Kolumne

Alles steht im Zeichen des Grünen – Wir feiern den „Tag der Erde“!

Am 22.04. steht alles im Zeichen des Grünen: Wir feiern den Tag der Erde!

Der Tag der Erde 2013 wird in 175 Staaten rund um den Globus mit dem Ziel begangen, das Bewusstsein für die Umwelt zu stärken und das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Die Idee für den „Earth Day“ entstand in den USA und wurde 1969 von John McConnell bei einer UNESCO-Konferenz in San Francisco vorgeschlagen. 1970 wurde in den USA dann der erste „Earth Day“ mit 20 Millionen Menschen ausgiebig gefeiert. Seither erfreut sich dieser besondere Tag an großer Beliebtheit, so laden viele Universitäten und Colleges alljährlich zu besonderen, themenbezogenen Veranstaltungen ein.

Die ganze Welt feiert mit

1990 schwappte die grüne Welle nach Europa und seither wird dieser weltliche Feiertag international begangen. Bisher wurden etwa 200 Millionen Menschen in 141 Ländern erreicht und auch Deutschland macht mit: Seit 1990 wird der wichtige Tag in Kassel zelebriert. Im Fokus steht dabei immer der Umweltaspekt, diesbezüglich finden viele Aktionen statt, die ein breites Publikum anlocken. Doch einen Unterscheid gibt es jedes Jahr, es wird immer die Location gewechselt! Jedes Jahr wird das Fest nämlich in einen anderen Kasseler Stadtteil verlegt: Es werden vor allem Stadtgebiete als Ausgangsort ausgesucht, in welchen dichter Autoverkehr herrscht.

In New York erstrahlt in den Abendstunden das Emira State Building zur Feier des Tages in Grün. Der Tag hat auch viel Prominente Unterstützung so wie der amerikanische Country- und Folk-Sänger John Denver ein Album zum Tag der Erde namens „Earth Day“ herausgebracht hat.

Der Sinn des Earth Day

Auch dieses Jahr will man am „Tag der Erde“ die Menschen dazu auffordern, mehr Umweltbewusstsein zu entwickeln. Beispielsweise soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass durch kleine Maßnahmen großes bewegt werden kann. So sollte man einfach mal das Auto stehen lassen und mit dem Fahrrad fahren oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Ein weiterer Tipp und Schritt in die richtige Richtung: Steigen Sie auf Energiesparlampen um!

Go green!

Wie wir alle wissen, wird Nachhaltigkeit zum Trend – so auch bei Möbeln! Nachhaltig hergestellte Möbel und Stücke in den Farben der Natur, werden immer beliebter. So ist in diesem Jahr grün eine absolute Trendfarbe und viele grüne Möbelstücke schmücken in dieser Saison die Wohnbereiche. Ob nur Farbakzente gesetzt werden oder alles in der Farbe der Hoffnung gestaltet wird liegt ganz bei Ihnen! Für ein bisschen mehr frische im Raum eignen sich grüne Gardinen.

Sie haben Lust auf mehr Natur in den eigenen vier Wänden bekommen? Mit warmen Erdtönen bekommen Sie eine natürlich-wohlige Atmosphäre in Ihr Zuhause. Ein kuscheliger, brauner Teppich wäre da genau das Richtige!

Ein Stückchen Natur holen sie sich mit schönen Zimmerpflanzen nach Hause. Wenn Sie wenig Zeit haben, entscheiden Sie sich für eine der pflegeleichten Varianten wie Fensterblatt, Glucksbambus oder Grünlilie. Der passende Pflanzenkübel darf da natürlich nicht fehlen!

Text: Aruna Valliyappan

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen