Kolumne

Wir treffen uns zum Sommerschmaus: BBQ!

Das wissen mehr Männer als Frauen, zumindest laut eigener Umfragen: Eigentlich ist Barbecue eine Garmethode, bei der Fleisch langsam und bei nur ca. 120 Grad in der heißen Abluft eines Holzfeuers oder speziellen BBQ-Smokers zubereitet wird. Klassische Südstaaten-Küche, die längst bei uns Einzug gehalten hat. Von Spareribs bis zum kompletten Schwein – und ganz weit weg vom Trend „Vegan“. Mir läuft das Wasser schon beim Schreiben im Mund zusammen. Ich spreche eigentlich immer vom Grillen, weiß aber seit heute, dass der erhebliche Unterschied zwischen BBQ und Grillen in der Garmethode liegt.

 

Wo ich wohne, duftet es ständig nach Grillkohle, da knistert das Feuer – nur Ausnahmen ziehen den Elektrogrill vor (ideal bei schlechtem Wetter und auch im Wohnzimmer möglich). Ich liebe es, wenn Menschen ums Feuer stehen, wenn die Männer sich verausgaben und jeder die beste Wurst und das zarteste Fleisch grillen möchte. Jeder Mann grillt anders – und manche sind wahre Meister mit ihren Methoden. Ich hingegen freue mich, zu der Spezies Frau zu gehören, die andere wichtige Aufgaben übernimmt: die Beilagen! Salate, Brote, Barbecue- & Grillsaucen auf Senf- oder Tomatenbasis, mit Sirup verfeinert. Und wenn die Kinder ihre Maiskolben auf den kleinen Wegwerfgrillstationen drehen und wenden, dann sind alle happy bei dem Happening.

 

Selbst, wenn Du „nur“ einen Balkon zur Verfügung hast, kannst Du sommerlich schlemmen und genießen! Weil lodernde Flammen auf Balkons verboten sind, bieten sich dafür praktische Elektrogrills an:

Und erst die ganzen Accessoires – da hüpft das Frauenherz, gleichwohl es das Grillen & Garen den Männern überlässt. Und eigentlich lieben wir Frauen auch die tanzenden Männer ums Feuer, mitten im Rauch, mit Bier und Bauch und guter Laune. Natürlich geht es auch vornehmer – elektrisches Grillen stinkt nicht, da lodert nichts, da ist der Urinstinkt der Höhlenmenschen verkümmert. Aufregend ist Feuer, weil es die Menschen magisch anzieht. Und wenn der Garten langsam dunkelt, die Sonne sich müde verzieht, dann liegen die Menschen mit vollen Mägen in ihren Hänge- und Hollywoodschaukeln, drücken sich in große Sitzsäcke und genießen einfach das Beisammensein. Und weil gerade im Norden der Regen ein ständiger Begleiter ist, muss natürlich Plan B her: Große Sonnenschirme, Segeltücher, Großraumzelte – wir lassen uns das BBQ auf keinen Fall vermiesen! Und wenn die Party richtig groß ist, bringen ein paar Gäste eben ihren eigenen Grill von Zuhause mit. Das wird ein Fest! Doch ich weiß aus Beobachtungen: das Zubehör ist nicht unwichtig, es ist das Salz in der Suppe! Und erst recht die Gartenmöbel, Tischbänke, Garnituren – aber das stimmungsvolle Ambiente kann gern den Damen überlassen werden!

 

Nun aber ran an den Grill & her mit den Buletten!
Deine Conni Köpp (Wohnexpertin)

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen