Kurationen

Beistelltisch-Sets unter 250 Euro

von Christiane Tillmann

Spiel, Satz(tisch), Sieg: Beistelltische im Dreierpack erobern das heimische Wohnzimmer und entpuppen sich als echtes Deko- und Stauraumwunder.

Dreisatz ist ja nicht jedermanns Sache. Bei Beistelltisch-Sets hingegen machen wir gern mal eine Ausnahme und shoppen sie fleißig für unser Wohnzimmer. Die Vorteile des flexiblen Möbels liegen schließlich auf der Hand: maximaler Platz bei minimalem Stauraum-Verbrauch. Benötigt man mehr Abstellfläche, zieht man einen der Tische einfach hervor. Steht er dann doch im Weg, verschwindet er einfach nach dem Matrjoschka-Prinzip unter dem großen Tisch – als wäre nix gewesen.

Beistelltische mit weißem Stahlgestell und einer Tischplatte aus Marmor
Satztische mit Stahlrahmen und Marmorauflage von Bloomingville.
Foto: Bloomingville

Besonders in Zeiten, in denen das Leben auf kleinem Raum in den Fokus rückt, erleben anpassungsfähige Möbel ihren zweiten Frühling. Ihren ersten durften die Satztische bereits in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts und in der Bauhaus-Ära erleben. So sind die bunten Nesting Tables von Josef Albers, die der deutsche Designer 1927 entwarf, heute noch der Inbegriff des Satztisches.

Im Aufmacher: Beistelltisch Past im 3er-Set von Home24. Foto: Home24

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Weitere Artikel
Loading...