Kolumne

Ein Hoch auf die Gartensaison

Viele Paare gehen zum Sommer hin ja oft getrennte Wege. Ihn sieht man im Hobbykeller sein Werkzeug sortieren, die alten Sommerliegen reparieren und Tische auf Hochglanz bringen. Malen, laugen, bohren, sägen – und der Mann ist happy! Nur wenige Meter weiter tobt auch Sie sich aus: kniet draußen vor den Beeten, streut Samen, topft um, pflanzt ein, hängt Lichterketten auf, verteilt Lampions in Ästen und stutzt die Hecken. Vielleicht legt sie mit Freundinnen auch einen Teich an und lässt Goldfische ihre Bahnen ziehen. Wie wäre es mit einem Springbrunnen? Eine Chance, auch Ihn dem Hobbykeller zu entlocken!

 

Ja – Sommersaison ist Gartensaison, ist Grillsaison und Kuschelsaison. Ist Bastelsaison mit Nachbarn und Freunden, bevor die Würste auf den Grill geworfen werden. Der Sommer bringt die Menschen zusammen und holt sie runter von der Couch – rein in die Hollywoodschaukel, Loungemuschel oder den Strandkorb. Noch toller: Papa baut den Kindern ein Baumhaus – der Traum jedes Kindes, und Mama richtet es gemütlich ein. Und für die Großen bleibt die Schaukel zwischen dicken Bäumen, mit der man dem Himmel so nahe kommt. Romantische Alternative: Hängeschaukeln!

 

Ich kenne Freunde, die schlafen am liebsten nur noch im Garten, stellen selbst den Kindern ihre kleinen Zelte auf und machen es sich richtig kuschelig, bis selbst eine wie ich mit irgendwas bestechen will, um diesen Genuss wenigstens einmal teilen zu dürfen. Am meisten freue ich mich schon, in Gärten wieder zu tanzen. Barfuß, die Ameisen unter den Sohlen, den Sand unter den Nägeln, das Gras an den Waden – und im Hintergrund ein bisschen Fitzgerald und Ibiza Chill. Und wie alles duftet – der Sommer trägt das schönste Parfüm! Und die Sterne sind die schönsten Deckenfluter. Und wäre ich verliebt, ich würde jeden Abend auf großen Planen ein romantisches Picknick kredenzen und selbst die Kinder würden ihr Abendbrot nicht mehr drinnen zu sich nehmen.

 

Alles ist Urlaub – und in nur wenigen Wochen geht es wirklich schon los! Aber bis dahin muss gewerkelt werden, müssen wir im Keller die Gartenware freischaufeln oder Inventur machen: Was darf bleiben, was muss weg? Apropos Hobbykeller – die Künstler unter uns können ihre Staffelei bald wieder ins Freie tragen. Und wem es noch zu kalt und windig ist, der streiche vielleicht mal den Keller an – warum immer nur trister Beton oder weiße Mauern? Farben wirken, Farben beeinflussen unsere Stimmung. Alternativ: Wer seinen Hobbykeller nicht mehr nutzt, baut ihn sich um: zur Sauna oder einem Partykeller! Und wer seiner Frau beim Beete pflegen lieber nah sein will, baut sich ein kleines Gartenhäuschen – die sind nicht nur für Räder da. Sie könnten als Gästehäuschen dienen oder als Werkstatt. Als Atelier oder Flohmarktständchen.

 

Fast hätte ich sie ja vergessen, die kleinen Meisen, Spatzen, Rotkelchen, die ihre schönsten Arien zum Besten geben und uns mächtig unterhalten. Ihnen bauen wir natürlich gern ein Vogelhäuschen und hängen eine Tränke an die Äste.

 

Noch ist Frühling, aber wenn man ganz tief einatmet, riecht man, dass der Sommer nicht mehr weit sein kann! Aber jetzt geht es erst mal in die Vorbereitung, denn leider sind die Sommer nicht so lang. Aber wir wollen auch den nächsten gebührend empfangen! Natürlich wird er wieder viel zu kurz sein, aber lasst uns nicht vorher schon meckern, denn es ist die Qualität, die zählt, und nicht die Quantität!

 

Also, los geht's!
Deine Conni Köpp (Wohnkosmetik)

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen