Lifestyle

Oktoberfest für Dahoam

Es gibt keinen Grund, das Oktoberfest dieses Jahr ausfallen zu lassen. Zugegeben, der Weg nach München ist weit, die Maß ist zu teuer, die Zelte hoffnungslos überfüllt. Diese Argumente zählen nicht, wenn Du Deine eigene Wiesn auf die Beine stellst. Im eigenen Garten kannst Du mit ein paar einfachen Handgriffen schnell das richtige Flair erzeugen, da kommt die gute Stimmung von allein. moebel.de zeigt Dir wie.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Vorbereitung

In der Tat ist eine (Grill)Gartenparty Ende September wettertechnisch sehr riskant. Doch richtige Vorbereitung ist alles. Sollte mieses Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, sind Pavillons ganz klar die erste Wahl. Viele lassen sich an der Seite schließen, sodass sie nicht nur die Wärme halten, sondern auch vor Wind und Wetter schützen. Außerdem sind sie besser durchlüftet und weniger eng als auf dem Oktoberfest!

Wird es am Abend kühler, spielen Heizstrahler die entscheidende Rolle. Entscheide Dich für einen Heizpilz. Dann steht Ihr dicht gedrängt aneinander, kommt einfach ins Gespräch und wärmt Euch doppelt. Ganz wichtig sind Decken, in denen gerade wir Frauen uns schön einkuscheln können. Passend zum Oktoberfest natürlich in Blau oder Weiß. Wem es dann noch kalt ist, dem wird bestimmt mit jedem Bier wärmer.

Gegen die Dunkelheit kommt Ihr mit passenden Außenlampen und hübschen Windlichtern an. An der Decke des Pavillons lassen sich Lichterketten anbringen, die eine urige Stimmung erzeugen.

Oktoberfestflair für den heimischen Garten

Für das passende Flair lautet das Zauberwort: Deko. Prinzipiell ist alles, was in Blau und Weiß erstrahlt, erlaubt. Auf moebel.de findest Du den einen oder anderen angesagten Dekoartikel. Fußmatte, Trinkbecher, Girlanden, Servietten und Co. hauchen Deinem Garten sofort bayrisches Flair ein. Ein paar rot-karierte Accessoires dürfen sich ebenfalls daruntermischen.

Keine Wiesn ohne Biertischgarnitur. Andere Sitzmöglichkeiten sind nicht stilecht, unpraktisch und ein absolutes No-Go. Schließlich wird, je nachdem wie feierwütig die Meute ist, später auf den Bänken und Tischen zu sämtlichen Schlagern abgefeiert. Tipp am Rande: Unbedingt die Texte einiger Hits auswendig lernen!

Eine gute Musikanlage, tragbare Lautsprecher und die passenden Hits von der Wies‘n sind natürlich unerlässlich. Wer richtig stilecht feiern möchte, kann bei seiner Einladung einen Dress Code festlegen. Sicher hat niemand was dagegen, im Dirndl zu zeigen, was Frau hat oder sich in feschen Lederhosen zu präsentieren.

„Oans, zwoa, drei, gsuffa!“ Jeder, ob er auf dem Oktoberfest war oder nicht, weiß, dass BIER das einzig wirklich Wichtige ist. Deshalb gilt es vorzusorgen. Maßkrüge, Zapfanlagen und waschechtes Oktoberfestbier gehören dazu, das UNTER KEINEN UMSTÄNDEN zur Neige gehen darf! Und nein: Es ist nicht erlaubt, von seinen Gästen 9,85 Euro für eine Maß zu verlangen. So detailgetreu muss es auch wieder nicht sein.

Soll die Party zum Fest werden, muss selbstverständlich für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden. Neben bayrischen Klassikern wie Obatzter, Weißwurst und Laugenbrezeln kommt wahrscheinlich zum letzten Mal in diesem Jahr der Grill zum Einsatz.

Schon gewusst?

Hand aufs Herz. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, warum das Oktoberfest einen Monat zu früh stattfindet. Die Antwort ist alles andere als spektakulär: Das Oktoberfest wird schon seit dem 19. Jahrhundert im September gefeiert. Schuld ist das Münchner Wetter, das meist im September noch ein paar heitere Tage bringt, im Oktober aber schon für Schneestürme sorgen kann.

Ob im Oktober oder September gefeiert wird, spielt im Endeffekt keine Rolle. Fakt ist: Wenn am 21.9. um Punkt 12 Uhr ganz München in „O’zapft is“ Geschrei ausbricht, dann wird auch in meinem Garten das Bier in Strömen fließen. Denn ob auf der Wiesn oder im heimischen Garten, mit den passenden Siebensachen kann man das Oktoberfest überall stilecht feiern.

 

Text: Svenja Binder

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen