Küchentextilien für Hobby- und Profiköche

Die Einbauküche ist geliefert und montiert, das Kochgeschirr steht schon im Küchenschrank und auch die Pfannenwender warten schon auf den ersten Einsatz – jetzt kann es eigentlich losgehen mit der Koch-Session, oder? Fast! Zum perfekten Küchenglück fehlen jetzt noch die passenden Textilien – Kochschürze, Topflappen und Co. Was es bei deren Kauf zu beachten gibt und welche ausgefallenen Varianten der Markt bereit hält, das erfahren Sie hier. Und mit den richtigen Küchentextilien gibt’s dann bestimmt auch Küsschen für den Koch!

Können auch mal nass gemacht werden – Geschirrtücher

Ob  Kaffee-Motiv oder andere Muster – Geschirrtücher gehören in jeden  Haushalt
Ob Kaffee-Motiv oder andere Muster – Geschirrtücher gehören in jeden Haushalt
Zur Grundausstattung einer Küche gehören natürlich Geschirrtücher. Wie sonst würde man nasse Teller, Messer, Gabeln, Löffel, Gläser und Co. nur trocken und sauber bekommen? Geschirrtücher sollten also aus einem Material gearbeitet sein, das Wasser besonders gut aufnehmen kann und dabei wenig bis gar nicht fusselt, zum Beispiel Baumwolle. Dabei gilt: Je günstiger das Trockentuch, desto weniger hochwertig ist in der Regel das Material. Geschirrtücher sind meist rechteckig, selten quadratisch. Ein gängiges Maß ist dabei 50 auf 70 cm, aber auch andere Größen sind im Handel erhältlich. Die Auswahl an unterschiedlichen Designs ist riesig – ob rot, blau, gelb, grün, uni oder kariert, gestreift, gepunktet, mit Muster oder Fotoprint – für jeden Koch und jede Küche gibt es das passende Geschirrtuch.

Finger-Feuerwehr – Topflappen gegen Brandschäden

Vorsicht,  heiß! Mit Topflappen verbrennen Sie sich die Finger nicht so  schnell
Vorsicht, heiß! Mit Topflappen verbrennen Sie sich die Finger nicht so schnell
Folgendes Szenario kennen Sie sicher: Sie haben Wasser oder Milch aufgesetzt und warten darauf, dass es/ sie zu kochen anfängt. Nebenbei werden noch andere Dinge erledigt, Zwiebel geschnitten, Puddingpulver angerührt, und eh man sich versieht, kocht alles auch schon über. Beim Versuch, den Deckel abzunehmen oder den Topf von der Kochstelle zu nehmen, verbrennt man sich dann tüchtig die Finger und schwört sich, beim nächsten Mal wieder den Topflappen zur Hand zu nehmen. Und das nicht ohne Grund: Der praktische Küchenhelfer hat sicher schon abertausende von Brandblasen verhindert, ist er doch meist aus einem besonders robusten, hitzebeständigen Stoff gearbeitet und mit einem isolierenden Material gefüttert. Zwischen Topf, Pfanne, Auflaufform… und Hand geklemmt, verhindert er so, dass die Hitze des Kochgeschirrs an die Haut weitergegeben wird. Daher sollten Sie beim Topflappen-Kauf auch ganz besonders auf Qualität achten, wenn Sie Brandblasen und –wunden vermeiden wollen: Je dicker und hochwertiger der Stoff beziehungsweise das Füllmaterial, desto niedriger die Gefahr, sich zu verbrennen. Achtung! Der Stoff darf auf keinen Fall hitzeempfindlich oder leicht entflammbar sein. Auch auf Kunststoffnähte sollte verzichtet werden, können diese doch leicht schmelzen. Topflappen werden meist aus Baumwolle gearbeitet (gesteppt), aber auch die gehäkelte Variante erfreut sich schon immer großer Beliebtheit.

Nicht nur für Schürzen-Jäger

Design  und Nutzen perfekt vereint – Küchenschürzen in hübschem Design
Design und Nutzen perfekt vereint – Küchenschürzen in hübschem Design
Egal ob Profikoch oder Hobbyküchenkünstler – eine Kochschürze ist für jeden eine praktische Anschaffung. Dabei dienen sie einerseits als Schutz der Kleidung vor Soßenspritzern und Co. und andererseits als mobiles Handtuch, an dem zum Beispiel die Hände abgetrocknet werden können. Auch Küchenschürzen sind in der Regel aus Baumwolle gefertigt und können entweder nur die Hüfte bedecken oder den ganzen Oberkörper bis einschließlich Knie. Dabei werden sie entweder nur auf Hüfthöhe oder (bei der längeren Variante) zusätzlich noch im Nacken mittels angenähter Bändchen festgezurrt und –gebunden. Aufgedruckte lustige Sprüche oder Körpersilhouetten sind ebenso möglich wie bunte Muster oder einfarbige Schürzen – ganz nach gusto des jeweiligen Trägers.

Tischlein, deck dich! – Tischdecken

Tischdecken  sind die Grund- und Unterlage für ein stilvolles Dinner
Tischdecken sind die Grund- und Unterlage für ein stilvolles Dinner
Die Grund- oder bessergesagt Unterlage einer festlich gedeckten Tafel ist die Tischdecke. Aber nicht nur zu Weihnachten oder zum Geburtstag macht sich eine Decke auf dem Tisch gut – auch an „normalen“ Tagen zaubert sie schnell Gemütlichkeit in die Küche und zeugt, wenn sie wohlbedacht ausgewählt wurde, vom besonderen Stilgefühl des Hausherrn oder der Hausherrin. Im besten Falle harmoniert die Tischdecke farblich mit dem darauf platzierten Geschirr, das sorgt für einen besonders schönen Gesamteindruck. Aber nicht nur aus dekorativer Sicht in eine Tischdecke eine sinnvolle Anschaffung – verhindert sie doch, dass Essensspritzer, Rotwein und Co. auf dem (Holz-) Tisch selbst landen und dort unschöne, dauerhafte Flecken oder Ränder hinterlassen. Die Decke hingegen kann, wenn sie beschmutzt wurde, einfach in die Waschmaschine geworfen und das Malheur beseitigt werden. Achten Sie deswegen beim Kauf also auch darauf, dass das gewünschte Modell einfach gereinigt werden kann, denn wo gehobelt beziehungsweise gegessen wird, da fallen Späne/ Essensreste: Baumwolle oder Kunststoffe sehen nicht nur hübsch aus, sie sind auch besonders pflegeleicht.

Das I-Tüpfelchen jeder Tafel: Servietten und –technik

Servietten  sind das I-Tüpfelchen jeder Festtagstafel
Servietten sind das I-Tüpfelchen jeder Festtagstafel
Wie die Gabel, Löffel und Messer gehört auch die Serviette zu jedem stilvollen Dinner mit dazu. Kunstvoll gefaltet und auf dem Teller platziert kommen sie am besten zur Geltung. Doch bei aller gefalteten Schönheit – Servietten sind primär dazu gedacht, sich den Mund abzutupfen. Daher sollten sie zum einen aus einem Material gearbeitet sein, dass sich für diesen Zweck eignet (Papier oder Stoff) und sich zum anderen, falls es sich nicht um eine Papier-Wegwerfserviette handelt, leicht reinigen lässt (Baumwolle). Auch hier sind alle möglichen Farb- und Motivkombinationen denkbar – die gewählte Variante sollte aber wieder schön zum Rest der Tafel passen, um den harmonischen Gesamteindruck nicht zu stören. Servietten sind in der Regel im Set erhältlich, so spart man sich umständliche Einzelkäufe und hat immer genügend Exemplare und gegebenenfalls auch mal Ersatz zuhause.
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen