Wohntrends

Homestory: Scandi-Chic bei Bloggerin Sarah von "Wohnglück Hamburg"

von / moebel.de Redaktion

Sarah Ramroth hat im Dezember 2016 ihren Blog "Wohnglück Hamburg" gestartet und innerhalb von zwei Jahre mal eben über 58.000 Follower auf Instagram gesammelt. Ihr Wohnstil: skandinavisch, minimalistisch und gleichzeitig wahnsinnig gemütlich. Mit uns hat sie über ihren Einrichtungsstil gesprochen, Interior-Tricks verraten und erzählt, auf welches Möbelstück sie als nächstes spart.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

"Ich bin sehr dem skandinavischen Stil verfallen. Die Skandinavier bekommen es hin, dass ein Möbelstück im Vordergrund steht und meist nicht viel um sich herum braucht. Generell bin ich ein großer Fan von Minimalismus, um den Möbeln den nötigen Raum zu lassen, damit sie wirken können. In den letzten Jahren bin ich allerdings immer mutiger geworden, was Farbakzente bei mir in der Wohnung angeht, was an sich eher untypisch für den skandinavischen Stil ist, da die Skandinavier ja eher für gedeckte Farben bekannt sind."

Was ist dein absolutes Lieblingsstück in deiner Wohnung?

"Puh, das ist eine schwierige Frage für mich. Ich denke, dass es zu viele schöne Möbelstücke gibt, als das ich mich auf eins festlegen möchte. Aktuell ist es mein Sessel im Wohnzimmer, aber wer weiß was für Möbel bei mir noch kommen und gehen?"

Wo kaufst du deine Möbel und Deko am liebsten? Hast du eine Lieblingsmarke oder einen Lieblingsshop?

"Auch hier tendiere ich zu den skandinavischen Brands. Hier mag ich den Mix von zeitlosen Klassikern, wie z.B. das String Regelsystem und neuen Brands wie SSMSkinmanufaktur. Ferm Living steht bei mir allerdings auch immer hoch im Kurs!"

Was glaubst du, ist das Geheimnis für ein harmonisch wirkendes Interior-Konzept?

"Man sollte ein Möbelstück nie nur als Nutzobjekt sehen, sondern sich auch hinterfragen, ob man sich z.B. die Kommode auch aufgrund des Looks kaufen würde und nicht nur um dort Sachen drin zu verstauen. Ansonsten ist es natürlich schon von Vorteil, wenn man sich im Vorfeld überlegt, welche Farben man einsetzen möchte. Ich würde nie mehr als 2 bis maximal 3 Farben in einem Raum platzieren. Das gleiche gilt für Holzmöbel. Beim Kauf sollte man vielleicht darauf achten, ob man bisher schon Möbel aus Eiche in der Wohnung stehen hat und dann auch eher nach anderen Eichenmöbeln schauen, bevor man dann auf einmal Esche oder Birke kauft und es gar nicht zum Rest der Möbel passt."

Gibt es ein Möbel- oder Deko-Stück, das du dir in naher Zukunft unbedingt noch zulegen möchtest?

"Ich habe eine große Schwäche für Stühle und mein absoluter Traumstuhl ist der Wishbone Chair von Carl Hansen."

Dein Lieblings Deko-Trend?

"Ich bin kein Fan von bestimmten Trends und richte immer ein, wie ich gerade Lust darauf habe."

Vielen Dank für das Interview, Sarah!

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

OK