wirkung

Das neue Arbeiten ist nicht nur geprägt von flexiblen Arbeitszeiten, sondern auch davon, dass man dort ein Stückchen zuhause sein will, wo man so viel Zeit verbringt. Studien haben erst kürzlich wieder bewiesen, dass man in einer individualisierten Umgebung effektiver arbeitet. Also her mit den Zimmerpflanzen, gerahmten Family-Fotos und schicken Notizbüchern! Die Details machen rund um den Schreibtisch die Musik.

Weniger ist rund um den Schreibtisch mehr

Ein bisschen Zurückhaltung ist aber dennoch geboten. Denn egal ob man im heimischen Büro sitzt oder umgeben von Kollegen: Eine Arbeitsumgebung sollte immer den feinen Grad zwischen beruflich und privat einhalten. Zu viel Chichi lenkt ab. Lieber auf Statement-Stücke wie eine Wanduhr oder ein modernes Poster setzen.



Foto im Aufmacher: Bürotisch Layers mit asymmetrisch angeordneten Einzelteilen, Metallbeinen, Holzplatte und -schublade. Foto: Who’s Perfect

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...