Schränke für das Kinderzimmer – darauf sollten Sie achten

Kinderzimmermöbel sollten schick, robust und  für Kinder leicht zugänglich sein
Kinderzimmermöbel sollten schick, robust und für Kinder leicht zugänglich sein
Ob die Ersteinrichtung für das Babyzimmer oder die Räuberhöhle für Ihr Kleinkind – die Einrichtung eines Kinderzimmers sollte immer wohl überlegt sein. Ein Kinderzimmer ist Spielstätte, Lernumgebung und Ruhezone für gesunden Schlaf in einem Raum. Es sollte daher zum Wohlfühlen einladen und eine auf Ihr Kind und seine Bedürfnisse ausgerichtete Einrichtung enthalten, damit es sich gerne hier zurückziehen kann. Wichtig ist vor allem, dass in einem Kinderzimmer genügend Stauraum für Spielsachen zur Verfügung steht, damit das Schaffen und Halten von Ordnung leicht fällt. Wie Sie all diese Anforderungen in einem Raum verwirklichen können, welche Kinderschränke besonders sicher und komfortabel sind und genügend Stauraum für Spielzeug & Co. bieten, das erfahren sie hier im Ratgeber zum Thema Schränke im Kinderzimmer.

Kinderzimmerschränke: Robust, kindgerecht, funktional!

Kinderzimmerschränke sollten viel Stauraum  bieten und auch für Kinder zugängliche Fächer aufweisen
Kinderzimmerschränke sollten viel Stauraum bieten und auch für Kinder zugängliche Fächer aufweisen
Zu Recht stellen Sie an die Kindermöbel hohe Ansprüche. So sollten ein Kinderschrank oder eine Kommode zum einen schön und kindgerecht aussehen, zum anderen jedoch auch besonders robust verarbeitet sein. Für Kinder ist ein Kinderzimmer in erster Linie ein Ort zum Spielen und Toben. Darum müssen Schränke für das Kinderzimmer einiges aushalten können und zusätzlich keine Gefahrenquellen (zum Beispiel durch spitze Ecken oder ungeschliffene Kanten) darstellen. Gleichzeitig sollten Sie bedenken, dass auch Ihr Kind mit seinen Möbeln umgehen können muss. So sollte ein Kinderschrank nicht zu hoch sein, wenn Ihr Kind seine Kleidung auch selbst aus seinem Schrank holen soll. Spielzeuge und die Schränke für das Kinderzimmer sollten für die Kinder möglichst einfach erreichbar bleiben und am besten in Augenhöhe stehen.

Besonders im Kleinkinderzimmer ist es außerdem wichtig, jeden Schrank und jedes Regal an der Wand zu befestigen, so dass für Ihre Kinder beim Spielen und Klettern keine Gefahr durch umstürzende Möbel besteht. Kindermöbel sollten funktional und ergonomisch angelegt sein. Praktisch ist es, wenn sie teilweise mitwachsen oder nach und nach umfunktioniert werden können, wenn das Kind älter und größer wird. So kann zum Beispiel der Aufsatz einer Wickelkommode entfernt werden, so dass eine kleine Kommode übrig bleibt. Hierdurch können Sie sowohl Platz auch Geld einsparen. Daher sollten Sie schon bei der Einrichtung des Babyzimmers daran denken, dass Ihr Kind schnell größer wird.

Schränke für das Kinderzimmer: Wickelkommode, Kleiderschrank und Schubladenschrank

Die Wickelkommode: Diese sollte vor allem sicher sein! Achten Sie darauf, dass die Seitenteile der Wickelkommode erhöht sind. Dies schützt Ihr Baby davor, von der Wickelkommode zu fallen. Diese sollte die ideale Höhe für Ihre Größe haben, so beugen Sie Rückenschmerzen vor. Die Fläche für die Wickelauflage sollte mindestens 55 cm x 70 cm, besser noch 70 cm x 80 cm betragen, damit auch genügend Platz vorhanden ist, wenn Ihr Baby größer wird. Schön ist es auch, wenn sich die Wickelkommode nach der Wickelzeit als Kommode oder kleiner Schrank weiter verwenden lässt.

Ist das Baby aus dem Wickelalter heraus, dient  die Wickelkommode als allgemeine Kommode
Ist das Baby aus dem Wickelalter heraus, dient die Wickelkommode als allgemeine Kommode
Zusätzlich zur Wickelkommode wichtig sind genügend weitere Schränke oder Kommoden mit vielen Schubladen, die ausreichend Stauraum bieten, zum Beispiel für Windeln und Pflege-Utensilien. Ist Ihr Kind schließlich dem Windel-Alter entwachsen, werden hier einfach andere Dinge gelagert, zum Beispiel Kleidung, Spielsachen oder auch Bücher oder Schulsachen. Achtung! Die Schubladen sollten vor allen Dingen bei Kleinkindern mit einer Sperrvorrichtung versehen werden, damit sie bei ungestümem Herausziehen nicht komplett aus der Halterung rutschen und sich Ihr Nachwuchs nicht verletzen kann.

Zum Schluss noch ein Blick auf den wohl wichtigsten Schrank im Kinderzimmer, den Kleiderschrank: Dieses Möbelstück sollte viele Fächer für das übersichtliche Einsortieren von Wäsche und Kleidung haben. Auch hier gelten natürlich die bisher schon besprochenen Anforderungen an ein Kinderzimmermöbel: Robust, standfest und ohne gefährliche Ecken und Kanten. Achten Sie außerdem darauf, dass im Falle einer Lackierung nur gesundheitlich unbedenkliche Farben und Lacke verwendet wurden, damit keine giftigen Dämpfe im Kinderzimmer entstehen oder Ihr Nachwuchs anderweitig Schaden nimmt.
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen