Kurationen

Alles Samt! Möbel und Accessoires aus dem Traumstoff

von Janina Temmen

Samt kam auf leisen Pfoten angeschlichen und ist jetzt im Herbst der Wohntrend schlechthin. Die schönsten Teile aus Samt für dein Zuhause.

Die wohl schönste Kettenreaktion dieses Jahres ist der Wohntrend Samt, der mit der Hausbar in unsere Wohnungen kam. Denn inspiriert von den schicken Bar-Utensilien, blickten viele Designer gen Salonkultur der 30er Jahre — und fanden dort den Samt und dessen Schwester Velours wieder.

Samt hat Luxus-Gene

Einst galt Samt als der Stoff der Könige. Über Jahrhunderte waren die pompösen Umhänge der Regenten aus glänzendem, kuschelig warmem Samt. Dann verschwand das Gewebe eine Weile und feierte mal hier, mal dort ein Comeback. Als die Mode in den Zwanzigern und Dreißigern wieder einmal den plüschigen Stoff aufleben ließ, wurde er plötzlich auch als Bezugsstoff für kleine Cocktail-Sesselchen oder schicke Sofas eingesetzt. Und jetzt erlebt Samt erneut eine Blütezeit. Im Gepäck hat er eine Entspannungskultur, die lässig ist, aber trotzdem elegant.

Samt streichelt die Sinne

Samt schimmert im Licht, seine Farbe changiert elegant und sieht so immer etwas anders aus. Besonders Teppiche, Kissen und Plaids aus Samt punkten aber noch mit einem weiteren Detail: sie “zeichnen“. Je nachdem wie der hohe Flor des Gewebes angefasst wird, bleibt ein etwas anderer Abdruck zurück. Das könnte man fast „Tagebuch-führen mit den Mitteln der Gestaltung“ nennen.

Foto im Aufmacher: Shutterstock

Ähnliche Artikel

Kommentare

0
Loading...