Trends

Neuer Lieblingsshop in Hamburg: Hello Love

von Laura Drühe

Im Hamburger Stadtteil Eppendorf hat mit Hello Love ein wunderschöner Concept Store eröffnet. Wir finden: Tolle Inspirationen zum Nachstylen!

Wir lieben unsere Heimatstadt Hamburg! Für den Hafen, seine großen Containerschiffe und die Reiselust, die sie in uns wecken. Für die Alster, ihre kleinen Fleete und für Viertel wie Ottensen, Schanze und Eppendorf, die mit ihren besonderen Geschäften und Cafés zu gemütlichen Shoppingnachmittagen einladen.

Und Eppendorf ist ab sofort um eine Perle reicher: Im Frühling hat im Eppendorfer Weg der Concept Store Hello Love eröffnet. Und der wirkt schon von draußen so einladend, dass es schwer fällt, daran vorbeizulaufen und sich nicht ganz viele der wunderschönen Wohnaccessoires, Papeterien, Kleidungs- und Schmuckstücke mit nach Hause zu nehmen.

Die Gründerinnen von Hello Love sind Anne-Sophie und Henrike, genannt Anni und Rike. Ende 2015 beschlossen sie, ihren eigenen Laden zu eröffnen und sich damit einen langgehegten Traum zu erfüllen. Sie kündigten ihre Jobs (beide arbeiteten in der Modebranche), fuhren auf Messen, konzipierten einen Businessplan, unterschrieben den Mietvertrag für die Ladenfläche und trafen sich täglich zum Renovieren. Nur drei Monate später feierten sie Eröffnung. Die Idee hinter dem Ladenkonzept: „Wir selbst kennen das Problem nur zu gut, schnell noch ein Geschenk besorgen zu wollen, was individuell und schön ist. Bei uns findet eigentlich jeder ein kleines oder auch größeres Geschenk – und nebenbei auch noch was für sich selbst“, erklären die Ende Zwanzigjährigen.

Erste Adresse, wenn es um kleine (und größere) Geschenke geht

Ihr Kollektionsangebot umfasst Kissen, Tapeten und Accessories von Silken Favours, Mode von RIKA und custommade, Schmuck von Malaikaraiss, To-Go- Thermoflaschen von Swell bottles, Grußkarten (unter anderem von Hartland Brooklyn und Mathilde Cabanas), eine kleine Auswahl von Meri Meri aus London sowie Vasen und Tabletts von Nordstjerne. In Planung sind zudem eigene „Hello Love Balloons“, eine exklusive Cashmere-Kollektion sowie ein Online-Shop. Und: Anni designt Armbänder und Ketten, die ebenfalls bei Hello Love erhältlich sind.

Der Stil: skandinavischer Boho-Chic. Fröhliche Muster und leuchtende Farben treffen auf reduziertes Design. Statt schlichtem Clean-Chic darf es bei Anni und Rike auch gern mal glitzern. Die Tapeten sind mit Sommerfrüchten verziert, bunte Hippie-Accessoires strahlen mit der Hamburger Frühlingssonne um die Wette.

Dass die beiden Mädels aus der Modebranche kommen, merkt man dem Concept Store sofort an: Alles ist mit so viel Liebe ausgewählt, dass es schwer fällt, sich zu entscheiden. Und auch die Einrichtung des Shops inspiriert zum Nachstylen: schlichte, schwarze Regale, Kleiderstangen und Tische im Industrial- Style, dazwischen Elemente aus Messing, Servierwagen im Mid-Century-Look, Stühle aus Rattangeflecht. Kräftige Farbtupfer, in Form von bunt gemusterten Kissen, Tapeten, Körben und Tuniken lockern den Stil auf und sorgen für ein bisschen Hippie-Flair.

Liebe Anni, liebe Rike: Schön, dass ihr da seid!

Hello Love
Eppendorfer Weg 283
Hamburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11-19 Uhr, Samstag 11-16 Uhr

Der Laden im Industrial Look kombiniert mit leuchtenden Farben
Strahlende Farben treffen coolen Industrial-Chic – bei Hello Love könnten wir glatt alles kaufen!
Foto: Hello Love
Der Laden von außen
Zu schön, um dran vorbeizugehen: Der Concept-Store „Hello Love“ im Eppendorfer Weg.
Foto: Hello Love
Tapete in Mint mit vielen Früchten. Davor ein Bett und ein Beistelltisch.
Zum Anbeißen! Die Früchtetapete ist von Silken Favours.
Foto: Hello Love
Die Dekoartikel werden in schwarzen Regalen präsentiert
Reduzierte schwarze Regale werden mit liebevoll ausgesuchten Dekostücken zum Hingucker.
Foto: Hello Love

Foto im Aufmacher: Rike (links) und Anni (rechts) sind die Besitzerinnen von Hello Love. Foto: Hello Love

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...