Trends

Look zum Nachstylen: Die Ruby Marie Bar in Wien

von Laura Drühe

Die Ruby Marie Bar im gleichnamigen Wiener Designhotel überzeugt mit leckeren Drinks, coolen Beats und einem lässigen Interieur. Unser Look zum Nachstylen.

Es gibt viele gute Gründe für einen Wochenendtrip nach Wien – und dieser ist besonders schön. Denn Österreichs Hauptstadt ist um einen neuen Hotspot reicher: Das Designhotel Ruby Marie hat im kreativen siebten Bezirk direkt im historischen Stafa eröffnet. Das Stafa ist ein ehemaliges Kaufhaus, das 1911 als erstes Warenhaus Wiens an der berühmten Einkaufsmeile Mariahilfer Straße eingeweiht wurde und seitdem zahlreiche Besitzerwechsel und Umbauphasen erlebt hat.

Über hundert Jahre später erstrahlt der Stafa Tower Vienna nun im neuen Glanz: mit neuer Fassade und neuen Mietern – eben unter anderem dem Ruby Marie Hotel, das in die oberen sechs Etagen des geschichtsträchtigen Rundbaus gezogen ist.

Loungesessel in Lila, Gelb, Grün und Rot im Ruby Marie Hotel
Farbenfrohe Loungesessel bringen Retro-Flair in die Ruby Marie Bar.
Foto: Ruby Marie Hotel

Der Baukörper des ursprünglichen Gebäudes blieb in seiner Grundstruktur erhalten und wurde nachhaltig und energieeffizient renoviert. Und genau diese Verbindung von Tradition und Moderne ist es auch, die den Stil des Ruby Marie Hotels so besonders macht. Nicht nur in den 186 Zimmern, sondern vor allem auch in der hoteleigenen Bar mit angeschlossenem Café.

Wanddeko: Antiquitäten und der Schriftzug Marie in Gold an der Wand
Die Antiquitäten an den Wänden sind eine Hommage an das historische Erbe des Stafa-Gebäudes.
Foto: Ruby Marie Hotel

Der Look zum Nachstylen: gestepptes, cognacfarbenes Leder zu Anthrazit

Im Gastro-Bereich des Ruby Marie Hotels kommen Produkte und Zutaten von regionalen Lieferanten und Manufakturen auf Tisch und Tresen – vom Bio-Frühstück über Snacks bis hin zu italienischen Aperitivi und Cocktails. Und mindestens ebenso geschmackvoll ist die Inneneinrichtung – ein Vintage-Mix wie vom Flohmarkt zusammengekauft. Holzstühle im Mid-Century-Design, Chesterfield-Sofas aus dickem, cognacfarbenem Leder, an den Wänden Relikte aus der bewegten Vergangenheit des Stafa.

Dazu bunte Loungesessel aus Samt, und für den modernen Touch dunkelgrau gestrichene Wände und schwarze Industrielampen. Überhaupt gleicht die Szenerie einem schummrigen Club im London der 50er/60er Jahre.

Unser Favorit: das cognacfarbene Ledersofa vor der dunkelgrau gestrichenen Wand mit all ihren kleinen Erinnerungsstücken. Und jetzt: Schnell ein Flugticket nach Wien buchen!

Bartresen mit Barhockern in der Ruby Marie Bar
Der lange Tresen ist das Herzstück der Ruby Marie Bar.
Foto: Ruby Marie Hotel

Foto im Aufmacher: Ruby Marie Hotel

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...